Von WXP zu OS9 mit VNC über DSL

Diskutiere mit über: Von WXP zu OS9 mit VNC über DSL im Mac OS 8.x, 9.x Forum

  1. svennitsche

    svennitsche Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.11.2005
    Hallo Zusammen,

    es gibt da ein Problem das bestimmt schon andere hatten und gelöst haben.

    Es geht darum meinem Dad mit seinem Power Mac G3 unterstützung zu geben wenn er fragen hat, telefonisch leider nicht immer einfach. Aus diesem Grund möchte ich per "Fernwartung" über die DSL Leitung, mich auf den Mac per VNC (anderes Produkt?) aufschalten und ihm entsprechend unterstützung geben.

    Wie muss OS9 konfiguriert sein um eine VNC Remotesession zuzulassen? Müssen andere Ports wie 5800 und 5900 freigegeben werden? Muss ein Webserver installiert sein? ... Andere einfachere Lösungen?

    Gibt es hier jemand der mir diesbezüglich helfen kann? In der Suche habe ich leider keinen Eintrag gefunden der dieses Thema ausreichend behandelt.

    Vielen Dank voraus
    Sven
     
  2. lupusoft

    lupusoft MacUser Mitglied

    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    05.01.2004
    Moin Sven,
    Eine Grundvoraussetzung ist schon mal, dass Du die IP-Adresse vom Mac Deines Vaters hast. Wenn er sich über DSL einwählt, bekommt er ja dynamisch eine IP-Adresse zugewiesen. Entweder bringst Du ihm bei, wie er die eigene, aktuelle IP auf seinem Mac herausfindet, damit er sie Dir vor der "Sitzung" telefonisch mitteilen kann, oder Du registrierst ihn bei einem der zahlreichen Services, die einen Nameserver Eintrag für dynamisch zugewiesene IPs zur Verfügung stellen, z.B. DynDNS. In letzterem Fall musst Du dann einen entsprechenden Client auf dem Mac Deines Vaters installieren, der sich dann mit der momentanen IP des Macs beim entsprechenden Service anmeldet. Bei http://www.dyndns.com/services/dns/dyndns/ gibt es in den links auch OS9 Clients, z.B. MacDynDNS.
    Zunächst mal die Rückfrage: hast Du denn schon den OS9 VNC-Server gefunden und installiert? Ich fand es damals gar nicht so einfach, eine OS9 Version aufzuspüren. Wenn der VNC-Server läuft, brauchst Du Dir keine Gedanken mehr über Portfreigabe etc. zu machen. OS9 hat keine vorinstallierte Firewall oder irgendwas in der Richtung. Einen Webserver brauchst Du auch nicht. Natürlich musst Du für den Zugriff einen Namen und Password haben ;)
    Für MacOS Versionen bis 9.x gibt (gab?) es Timbuktu und auch eine Administrationssoftware von Apple selber (hab die genaue Bezeichnung vergessen). Beides waren natürlich Kombinationen aus Server- und Clientanwendungen, die praktisch das gleiche konnten wie VNC, sprich in "Echtzeit" den entfernten Bildschirminhalt anzeigen und die Maus und die Tastatur fernsteuern. Beide kosteten relativ viel Kohle, und es gab bei beiden Demoversionen mit teilweise eingeschränkter Funktionalität. Die Apple Software wird sicherlich nicht mehr unterstützt (und der Client dürfte auch nicht auf OSX laufen). Bei Timbuktu musst Du einfach mal googeln, ob es da noch was gibt. Zuletzt wurde es, glaube ich, von Farallon vertrieben.
    Die kostengünstigste Variante bleibt aber VNC, und ich habe eine Kombination aus Powerbook 5300/OS 8.6/VNC-Server auf der einen Seite und iBook/Panther/Chicken of the VNC auf der anderen Seite einigermassen stabil laufen. Hin und wieder kackt VNC auf dem 5300er natürlich ab. Das Programm ist halt antiquarisch und das 5300er aus dem Pleistozän...

    Gruss, Lupus
     
  3. svennitsche

    svennitsche Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.11.2005
    Hi lupusoft,

    das ist ja einfacher wie gedacht, also das mit der IP habe ich schon mit DynDns gelösst. Der Router aktualsiert wunderbar die IP. Hier müssen dann wohl die entsprechenden Ports noch aufgemacht werden. Waren glaube ich 5800 und 5900, kann man aber bestimmt in einer Doku nachlesen.

