warum dauert dvd-brennen 9h mit imac1,25 ?

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von peppermint, 22.10.2003.

  1. peppermint

    peppermint Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.380
    Zustimmungen:
    85
    Registriert seit:
    06.06.2003
    Hallo

    hab gestern mit Toast 6.01 meine 1.DVD gebrannt mit dem neuen imac1,25.
    Eine mit "osex" extrahierte .vob Datei dauerte in Toast wirklich 9h bis die DVD fertig war, er schrieb immer: "kodieren" und am Anfang ca. 1h "Vorbereiten"

    Is das normal?

    Die fertige DVD spielt der imac und auch zb mein ibook ab, aber leider musste ich sie doch vernichten da der Film seltsamerweise in die Breite "verzerrt" wurde, alles erscheint verzerrt (16:9) auf ibook und imac.
    Aber VLC spielt das vob File ab, so wie es gehört : 16:9 und nicht verzerrt.

    hab aber das .vob file nach dem extrahieren nicht verändert.

    Danke!

    Pepper
     
  2. robdus

    robdus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.06.2003
    Hmm,

    wie groß ist die Datei denn? So ca. 4,4 GB? Ich mache das immer so:

    VIDEO_TS Ordner mit dem Audio- und Videofile als Image speichern (über DVD Imager; Freeware), dann mit Disk Copy das Image brennen; dauert ca. 45 min für einen normalen Film.

    Gruß, Robdus
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen