Wann ist eine Festplatte kaputt?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von simon.weber, 21.09.2004.

  1. simon.weber

    simon.weber Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    15.01.2004
    Hallo,

    ich habe eine externe Firewire-Festplatte (80GB, von LACie), die schon seit einiger Zeit spinnt. Jetzt wollte ich sie neu formatieren und gleich mit Nullen überschreiben, in der Hoffnung, dass das Gerät sich dann wieder etwas wohler fühlt.

    Ich habe dann mit dem Festplatten-Dienstprogramm (OS X 10.3.2) versucht, die Platte zu formatieren. Die "normale" Formatierung scheint auch zu funktionieren, wenn ich aber die Option "mit Nullen überschreiben" aktiviere, bekomme ich (nach ca. 10 min.) eine Fehlermeldung, dass beim Formatieren ein Fehler aufgetreten sei (-20). (?!?)

    Mein Rechner ist ein G3/350 Mhz mit OS X 10.3.2.

    Als ich die Festplatte (LACie) gekauft hatte, war sie auf PC formatiert, und ich habe sie dann mit dem OS 9.2.2er-Kontrollfeld von LACie formatiert, weil das Festplatten-Dienstprogramm (bzw. das System) die Platte gar nicht erkannte (ich bekam nicht einmal die Anzeige, dass ein "Volume mit Daten, die Mac OS nicht lesen kann" eingelegt worden sei. Da war einfach nix.) Das Formatieren dauerte damals über DREI STUNDEN!

    Hoffentlich habt ihr ein paar Ideen,

    Simon Weber
     
  2. ModelNick

    ModelNick MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    19.02.2004
    Gab es am Anfang mit 10.3 nicht einProblem mit FireWire Festplatten? Ich weiss nicht, wann das Problem behoben wurde. Aber vielleicht willst Du ja auf 10.3.5 updaten und dann noch mal das Festplattendienstprogramm laufen lassen? Hast Du ggf. neue Treiber für Deine externe HD schon installiert?
     
  3. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.461
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    der error -20 bedeutet writErr Driver can't respond to Write call. Das hoert sich so an als ob der Festplatten Treiber ein Problem hat, der Systemaufforderung nullen zu schreiben, zu folgen. Beim 'mit nullen ueberschreiben' wird wirklich die komplette disc mit nullen uebrschrieben. Nur bei dieser Methode werden bad sectors auf der disc identifieziert und als belegt gekennzeichnet. Das Formatieren 3 Stunden dauert ist auch ungewoehnlich - da wird eigentlich nur das "Inhaltsverzeichniss" der Platte geloescht. Ob die Platte wirklich defekt ist laesst sich mit boardmittlen nur schwer zuverlaessig feststellen - Gewissheit hast du erst wenn die Platte wirklich abraucht. Du koenntest dir ein tool wie Disk Warrior besorgen, dass nicht nur Reperaturen am File System machen kann sondern auch andere Fehler entdeckt, aber das kostet Geld.

    Cheers,
    Lunde
     
  4. ModelNick

    ModelNick MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    19.02.2004
    Hallo Lunde, ist DiskWarrior wirklich gut? Das wollte ich mir eigentlich auch mal zulegen, aber habe immer irgendwie gezögert, ob ich das wirklich brauche. Hast Du schon Erfahrungen damit gemacht? Wenn ja, fallen diese positiv oder negativ aus?
     
  5. Tobfun

    Tobfun MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.372
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.05.2004
    @ModelNick: DiskWarrior (von alsoft: http://www.alsoft.com/DiskWarrior/) ist das bisher beste ReparaturTool, was ich gesehen habe.
    Es ist wirklich das Geld wert, was man dafür bezahlt. Eine genaue Beschreibung findest du hier:
    http://www.innotech-soft.com/seiten/alsoft/diskwarrior.htm

    Weiterhin ist DiksWarrior ein brauchbares Tool, im Gegensatz zu Nortons SystemDoktor, den man eigentlich in den Papierkorb hauen kann! Für Festplatte, ob intern oder extern, wirklich ein gutes Tool...
    Leider ist das Programm auch nicht gerade billig. Bei Cyberport kostet es um die 100 Euro...!
     
  6. simon.weber

    simon.weber Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    15.01.2004
    Also: erst mal ...

    ... vielen Dank für die vielen Antworten.

    Ich habe jetzt mal das System von 10.3.2 auf 10.3.5 upgedated, und hoffe, dass das Festplatten-Dienstprogramm nun mit dem Ding zurechtkommt. Laut LACie-Firmware-Update war auf der externen Platte schon die aktuellste Firmware.

    Wenn's jetzt immer noch nicht will, meld ich mich wieder.

    Simon Weber


    ... und nein, ich habe im Moment nicht genug Geld, um mir DiskWarrior zuzulegen ... aber das muss doch mit einer gerade mal 1 Monat alten Platte auch anders gehen!!!
     
  7. dylan

    dylan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.175
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    18.12.2002
    Hallo,

    apropos "Festplatte kaputt" - und wenn auch ein wenig OT, rein interessehalber: hat eigentlich jemand Erfahrung bzgl. der SMART-Analyse (Self-Monitoring, Analysis and Reporting Technology) des DiskUtilities? Taugt das was? Wurde bei jemandem schon eine Disk als failed verifiziert?
     
  8. two42two

    two42two MacUser Mitglied

    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.11.2003
    hi,

    also zum Thema extern Festplatte mit einem G3 b/w kann ich dir nur raten, keine
    wichtigen Daten auf die Platte zu packen, denn du kannst nie sicher sein d. er die
    dir wieder anzeigt, und nicht einfach drüber formatiert oder ähnliches, habe selber
    einen so einen Rechner und externe FW Festplatten - ich denke das Problem liegt
    an den FW Ports der Rechner, d. die damit Probleme haben und sie manchmal
    erkennen oder auch nicht ...

    bei mir gab folgende Probleme, nicht erkannt, nicht möglich mit irgendeinam repair
    Programm oder ähnlichen zugreifen, er hat die Platten erkannt aber wenn ich
    zugreifen wollte keine Reaktion, und das Beste ich habe ein paar GB kopiert von der
    externen Platte und plötzlich wollte er nicht mehr ...

    ach ja eines hab ich noch vergessen, er hat ohne Kommentar meine Platte formatiert
    ohne zu fragen etc ...

    die Probleme treten nur bei meinen G3 b/w auf, mein iBook G3 700mhz hat mit den
    selben externen Platten keine Probleme ...

    also wie gesagt bloß keine unwiederbringlichen Daten drauf, habe jetzt schon eine
    FW PCI Karte gekauft und will d. damit mal testen, hatte aber noch keine Zeit ...

    grüsse

    two42two
     
  9. minbo

    minbo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    30.05.2003
    Also ich habe jetzt zum 2-mal ein ernsthaftes Problem mit der internen Festplatte des PB 1,33GHz TOSHIBA MK6025GAS. Der SMART-Status wurde jedesmal als fehlgeschlagen angezeigt, nach einiger Zeit funktionierte der Zugriff auf die Platte nicht mehr. D.h. das OS liess sich im schlimmsten Fall nicht starten. Beide Male wurde über die Festplatte nur drüber formatiert.
    Beim ersten Mal nach telefonischer Analyse des Apple-Technikers beim zweiten Male von Gravis (allerdings nach drei Wochen, fragt mich nicht warum es so lange gedauert hat). Der SMART-Status ist mal wieder fehlgeschlagen und ich warte nur noch darauf bis das PB wieder mal ausfällt, dann sende ich es aber direkt zu apple ein.

    minbo
     
  10. simon.weber

    simon.weber Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    15.01.2004
    @two42two
    Erstmal danke, und dann: das hört sich interessant an, aber ich hatte schon mal ganz ähnliche Probleme mit einer 160GB-Platte an meinem G4/733 (QuickSilver). Haben die etwa die gleichen FireWire-Ports?

    Und was kostet eigentlich die FireWire-PCI-Karte?

    Simon Weber
     

Diese Seite empfehlen