    Den VNC Server habe ich hier zum Download gefunden:
    http://www.redstonesoftware.com/Download/OS9vnc.sit

    Habe aber noch keine Zeit zum installieren gehabt, deshalb weis ich noch nicht ob diese Version auch wirklich läuft. Es gibt bei diesem Anbieter auch eine Doku zum Thema Installieren und Einstellen, zwar nur für LAN aber der Weg ins WAN ist ja dann auch kein Problem mehr.

    Die realisierung mit Kostenpflichtigen Tools ins in unserem Fall "zu Teuer", wird nur ein paar mal verwendet und ist dann auch nicht ganz so Zeitkritisch.
    Mit VNC habe ich bereits in der reinen Windows Welt schon gute Erfahrungen gemacht, aus diesem Grund werde ich es auch im Mix testen.

    Sobald ich die Installation vollzogen habe, werde ich natürlich berichten über was für Hürden ich gefallen bin ;)

    Vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Gruss Sven Nitsche
     
  4. lupusoft

    lupusoft MacUser Mitglied

    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    05.01.2004
    Hi Sven,
    das war ja ne schnelle Reaktion. Bei erst einem Beitrag dachte ich schon, Du würdest nie wieder vorbeischauen nachdem keiner sofort geantwortet hat. Ich schaue immer nur sporadisch hier rein und gucke, ob es ein paar 0-Antworten Beiträge gibt, wo ich eventuell meinen Senf dazugeben kann.
    So wie es aussieht, bist Du ja schon viel weiter als ich befürchtet habe. Ich denke, Du hast denselben VNC-Server gefunden wie ich. Bin momentan auffe Arbeit und weiss nicht mehr aus dem Koppe, was zuhause auf meinem Powerbook rumwerkelt. Das Powerbook hab ich mir als eine Art arme-Leute-Funkbrücke/Router zusammengebastelt, um mit meinen Macs über IPSec ins Uni-WLAN zu kommen. Manchmal hängt die Router-Software ein wenig, und der UDP Port 500 wird nicht freigegeben, über den ich mich beim Concentrator einloggen muss. Irgendwann sind mir die 4 Meter bis zur Fensterbank, wo das Powerbook mit seiner Funkkarte steht, zu lang geworden. Und dann den gedimmten Bildschirm aktivieren, mit dem unhandlichen Trackpad zum Verbindungseintrag wandern und selbigen löschen, Bildschirm wieder dimmen, zurück zum Schreibtisch wandern. Du siehst, echte Knochenarbeit, die ich mir jetzt durch VNC spare ;) Für diesen Zweck tut es auch wunderbar seinen Dienst. Die Kluft zwischen Soll und Ist-Wert des ferngesteuerten Cursors ist zwar unübersehbar, aber dafür kann ich auf meinem Stuhl sitzenbleiben. Übrigens macht OS9VNC eine Reihe von Fensterchen auf, die den (bei mir mit 640x480 mickrigen) Bildschirm zukleistern. Schliesst man beispielsweise das überflüssige Log-Fenster, beendet man damit auch gleichzeitig die Verbindung; so kleine bugs halt...
    Wenn Du über einen Router gehst, musst Du natürlich den entsprechenden Port forwarden. Den genauen Port kannst Du, glaube ich, auch im Server einstellen. Alles in allem ganz easy, wird wahrscheinlich auf Anhieb klappen. Ich find es immer schön, wenn man mit den "alten" Kisten noch solche Sachen hinkriegt. Mein Lieblingssystem ist immer noch 8.6.

    Gruss, Lupus
     
  5. svennitsche

    svennitsche Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.11.2005
    Hi Lupus,

    die Installation des VNC Server hat ohne weitere Probleme funktioniert, einfach runterladen -> Doppelklick, kurze Einrichtung mit Passwort etc. Und schon konnte ich von meinem PC den Mac fernsteuern. Hätte nicht gedacht das es so einfach sein wird, der Mac ist halt doch der Beste! :)

    Es gibt momentan noch ein Problem, dass ich die VNC Verbindung nicht durch den Router geschleusst bekomme, trotz freigegeben Port´s (5800/5900 auf tcp) ist keine Verbindung zustande gekommen. Vielleicht hast Du hier einen Ratschlag, habe bei der Google Suche viele unterschiedliche Meinungen gefunden. Doch wer hat jetzt recht?!

    Werde mal noch ein paar Einstellungen testen und vielleicht habe ich ja glück und findet die richtigen Parameter für die VNC verbindnung.

    Ist schade das ich durch den Job nichts mehr mit den MAC´s zu tun habe. Mein erste MAC war ein Apple Macintosh 512k gefolgt von dem MAC Plus (Original Verpackt im Keller) dann kam lange nichts und weiter ging es mit dem Performa 575, der hat dann nach langer Zeit eine Festplattenschaden gehabt. Dann wurde der neue Mac gekauft, ist überbrigens kein G3 sondern ein G4, habe mich da etwas vertan. Leider steht dieser bei meinen Eltern im Büro und das ist eine ganze Ecke weg, deshalb auch die Fernsteuerung mit VNC. Denn ich bin quasi die Hotline wenn was nicht geht :D

    Vielen Dank für die schnelle Hilfe, ich hoffe es gibt noch andere denen dieser Eintrag viel Suchen erspart.

    Gruss Sven
     
  6. lupusoft

    lupusoft MacUser Mitglied

    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    05.01.2004
    Moin Sven,

    einen 512k Mac hab ich zuhause auch noch rumstehen. Tatsächlich ist es ein aufgerüsteter 128k Mac gewesen, also auch noch aus der ersten Stunde. Tja, das hat mich damals ein Vermögen gekostet, genauer gesagt meine gesamten angesparten Zivi-Gehälter. Aber das Teil läuft im Prinzip immer noch, faszinierend...
    So, zurück zum Thema. Ich habe noch nicht richtig verstanden, welche Router wo stehen. Der G4 bei deinem Dad steht wahrscheinlich hinter irgendeinem DSL-Modem/Router/firewall/HUB Kombiteil und bei dir ist bestimmt ebenso. Zunächst müssen natürlich die firewalls auf beiden Seiten offen sein. Grundsätzlich sollte es reichen, wenn der eingehende Port 5900 bei deinem Dad freigegeben ist (der 5800 ist nur für den http Server, braucht man nicht). Auf TCP 5900 "horcht" der VNC-Server und kann dann bei Freigabe auch einen eingehenden Kontaktversuch von dir entgegennehmen. Ich nehme mal an, dass bei dir alle ausgehenden Ports offen sind? Manchmal sind die default firewall Konfigurationen ja auch so, dass ausgehende Verbindungen in den hohen Portbereichen geblockt werden. Die zweite Sache ist dann, dass Du auf dem Router bei deinem Dad ein portmapping einrichten muss, das den port 5900 von der externen (DynDNS) IP (über die LAN-Adresse des Routers) auf die interne LAN-IP des G4 umleitet. Der Router muss ja wissen, welcher Rechner im LAN den Kontaktversuch entgegennehmen soll, sonst bleibt er im Router stecken. Hast du denn mal von aussen einen Portscan bei deinem Dad gemacht? Siehst du da den 5900er port? Rede ich für dich eigentlich von Trivialitäten oder von böhmischen Dörfern? Ich bin ja nun auch nicht der firewall Experte. Vielleicht sollten wir jemanden fragen, der sich damit auskennt ;)

    Gerade fällt mir nochwas ein. Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass die sog. display-number bei mehreren Verbindungen mit darüber entscheidet, auf welchem Port der Server läuft. In dem Fall wird die display Nummer auf den default Port draufaddiert, solange sie kleiner als 5000 sind, oder so. Beispielsweise läuft display Nr. 3 dann auf Port 5903. Aber das sollte hier keine Rolle spielen, da das default display eh 0 ist, und 5900 plus 0 macht immer noch 5900. Mmh, das war jetzt ein echt unnötiger Rohrkrepierer.

    Wenn Du willst, kannst Du mir ja mal die DynDNS Adresse von Deinem Dad geben, und ich mache von hier einen Portscan, während Du bei Deinem Dad sitzt. Dann kannst Du mal schauen, wo es hakt.

    Gruss, Lupus
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - WXP OS9 VNC Forum Datum
Markanteste Unterschiede Mac OS8.x / OS9.x Mac OS 8.x, 9.x 10.06.2015
Suche Treiber SCSI Grappler 906f für OS9 Mac OS 8.x, 9.x 07.04.2015
Ethernet Bridge Linksys WET200 unter OS9 einrichten Mac OS 8.x, 9.x 05.06.2014
Motorola-Retro-Zock-Kiste: Schnellster alter Mac der OS9 noch nativ starten kann? Mac OS 8.x, 9.x 18.12.2013
Ist NAS Storage unter OS9 möglich? Mac OS 8.x, 9.x 10.01.2013

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche