Warum kein echtes 64Bit Betriebssystem

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Landfürst, 22.07.2005.

  1. Landfürst

    Landfürst Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    06.05.2005
    Hallo zusammen,
    gerade lese ich in der Ct 10/2005 Beim Test über Tiger, das es sich auch bei diesem Betriebssystem nicht um ein echtes 64Bit System handelt.
    Es können wohl Speicherblöcke adressiert werden die grösserals 4GB sind, allerdings muss dann auf eine Bedienoberfläche verzichtet werden, so das dies eigentlich nur für Entwickler in Frage kommt.
    Das finde ich jetzt ja nicht so fortschrittlich oder? Linux ist da schon erheblich weiter.
     
  2. oSIRus

    oSIRus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.721
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.09.2004
    brauchst dus?
     
  3. ms510

    ms510 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.10.2003
    application that needs 64-bit support can be done by a background process which communicates with a front-end 32-bit GUI process


    wozu brauch ich eine 64bit GUI. Ist meiner Meinung nach nicht wirklich nötig
     
  4. CosmicAlien

    CosmicAlien MacUser Mitglied

    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    22.05.2005
    Schwer vergleichbar zu Linux, da es dort keine so komplexe Oberfläche gibt. Linux ist doch sehr rudimentär im GUI und kann "kaum" etwas überspitzt gesagt.

    Es dauert nunmal seine Zeit bis alles auf 64bit umgeschrieben ist, wobei es nicht in allen Bereichen nützt und daher sein muß.

    64Bit machen keinen Computer schneller, wichtiger wäre es wenn das OS komplett nativ für die CPU vorläge.
     
  5. Landfürst

    Landfürst Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    06.05.2005
    Brauchen tut das in den nächsten 2Jahren bestimmt keiner. Ich war nur der Meinung das OS-X als 64Bit verkauft und beworben wird.
    Schlimm finde ich das nicht.
    Und das die GUI von Linux nicht so komplex ist wie die von OS-X halte ich für ein Gerücht.
    Schliesslich lässt sich das OS-X auch mit einem KDE betreiben.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen