Warum ist Apple so teuer?

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von SirJoker, 11.11.2004.

  1. SirJoker

    SirJoker Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.10.2004
    Hallo alle MacUser,

    ich warte nun schon über 3 Monate aus meinen 2,5 DP. So langsam denke ich der kommt erst 2005...

    Meine eigentliche Anmerkung hier ist aber: warum bekommt man in den Staaten einen PowerMac mit 1 Gig Ram für umgerechnet 2.400 Euro und bei uns den gleichen für 3200 Euro. Der Euro steht im Moment bei ca. 1,3 Dollar. Die Umrechnung der MwSt habe ich vernachlässigt.

    Was soll das? Es ist ja schon eine Frechheit, wenn wir hier in Europa viel länger auf Apple-Produkte warten müssen als die da drüben. Klar Apple produziert in Amerika und der Marktanteil dort ist auch viel höher. Klar das Apple erst mal den größeren markt bedienen will. Aber warum wird ein solcher Preisunterschied aufrechterhalten?

    Gibt es eigentlich die Möglichkeit sich über den Apple-Store der Staaten einen mac zu bestellen und das MacOS X in deutsch seperat dazu?

    Viele Fragen und Anmerkungen, keine Antworten und Frust. Apple-User zu sein kann schon ziemlich nervenaufreibend sein. (Wenn man händeringend so lange auf ein Gerät warten muss) Wie heißt noch das Gesetz, das besagt, das Computer alle 8-Monate Ihre Geschwindigkeit verdoppeln? Na dann hab ich ja bald nur noch die Hälfte von meinem Mac, und das auch noch überteuert...

    So, das musste ich mal loswerden.

    SirGanzschönMadJoker :mad:
     
  2. Deep4

    Deep4 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    254
    MacUser seit:
    12.12.2003
    Zoll, Steuer...das kommt hier halt noch drauf, da die US-Preise erst mal ohne Steuer sind. Steuer zahlt man dann je nach Bundesstaat (VAT).

    Von daher passt das schon.
     
  3. pique

    pique Gast

    s. oben ;)
     
  4. HAL

    HAL Gast

    Apple produziert nicht in den USA, sondern in Taipei.

    Davon ab frage ich mich warum Du keinen Druck machst. 3 Monate ?
    Würde ich in der Preisklasse nicht mit mir machen lassen, sorry.
     
  5. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.042
    Zustimmungen:
    1.317
    MacUser seit:
    13.09.2004
    Ich habe auf meinem 2.5er aus dem Applestore 4 Wochen warten müssen (fünf waren angekündigt). Ich finde die Apple-Rechner angesichts der Technik darin nicht überteuert. Gut, billig ist was anderes.Wer billig haben mag nehme einen x86 mit LINUX drauf. Geht nicht mal schlecht. Sitze ich in der Arbeit auch immer davor. Trotzdem empfinde ich die stimmigere Umsetzung in Soft- und Hardware auf Apple-rechnern als angenehmer. Für mich der Hauptkaufgrund! Und durchdenken kostet eben auch Geld.
     
  6. derpeer

    derpeer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    28.03.2004
    Hmm, 2.400,- Euro ist okay, aber:

    zzgl. 16% Einfuhr Ust = 384,- Euro
    Frachtkosten aus USA ca. 40,- Euro

    Das sind dann schonmal: 2.824,- Euro

    Dann musst Du noch die Tastatur austauschen, ein Wireless Modell kostet dann ca. 80,- Euro. Macht dann schon rund 2.900 Euro.

    Achja, deutsches OSX drauf, sind wir bei 3050,- Euro.

    Du "sparst" also 150,- Euro für 1 Jahr Gewährleistung. Prima.

    Wobei ich durchaus der Meinung bin, das Apple mal auf den Dollarkurs reagieren muss.

    Aber das ist eine alte Diskussion :)

    Gruss
    Peer
     
  7. Deep4

    Deep4 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    254
    MacUser seit:
    12.12.2003
    ...plus (ich glaube) 4% Zoll ?
     
  8. HAL

    HAL Gast

    Nicht wirklich. OS X wird Multilingual ausgeliefert, d.h. jedes
    Installationsmedium kommt mit 16 ( ? ) Sprachen daher. ;)
     
  9. Kollar

    Kollar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.02.2004
    hmm, also jede firma in jedem land passt doch die preise an, ein Auto kostet in Deutschland oft mehr als im EU Ausland, ein Bicmäc kostet in Polen weniger etc. Ne Konsole wird in USA für weniger verkauft (bis 30%) etc. Ist doch normal, hat immer was mit dem Einkommen zu tun etc. Wichtig ist halt, dass man die MwSt. mitberechnen muss (!) ich weiss zwar nicht wie der Höchststeuersatz in den USA ist, aber das Schwank wohl von State zu State, 16% muss man also immer dazurechnen.

    des weiteren: Ein Dual G5 2,5 kostet in den USA 2.999,00 USD, in DE 3.3240,00

    Rechne mal: 16% MwSt. = 480,00 USD= 3.479,00 USD

    wobei dann bei dem wechselkurs ca. 2.700,00 herauskommen *g* aber da kann apple ja nix für, das ist die misere der weltwirtschaft.

    PS: Preise mit 512 MB Ram! im Applestroe
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.2004
  10. SirJoker

    SirJoker Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.10.2004
    Hi,

    also gut ich hab nicht ganz genau gerechnet. Aber der von mir genannte Preis in USA ist ja brutto, also deren Steuer runter unsere drauf...aber gut.

    Ich hab übrigens bei Cancom bestellt (mitlerweile habe ich einen Weihnachtsbraten gleich mit auf die Liste gestellt :) Druck gemacht habe ich schon zu genüge, aber die können an den Lieferschwierigkeiten wohl auch nichts. Mittlerweile ist die Lieferzeit im AppleStore ja von 4-5 Wochen auf 2-3 Wochen geschrumpft. Aber jetzt bei Cancom abbestellen und neu bei Apple wird mir auch nichts mehr bringen, denke ich, zumal bai Cancom OnSite36 bei ist. Und die würde mich bei Apple extra kosten.

    Naja, gut Ding will Weile haben.
    Oder: Gut Ding will Feile haben.
    oder: ICH WILL MAC HABEN. SONST SPRING ICH NOCH AUS DEM FENSTER UND NEHME WINDOWS GLEICH MIT.

    grrrrrrr :mad: :mad:
     
Die Seite wird geladen...