vorsicht vor dem Quark License Administrator-Progamm!

Dieses Thema im Forum "Layout" wurde erstellt von Sytemlordzz, 01.02.2005.

  1. Sytemlordzz

    Sytemlordzz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.02.2005
    quark liefert für mehrfachlizenzen in firmennetzwerken ein tool (Quark License Administrator 3.2) mit, um die Lizenzen über den firmenserver zu überwachen.

    für firmen die einen apple-osx-server einsetzen ist eventuell folgende erfahrung interessant:

    das programm ist offensichtlich mehr als schlampig programmiert. der installer wie auch das progamm selbst sind einfache terminalprogramme. das QLA setzt dabei nachlässig auf java auf. zudem muss das terminal nun fortwährend auf dem server aktiv bleiben.
    nach der installation erhöht sich die CPU-auslastung des servers bisweilen auf 98 prozent. desweiteren wird der xserve mit osx-server 10.3.7 instabil. ob allerdings die aufgetretenen serverfehler allein auf den QLA zurückzuführen sind, konnten wir nicht eindeutig feststellen. nur soviel: unser server lief knapp ein jahr fehlerfrei. 14 tage nach der QLA installation häuften sich die probleme. erst jetzt mit der deinstallation kehrt wieder ruhe ein. zumindest eines ist eindeutig festzustellen: nach der QLA installation werden alle serverdienste nach einem neustart des servers nicht mehr automatisch gestartet, sondern müssen einzeln per hand gestartet werden. also muss das QLA einen einfluss auf die serverdienste haben.

    zudem ist das QLA selbst instabil. die anmeldungen der quarkxpress-6.5-progamme an das QLA schlagen häufig fehl. und wenn 30 mitarbeiter ihr layoutprogramm nicht öffnen können, kostet das einer agentur bares geld.

    darüber hinaus ist quark schon seit jeher dafür bekannt, ihre unverhältnismäßig teuren lizenzen auf kosten der lizensierten user mit den abenteuerlichsten paranoiden ideen schützen zu wollen. natürlich findet man in den netzen trotzdem cracks jeder version des programms. aber das quark-management ist eben über alle maßen lern-resistent.

    wir ziehen derzeit eine schadenersatzforderung an quark in erwägung. wir haben es satt, ungefragt als beta-tester für irgendwelche firmen zu fungieren.

    eure systemlordzz
     
Die Seite wird geladen...