W.Lan und DSL Anfängerfrage....

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von $Bill, 20.12.2005.

  1. $Bill

    $Bill Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.12.2005
    Ich werde demnächst überaschenderweise 6 Jahre nach meinem Antrag einen DSL Anschluß bekommen und denke über ein WLan zwischen zwei PC und einem Mac nach.
    In meinem Powermac gibt es eine Airport exteme Karte, die ich noch nie benutzt habe, da ich ein kleines Ethernetzw. zw. den Rechnern habe.
    Meine Frage ist ob diese Extreme Karte m. allen DSL Routern funktioniert oder ob sie nur m. einer Apple Airport Basisstation funktioniert.
    Gruß
    curious $Bill
     
  2. seagers

    seagers MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.240
    Zustimmungen:
    66
    MacUser seit:
    21.04.2005
    Hi,

    funktioniert mit allen Routern. Ich hatte früher ein Siemens-Router und heute eine Fritzbox, beides klappt ohne Probleme
     
  3. cubd

    cubd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.936
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    45
    MacUser seit:
    01.06.2003
    Hallo

    surfe gerade mit AirPort an einem T-Com PayPhone - Kompotibilität ist klasse ...

    Gruß B.
     
  4. $Bill

    $Bill Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.12.2005
    Aah, sehr viel Dank für rapide Antworten. Gibt es einen Konsensus darüber welche die sichersten router sind? Ich meine einmal in einem Test gelesen zu habe, daß der Siemens Router am sichersten ist.
    Ich frage deshalb, da ich als DSL Neukunde wohlmöglich einen Router geschenkt bekomme. Ich möchte natürlich keinen Schrott an der Backe und würde mir unter Umständen etwas selbst besorgen bzw. per Zuzahlung etwas anderes schenken lassen wenn überhaupt möglich.
    Gruß
     
  5. woodstock3

    woodstock3 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.04.2005
    Surfe ebenfalls mit ner Siemens, Speedport W 500 V und bin vollendst zu frieden :D :D
     
  6. seagers

    seagers MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.240
    Zustimmungen:
    66
    MacUser seit:
    21.04.2005
    Du solltest auf jeden Fall auf WPA2-Verschlüsselung achten
     
  7. $Bill

    $Bill Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.12.2005
    O.K., Danke f. die Tips
     
  8. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    Schau mal auf www.openwrt.org.
    Dort im Wiki unter der Hardwareliste, da sind einige top-geräte gelistet.

    Ich persönlich kann dir den Asus WL-500G Deluxe empfehlen, der kost ca. 90 EUR und kann sehr viel. 802.11b/g Interface ist eingebaut ebenso ein managebarer 5Port Switch (man kann Vlans drauf machen).

    Hat 32MB Ram und 4MB Flash. Der Clou ist, das er 2x USB 2.0 Anschlüsse hat, da kannst du Drucker, Festplatten, USB Sticks etc. anschließen und sharen.

    VPN Einwahl geht auch, ebenso natürlich WPA2 und dyndns..
     
  9. $Bill

    $Bill Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.12.2005
    Das hört sich gut an, wenn auch ich nix versteh alles. Neben der Sicherheit ist mir das switch und die USB ports zwecks shared data wichtig. In meinem Lan gibt es viele ext. firewire 800, USB Festplatten.
    Kann man denn eine am Router angeschlossene Ethernet Festplatte gleichzeitig direkt per USB oder firewire an den Rechner anschließen ohne daß das sharing beeinträchtigt bzw. unterbunden würde? Ich muß öfter mal große Video Daten transportieren. Mit wireless wäre das etwas müßig. Es wäre klasse wenn man nicht immer stöpseln müsste.
     
  10. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    Wenn ich richtig verstanden habe, dann funktioniert das, was du vorhast:
    Die Platten kannst du an den Router anschließen (der braucht auch nur 10W Strom, so nebenbei), über Wlan und Intranet kannst du dann per samba darauf zugreifen.
    Dann kannst dir noch ein VPN einrichten und eine dynamische Domain, sodaß du von unterwegs ebenfalls per samba (oder NFS oder FTP - je nach belieben) auf deine Daten bequem zugreifen kannst.

    Edit: Willst du die Platten doch mal mitnehmen, kannst du sie vom Router trennen und an den Mac oder PC hängen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen