Vorverstärker ?

Diskutiere mit über: Vorverstärker ? im Digital Audio Forum

  1. jsch

    jsch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.09.2005
    Ich bin nun soweit, dass ich mit einem Mikro Aufnahmen - direkt am PB (Garage) angeschlossen (Trommeln/Didgerido) - gemacht habe. Das Resultat scheint mir zu "leise" um es ev. auf eine CD zu brennen. Ist das weil ich ohne Vorverstärker arbeite? wenn ja, könnt ihr mir einen günstigen (brauchbaren) Vorverstärker empfehlen. Wie könnte ich die Laustärke optimieren. (Ich vergleiche mit Stücken, die ich auf iTtunes anhöre.
     
  2. notenkritzler

    notenkritzler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.05.2005
    ein audio interface ist angesagt - in der tat ist das zu leise, wegen dem fehlenden vorverstärker - man kann die lautstärke eines files schon anheben (normalisieren) nur hebst du dann alles an (Rauschen) - normalisieren kann jeder audioeditor.
     
  3. martin63

    martin63 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    86
    Registriert seit:
    14.11.2003
    wie kann man denn ein mikro ohne vorverstärker denn überhaupt am PB anschließen? oder hat das PB womöglich einen symetrischen eingang??
     
  4. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.509
    Zustimmungen:
    88
    Registriert seit:
    09.02.2003
    Das Pbook hat einen Line In, und ohne Vorverstärker macht man da in sachen Mikro nix...
     
  5. jsch

    jsch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.09.2005
    Was könnt ihr mir denn für einen (relativ) günstigen Vorverstärker empfehlen. Brauche diesen nur für Mikro.
     
  6. Knoppaz

    Knoppaz Gast

    Der "Presonus Tubepre" (111 EUR) wird im Homerecordingbereich oft empfohlen.
     
  7. martin63

    martin63 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    86
    Registriert seit:
    14.11.2003
    ja eben deshalb kann man eigentlich kein mikro an ein pb anschließen weil das pb

    1. einen nicht symetrischen line in hat

    2. ein mikro einen symetrischen xlr ausgang hat

    3. ein adapter auf 3.5 klinke nur eine signalleitung zum pb führt was das signal um 6 dB reduziert (das ist die hälfte weniger)

    4. mikros, die einen 3.5 kliinkenstecker haben kann man i.d.R als spielzeug benutzen, aber von denen kann man nicht verlangen, dass sie ein ordentliches signal und wenig rauschen liefern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.10.2005
  8. martin63

    martin63 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    86
    Registriert seit:
    14.11.2003
    kauf dir ein kleines mischpult in der 100.-€ klasse, die rauschen zwar ein bisschen funktionieren aber ansonsten problemlos und haben noch phantomspeisung.
    wenn du etwas weinger rauschen haben willst, dann wirds gleich deutlich teuerer.
    was auch geehht ssind usb oder firewire soundkarten mit xlr eingang, aber die sind auch nicht gerade billig.
     
  9. Knoppaz

    Knoppaz Gast

    5. das Mikro keinen Line-Pegel liefert. Selbst wenn die Eingänge des Powerbooks symmetrisch wären, würde es nicht funktionieren, da der Pegel des Mikros zu gering ist.
     
  10. Knoppaz

    Knoppaz Gast

    XLR Eingang heißt nicht automatisch Mikrophoneingang, kann genausogut auch ein symmtrischer Line Eingang sein. Darum ist es wichtig drauf zu achten, dass das Interface explizit Mikophoneingänge hat, also Mikrophonvorverstärker eingebaut hat.

    Von dem Mixer würde ich abraten, wenn man sonst keine Verwendung für ihn hat, denn man bekommt bessere Ergebnisse, wenn man fürs gleiche Geld einen Mikrofonvorverstärker kauft. Phantomspeisung haben die natürlich auch.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Vorverstärker Forum Datum
Tonabnehmer + Vorverstärker gesucht Digital Audio 04.12.2010
Mikrofon-Vorverstärker für Aufnahmen. Empfehlungen ? Digital Audio 30.01.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche