Wacom Digitizer - 3. Versuch

Diskutiere mit über: Wacom Digitizer - 3. Versuch im 3D und CAD Forum

  1. chrischiwitt

    chrischiwitt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    Registriert seit:
    24.11.2005
    Freitag wurde mir leihweise ein Digitalisiertablett aus dem Hause WACOM in die Hand gedrückt. Die Besitzerin bekam es unter OS 9 nicht zum Laufen, und nun darf ich mal mein Glück versuchen.

    Es handelt sich um einen WACOM Digitizer SD-420E, altes Modell für Rechner mit ADB-Anschluß.
    Es ist beige, quadratisch und sieht mir weniger wie ein gewöhnliches Grafiktablett aus, eher wie ein Digitalisiertablett speziell für CAD-Anwendungen. An der rechten Seite befindet sich nämlich ein breiter Rand, der evtl. zum Aufbringen von Funktionsmenüs dienen könnte (gab mal Ähnliches von HP, unter AutoCad).

    Kennt jemand von Euch dieses Gerät und kann mir mehr dazu erzählen?
    Wie müssen die Dip-Schalter eingestellt werden, brauche ich Treiber, mit welcher Software läuft es? (Als OS hätten wir 8.6 - 9.2 aufzubieten, an CAD-Programmen MiniCad und ArchiCad - alte Versionen)

    Ich geh gleich nochmal googlen, aber ein Praxisbericht wäre natürlich besser!

    Dank vorab,

    Chrischi
     
  2. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.519
    Zustimmungen:
    683
    Registriert seit:
    05.01.2005
    Sollte eigentlich unter Classic bis OS9 laufen. Auch sollte dafür nicht zwingend ein CAD-Programm benötigt werden.

    Hast Du denn schon die aktuellen Treiber aufgespielt?

    http://www.wacom-europe.com/int/downloads/driver/driver.asp?lang=de

    Falls der Link nicht funktioniert, bei Wacom im Downloadbereich unter Treiber SD als Gerät wählen und BS natürlich Classic.
     
  3. chrischiwitt

    chrischiwitt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    Registriert seit:
    24.11.2005
    Ich danke Dir!
    Den Treiber hab ich schon mal. Muss wohl noch einige Stunden nach nem Manual suche, das scheint nicht einfach zu sein. Das Ding ist ja uuuuuuuralt!
    Mit Glück funktionieren die Dip-Einstellungen aus dem Wacom-Forum......
     
  4. chrischiwitt

    chrischiwitt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    Registriert seit:
    24.11.2005
    Frohe Kunde: Es funktioniert!
    Habe den Treiber installiert, die Dips eingestellt und es erstnal unter OS 8.6 getestet. Muß nur noch ein wenig konfiguriert werden.
    Witziges Arbeiten mit so einem Tablett, zuletzt hab ich das vor 20 Jahren gemacht.
     
  5. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.519
    Zustimmungen:
    683
    Registriert seit:
    05.01.2005
    Ist schon sehr gewöhnungsbedürftig aber hat was. habe auch zuletzt am beigen G3 mit Wacom gearbeitet. Ging damals gar nicht. In PS unterbrach ständig die Linienführung. War wohl damals zu viel für den kleinen G3. Danach hatte ich mal zwei Jahre das Vergnügen mit einem Lifetec-tablett am PC. Habe zwar weniger damit gearbeitet, war aber schon sehr nett. Seit ca. 2 Monaten habe ich nun ein WACOM Graphire und mache schon recht viel damit am G5 in PS und Freehand. Ich stelle immer mehr fest, daß sich viel Sachen ohne das Tablett gar nicht bewerkstelligen lassen würden. Auch wenn ich damit noch nicht so sicher bin, wie mit dem guten alten Bleistift, ich möchte es nicht mehr missen!
     
  6. chrischiwitt

    chrischiwitt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    Registriert seit:
    24.11.2005
    Schade nur, das eben dieses Teil so riesengroß ist! Knapp 42 cm im Quadrat. Ans Book geklemmt, ist mein Wohnzimmertisch damit voll.

    Trotzdem:
    Sollte noch jemand diesen Beitrag lesen und einen Hinweis geben können, wo ich ein deutschsprachiges Handbuch bekomme, wäre ich sehr dankbar.
    Ich bin gewiss nicht blöd und kann das Tablett im Rahmen des Konfig-Programmes leidlich einstellen, aber es kann mehr, als ich aus dem Bauch heraus vernünftig zu kalibrieren in der Lage bin. Es fehlen einfach grundlegende Informationen! Und irgendwann bekommt die Besitzerin es ja zurück.......
     
  7. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.519
    Zustimmungen:
    683
    Registriert seit:
    05.01.2005
    Sorry, zum Thema Handbuch konnte ich auch nix finden. Ich würde WACOM einmal anmailen. Vielleicht können/wollen die ja helfen.
     
  8. chrischiwitt

    chrischiwitt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    Registriert seit:
    24.11.2005
    Istari, hast Du etwa auch noch gegoogelt und gesucht?
    Da hätte ich Dir vorab sagen können, daß Du nicht fündig wirst.
    Gucke ich ins Wacom FAQ, gibt es viele Leute, die das Manual gerne hätten.

    Meine Hoffnung war ein wenig, daß hier noch jemand so ein Exemplar im Schrank liegen hat........... Aber das Tablett wird wohl unter der Kategorie "Schrott" gehandelt, wir haben wohl Glück, noch ein funktionierendes Exemplar zu haben.
     
  9. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.519
    Zustimmungen:
    683
    Registriert seit:
    05.01.2005
    Ne gegoogelt nicht, da ich mir dachte, daß Du das selbst schon versucht hast. habe aber noch ein paar Suchmaschinen in meinen Favoriten, die schon mal andere Suchergebnisse bringen als google. Aber auch dort diesmal Fehlanzeige. :( Es gibt ja im HiFi-Bereich einige gute Seiten, die alte Bedienungsanleitungen (z.B. ONKYO) veröffentlichen. hatte gehofft über ähnliche Quellen etwas zu finden.

    Habe selbst leider „nur“ ein aktuelles Graphire und kenne auch niemanden, der sich damals so ein Monstrum leisten konnte. Vielleicht meldet sich hier ja noch jemand. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. ;)
     

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche