von CD booten / Linux installieren

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Mikkel, 10.07.2005.

  1. Mikkel

    Mikkel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.07.2005
    Hallo zusammen !

    Ich habe ein Problem mit einem Mac Powerbook G3. Ist mein erster Mac. Installiert ist MacOS 9. Leider hab ich vom Vorbestitzer keinerlei CD's bekommen und beim Hochfahren bekommen ich immer 2 Fehlermeldungen :

    "Uhrzeitsyncrhonisierung" Fehler: 41

    "Uhrzeitsynchronisierung" Busfehler (1)

    Tja, Hardware-Problem oder Softwareproblem !?

    Danach geht nur Neustart.

    Da ich nun das MacOs nicht auf CD habe dachte ich daran Linux (Ubuntu) zu installieren um zu schauen ob denn das Powerbook damit einwandrei läuft.

    Also Ubuntu-Image gesaugt, als Image auf CD gebrannt ....

    Nun krieg ich den Rechner nicht dazu von CD zu booten. Hab's mit der C-Taste (bringt nichts) und der Alt-Tast versucht. Mit der Alt-Taste bekomme ich nur ein Icon (Diskette mit nem Fragezeichen) dargestellt.

    Also wie krieg ich den Rechner dazu von CD zu booten ohne im MacOs was einzustellen (komme ich ja nicht rein) oder MacOs neu intallieren zu müssen ?

    Gibt's evtl. Bootdisketten (von Floppy gehts zu booten) für den Mac um so was wie Startlaufwerke einzustellen ?

    Danke für jeden Tip !!
     
  2. floAty

    floAty MacUser Mitglied

    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.05.2004
    sehe ich das richtig dass du einen 'old-world-mac' hast (1998 oder älter)? der kann dann wohl nicht von cd booten ... ubuntu hat nur boot-cds

    hier hat sich einer durchgekämpft:
    https://wiki.ubuntu.com//InstallOnOldWorldMacs

    alternativ könntest du auch debian installieren und dann per dist-upgrade ubuntu installieren

    eigentlich ist es ja die pflicht deines vorbesitzers dir die cds mitzugeben, aber ich schätze bei einem so allten gerät gehne die mal verloren und du hast eh nicht viel bezahlt
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.10.2015
  3. Mikkel

    Mikkel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.07.2005
    Es handelt sich um das Powerbook G3 292Mhz "Wallstreet" (PPC 750) und das ist tatsächlich ein Old-World-Mac.

    Hmm, ich hab jetzt versucht Debian zu installieren. Die bieten auf ihrem FTP-Server Diskettenimagages für den PPC an um den Installationsprozess zu starten (Installation erfolgt dann über's Internet).

    Nur leider spuckt der Rechner beim Hochfahren die Diskette wieder aus !! Ich hab die Diskette unter Dos und Windows formatiert. Unter Windows mit Diskwriter und Unter Linux mit dd das Image auf Diskette geschrieben. Hab das mehere male gemacht (auch die Diskette mal ausgetauscht), aber er weigert sich dieses Image zu booten.

    Ich habe gestern auch das System 7.01-Floppy-Image heruntergeladen und auf Diskette geschrieben. Davon hat er dann auch kurz gebootet ... hat mir dann allerdings ein Fenster angezeigt wo er mir sagte das er 7.01 nicht starten/installieren kann. (Habe irgendwo gelesen, daß dieses Notebook nur mit den MacOS'en ab 8.0 läuft.

    Also, ich bin absoluter Mac-Neuling, daher mal 2 Fragen :

    Sollte mein Powerbook ein Linux-System von Diskette(/Internet) installieren können ohne über ein (funktionierendes) MacOS zu verfügen ?

    Wenn das Powerbook nicht von CD starten kann, wie installiert man dann ein MacOS 8.0 - 10.x ?? Nur für den Fall das mir eins in die Hände fallen sollte ;)
     
  4. Mikkel

    Mikkel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.07.2005
    OK, die erste frage kann ich nun selbst beantworten : Ja, Linux kann man installieren ohne Mac OS.

    Auf dem Debian-FTP-Server ist im Order der Floppy-Images 'ne Datei boot.img. Die mochte mein Powerbook aber nicht booten.

    Ich hab folgende Seite gefunden : http://ginfo.egim-mrs.fr/article.php3?id_article=41

    Dort steht, daß man zum Installieren von Debian Woody u.a. das Image boot-floppy-hfs.img braucht. Und das funzt !! Nachdem es gebootet ist verlangt er nach der Diskette wo das root.img drauf sein muss ...

    Jetzt mein neues Problem : Mein Powerbook hat kein Disketten-Auswurf-Knopf. Die Tastenkombination Apfel-Shift-1 (oder 0 bzw 2) funktioniert nicht. Ich habe Boot-Diskette rausbekommen indem ich eine Büroklammer in das das kleine Loch am Diskettenlaufwerk gedrückt habe. Ok, Root-Diskette rein und Enter drücken ...

    VFS: Cannot open root device 02:00
    Kernel Panic : VFS : Unable to mount root fs on 02:00

    Er versucht nicht einmal auf die neu eingelegte Root-Diskette zuzugreifen ! Liegt es daran, daß er den Diskettenwechsel nicht bemerkt hat, weil ich über den "Notauswurf" die Disketten gewechselt habe ?

    Hiiiiiiiilfe ! :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen