Warum Mac?Pro&Contra und einige Fragen !

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Koro, 14.09.2003.

  1. Koro

    Koro Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.09.2003
    Guten Tag ,

    also da ich mehr oder weniger langeweile hatte , wollte ich mal ein wenig mehr um das sagenumwobene "Mac" herausfinden. Auf der apple seite wird man aber an mac systemen überflutet und als windows und normal hardware user steh ich recht doof da mit manch einer hardware beschreibung !
    Also ich möchte eigentlich nur mal wissen , wo liegen die wirklich klaren vor und nachteile eines mac systems ? was für macs gibt es und worin unterscheiden die sich wiederum ? Und vor allem lohnt der umstieg für mich ? Ich möchte gern ein notebook als zweitrechner haben auf dem ich auch aktuelle spiele spielen kann (am besten wc3 und cs würden reichen mehr oder weniger)und eben textverarbeitung, grafische sachen ( aber eher nur bilder von digicam editieren und so was) und homepage basteleien.
    Desweiteren wie gut verstehen sich mac systeme mit windowssystemen ? kann ich meinen windows rechner als router für meinen internet zugang einsetzen das ich mit nem mac surfen kann?

    So das sind meine fragen , stehen bestimmt verteilt in diesem forum , würde mich aber freuen eine übersichtliche liste zu bekommen.

    danke im vorraus.

    Koro
     
  2. rupa108

    rupa108 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    03.02.2003
    Hi,

    stell die einfach diese eine Frage:

    Bin ich mit Windows so unzufrieden, dass ich mir den Umstieg auf eine andere Platform antuen will?

    Wenn deine Antwort nun lauten:
    "Ahhh !! Wenn ich schon das M$ Logo sehe wird mir ganz schlecht!" Dann ist der MAC genau das richtige für dich. Es gibt keine andere Alternative. (Derzeit)


    Wenn deine Antwort lautet:
    "Ach, eigendlich bin ich mit meiner WIN Kiste ganz zufrieden. Einen Virus habe ich glaub ich nie gehabt, und wenn das System abstürtzt ist es in 10 Sekunden ja wieder da."

    Dann vergiss den MAC.

    Gruß Rupa
     
  3. Koro

    Koro Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.09.2003
    Hehe nette frage , aber ich kann sie weder mit einem klaren ja noch einem nein beantworten !

    Windows ist einfach immoment das betriebsystem ! alles wird unterstütz usw.
    Manchmal aber ärgert mich windows durch seine recht eigenartige logig ! Ich denke das muss ich nicht näher erläutern !
    Aber daher will ich ja ein mac system als zweitrechner haben , wenn es sich eben lohnt !!!
     
  4. tsuribito

    tsuribito MacUser Mitglied

    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    13.07.2003
    Auf der PC Plattform gibt es Alternativen. Nur fürs Protokoll

    Schau mal auf mac-kauf.de
    Ein emac ist wahrscheinlich für dich prima. Wenns was schneller sein soll, einen Imac oder Powermac :)
     
  5. gnorimus

    gnorimus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    03.07.2003
    @rupa108: das ist ja ganz schön schwarz und weiß gedacht...

    ich glaube, der Umstieg lohnt sich für jeden, der sich nicht nur mit Games seine Zeit am Computer vertreibt.
    Selbst wenn man nicht unzufrieden mit seinem PC System ist, zeigt einem der Mac (sowohl Hard- alsauch Software) wie es wirklich gehen kann. und wie einfach und trotzdem effektiv man mit einem System arbeiten kann...

    @Koro: Mac-Systeme unterscheiden sich im Groben in drei Linien:
    - Power-Serie (für Leute die wirklich Leistung benötigen / Profibereich)
    - i-Serie (internet) (für Leute die nicht unbedingt die HighEnd Hardware brauchen / Konsumer)
    - e-Serie (education) (ursprünglich nur für den Bildungsmarkt gedacht / preiswerte Lösung)

    Wegen den Spielen mußt du mal bei www.arktis.de oder http://www.amazon.de schauen ob es die für den Mac gibt.

    Eigentlich dürfte der PC als Router funktionieren, schau doch mal bei der Suche....


    gnorimus
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  6. andymac

    andymac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    16.03.2003
    hi koro.
    also ich habe for knapp 6 monaten von pc auf mac gewechselt und kann nur sagen, dass dieser entschluss sehr weise war.

    weiss ja nicht ob du single bist...aber mit meinem ibook im cafe habe ich sofort einen gesprächspartner. die dinger sind echt ein enormer flirtfaktor. fast so wie hunde oder kinder :D

    gruss, andy
     
  7. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    MacUser seit:
    31.03.2003
    hallo

    ich würde es so ausdrücken:
    vorteil: es ist ein mac
    nachteil: es ist ein mac

    etwas genauer geschrieben: zu den vorteilen zähle ich vorallem dass viren als nicht existent betracht werden können, und dass es nur wirkliche hacker schaffen in dem rechner einzudringen. wer nur schnell im inet ein paar scripts zusammensucht schafft das nicht.

    die nachteile sind, dass du nicht jede software direkt laufen lassen kannst, da nur m$ unterstüzt wird. dies trifft vorallem auf software mit geringer stückzahl zu - gps geräte, tauchcomputer, etc. solche sachen laufen meist nur über emulatoren. das kostet zwar geschwindigkeit, spielt aber bei den heutige rechnern und diesen anwendungen keine rolle mehr.

    was die bedienung der verschieden systeme angeht kann ich nur sagen, dass mir der workflow von mac os besser gefällt.

    gruss
    wildwater
     
  8. rupa108

    rupa108 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    03.02.2003
     

    Für dich und für mich, ja. Nicht für Koro!

    Rupa
     
  9. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    MacUser seit:
    31.03.2003
    hallo

     

    ich kenne diese alternative auch aus früherer zeit auf dem eigene rechner und nun die neue version vom rechner einer bekannten. meiner meinung nach ist es keine alternative zu mac OS X. zumindest halte ich es für ein gerücht, dass ein linux in einer stunde installiert und konfiguriert ist, wenn ich das zum ersten mal mache. und dank darwin kann ich auf OS X alles was ich unter linux kann auch machen.

    gruss
    wildwater
     
  10. vinaverita

    vinaverita MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.888
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    16.01.2003
    hi,
    um nochmal auf deinen eingangsbeitrag einzugehen.
    grade mit mac os x hat man ein sehr stabiles system, dass zudem
    intuitiv ist. regelmässige tätigkeiten wie installieren, deinstallieren,
    sind kinderleicht. keine .dll dateien die nicht gefunden werden,
    keine registry etc.

    für spiele hast du ja noch deine WIN kiste. du bekommst zwar auch spiele
    für den mac , aber manche gibt es halt doch nicht. so eben counter strike.
    für textverarbeitung, graphic- und videobearbeitung ist der mac ideal.
    vieles gibt es von haus aus von apple mit im os integriert (iphoto für
    deine digicam, imovie zum bearbeiten von movies).
    auch auf word brauchst du nicht zu verzichten, ist auch für mac erhältlich.

    das sollte alles kein problem sein.

    ich hoffe, das kann dir weiterhelfen,

    gruß vina
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen