VPN zwischen Windows2000-PC und iMac mit Virtual PC ?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Software" wurde erstellt von sbo, 25.01.2006.

  1. sbo

    sbo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.01.2004
    hallo zusammen,

    ich möchte von zu Hause mit einem iMac via VPN in ein entferntes Windows2000-Netzwerk einsteigen und auf dem dortigen Server ein Programm starten.
    Hierzu ist auf dem iMac Virtual PC erforderlich, auf dem dann wohl auch das VPN Programm laufen würde. Virtual PC mit Windows 2000 habe ich auf dem Mac bereits installiert.

    Jetzt habe ich mich ein bischen umgehört und auf der website von AVM die Produkte "Access Server" und für den externen Client "NetWAYS" gefunden.
    Nach Aussage der AVM Produktberatung wurde aber "NetWAYS" niemals auf einem Virtuellen PC-System getestet, bzw. der Kollege behauptete sogar, dass könnte niemals funktionieren, da "NetWAYS" zu tief in das System eingreift ...

    Achso, es gibt nur dynamische IP's vom Internet Provider und der Server soll aus Sicherheitsaspekten auch nicht immer im web erreichbar sein, sondern nur per "wake-up-on-call" oder so ähnlich. Aber das z.B. können die Produkte von AVM!
    http://www.avm.de/de/Produkte/index.html

    Nun zu meiner Frage:
    hat jemand die beschriebene Konfiguration schon mal getestet ?
    Gibt es Gründe, warum NetWAYS ggf. definitv nicht auf Virtual PC läuft ?
    (mag ungern die SW für viel Geld kaufen und dann nicht verwenden können)
    Welche SW-Alternativen hätte ich, um die VPN-Verbindung herzustellen ?

    Wenn wir zu Hause nicht zufällig einen Mac hätten, wäre das nach Aussage eines Systemtechniker gar kein Problem.

    Vielen dank für die Hilfe!
    Sven
     
  2. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    MacUser seit:
    09.09.2003
    Versuch doch erst mal, ob du mit dem Mac-eigenen VPN nicht rein kommst, denn VNC gibt es auch für den Mac:

    http://homepage.mac.com/kedoin/VNC/VNCViewer/index.html

    u.v.m.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  3. sbo

    sbo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.01.2004
    hi admartinator,
    geht leider nicht, da ich ein Windows-Programm auf dem Mac laufen lassen muss.
    Mac-VNC geht deshalb leider nicht. Aber vielleicht wäre die Windows-Version von VNC etwas ???
    Kennt sich da jemand mit aus ?
    und läuft die auf Virtual PC ?
    Sven
     
  4. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    MacUser seit:
    09.09.2003
    Hat man sich denn auf der Server-Seite schon für dieses AVM Produkt entschieden?
    Ansonsten gibt es auch Router (z.B. von Draytek) die ein Callback bieten.
     
  5. sbo

    sbo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.01.2004
    ne,
    die Server-Seite ist völlig flexibel.
    da können wir einsetzen, was wir wollen; nur sicher soll es sein. und nicht ständig online. und auf dem Mac muss das VPN Programm auf der virtuellen MS-Betriebssystemebene laufen.
     
  6. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    MacUser seit:
    09.09.2003
    Dann schau dich mal nach Routern mit integriertem VPN-Server um.
    Zum Beispiel: http://www.tkr.de/hardware/draytek-vigor-vpn.html

    Verstehe immer noch nicht wieso. Du willst doch nur den Rechner fernsteuern, dazu reicht doch der VNC-Client.
     
  7. sbo

    sbo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.01.2004
    ist eigentlich ganz einfach:
    will ein Programm, welches auf einem PC (fungiert als Server) installiert ist, von einem angeschlossenen Client starten. Nix mit fernsteuern oder so.

    In dem bestehenden Netzwerk - es handelt sich um eine Arztpraxis - ist auf den Clients lediglich ein Link zur Startdatei auf dem Server vermerkt. Das bewußte Programm - hier Arztsoftware - läßt quasi unbegrenzten Programmstart zu und speichert alle parallelen Eingaben in einer Oracle-Datenbank.

    Da wir uns zu Hause lieber auf Macs verlassen, suche ich eine sichere VPN-Software die in einer simulierten/virtuellen MS-Betriebssystemumgebung arbeiten kann. Wenn ich lediglich eine VPN-Verbindung zwischen Mac und Windows-PC herstelle, reicht mir das nicht, da ich ja vom Mac aus nicht das Windows-Arztprogramm starten kann ... (sondern nur von einer Windows-Umgebung)

    Allerbesten Dank schonmal für Deine Hilfe bisher!

    Sven
     
  8. sbo

    sbo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.01.2004
    noch eine Ergänzung:
    ist es möglich, mit dem MacOS eine VPN-Verbindung aufzubauen und danach innerhalb des VirtualPC mit Windows2000 diesen Tunnel zu nutzen ??
    Sven
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen