VPN Verbindung übers Internet! Viele Fragen

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Software" wurde erstellt von dsquared2, 20.07.2006.

  1. dsquared2

    dsquared2 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    17.10.2005
    Hallo,

    undzwar gibt es folgende Problemstellung. Meine Chefin würde gerne von Zuhause auf die Lokalen Daten ihres Imacs im Büro zugreifen.
    Wie macht man das jetzt am Besten? Wie erstelle ich eine VPN Verbindung zwischen den beiden? Gibt es da Programme für den Fernzugriff? Was wären eure Ideen? Bin mit VPN Verbindungen und Fernzugriffen sehr sehr unbedarft, von daher wärs nett, wenn sich mal ein paar von euch Experten hier melden würden..


    DAnke

    Matthias
     
  2. SirSalomon

    SirSalomon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.714
    Zustimmungen:
    98
    MacUser seit:
    26.10.2003
    Bisher habe ich eine Verbindung zu meinem lokalen Netzwerk über den VPN Tracker erledigen können.

    Es kommt sehr darauf an, welche Daten eingesehen/bearbeitet werden sollen.

    Grundsätzlich kannst Du zwischen einem Router (hier Draytek) und dem Mac eine VPN-Verbindung (hier VPN Tracker) herstellen und der Mac befindet sich im Firmennetz.

    Die Absicherung ist ein weiteres Thema, da ja auch eine Authentifizierung stattfinden muss. Die sicherste Überprüfung findet über einen Radius-Server statt, das ist aber auch die aufwendigste ;)
     
  3. dg2dra

    dg2dra MacUser Mitglied

    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    25.03.2005
    ja, Fernzugriffsmöglichkeiten gibts mehrere. Da wäre erst mal VNC, hat OSX schon als Server-Dienst eingebaut, Clients gibt es meist kostenlos (z.B. Chicken of the VNC). Eine komfortablere Lösung ist Apple Remote Desktop, kostet allerdings auch ein paar Euros.

    Um diese Dienste nutzen zu können, ist VPN nicht zwingend erforderlich, jedoch aus Gründen der Sicherheit zu empfehlen. VPN setzt allerdings einen VPN-Server voraus. Den stellt entweder schon der Router (z.B. Dreytek, LANCOM 1611+) oder man braucht dann Mac OS X Server (hat sowas "eingebaut"). Auf der Clientseite kann man den (allerdings kostenpfichtigen) VPN-Tracker nutzen oder IP Securitas von Lobotomo Software (Freeware), welcher den im OSX enthaltenen VPN-Stack benutzerfreundlich als grafisches Tool verfügbar macht. Hier werden allerdings gute Kenntnisse zum Thema VPN vorausgesetzt.

    Man muss also unterscheiden, was man genau machen will. VPN stellt lediglich einen "Tunnel" zwischen zwei lokalen Netzwerken via Internet als Transportmedium zur Verfügung, Fernsteuern geht dann wie oben beschrieben (auch per VPN).

    Gruss Heiko
     
  4. mys

    mys MacUser Mitglied

    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.02.2004
    Ich sitze gerade irgendwo und habe mich in unser WG VPN (openvpn) eingewählt. Der VPN Server läuft dabei auf der FritzBox.
    VPN ist eine schöne Sache. Es ist so, als ob Du mit Deinem Rechner direkt am Netzwerk angestöpselt wärst.
    Mit dem Tunnelblick-Client (http://www.tunnelblick.net/) geht das unter Os X auch ohne viel rumhacken im Terminal. Tutorials und Beispiele gibt es auf openvpn.net.
    Allerdings weiss ich nicht, was Du für Voraussetzungen hast. Router der VPN kann (wäre für solche Zwecke optimal) oder Server?

    Dann gibt es auch noch die Alternative Hamuchi(http://www.hamachi.cc/download/) eher für den privaten Bereich. Soll sehr einfach sein. Hat das mal jemand probiert. <schlechte-geek-ironie>Sah mir für eine VPN Implementierung ein wenig zu klicki-bunti aus.</schlechte-geek-ironie>
     
  5. dsquared2

    dsquared2 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    17.10.2005
    Hey. Erstmal Danke für die Antworten:
    Also jetzt mal die Konkrete Problemstellung, bzw. das, was meine Chefin gerne machen möchte.
    Also.. Im Büro befindet sich ein Netzwerk von 4 Macs, die alle über einen Netgear Router verbunden sind. Auf einem Mac ist eine Filemakerdatenbank, auf die die anderen als Clients zugreifen können. Nun hat sie sich einen Mac mit nach Hause genommen und möchte gerne mit einer Verbindung auch auf die Daten dieser Filemakerdatenbank zugreifen. So.. jetzt stellt sich nur die Frage, welches Pogramm man für diese Idee benutzt. Ich bräuchte also was, was eine Verbindung zu dem Rechner herstellt, wo die Datenbank drauf ist, so das sie drauf zugreifen kann. Eine Fernsteuerung des Rechners wäre natürlich auch nett. Also was kann man da jetzt konkret machen?
     
  6. dg2dra

    dg2dra MacUser Mitglied

    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    25.03.2005
    VPN-Verbindung zu diesem Netzwerk (damit wird der externe Mac quasi Teil des vorhandenen Netzwerkes), damit sollte auch der Zugriff auf die DB/den "SERVER" möglich sein. Die Zugriffsgeschwindigkeit ist natürlich langsamer als im eigentlichen LAN. Ob dein Netgear-Router das allerdings kann (also VPN) weiss ich nicht, vermutlich nicht. Dafür muss man "bessere" Router (z.B. LANCOM 1611+, www.lancom.de oder ein VPN-tauglicher von Draytek) einsetzen, nicht das SOHO-Zeugs. Kosten für solche Router allerdings ab 300 Eur aufwärts.
    Ich nutze selbst einen LANCOM 1611+ um per VPN aufs Firmennetz vom Mac aus zuzugreifen, Beispielkonfiguration LANCOM<>Mac (mit IP Securitas) per VPN kann ich dir notfalls per PDF zukommen lassen. Bitte ggf. PM an mich.

    Fernzugriff habe ich bereits beschrieben.

    Gruss Heiko
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.07.2006
  7. dsquared2

    dsquared2 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    17.10.2005
    Also Apple Remote Desktop hört sich ja gut an! Kostet 289 Euro und wäre nach dem jetzigen Stand mal eine Überlegung wert! Hat sonst noch jemand andere Ideen?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen