Volume lässt sich nicht reparieren.....

Diskutiere mit über: Volume lässt sich nicht reparieren..... im Mac OS X Forum

  1. cosmovitelli

    cosmovitelli Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.10.2004
    auch nicht von der System DVD.
    Hallo zu erst,
    mein iMac, mittlerweile fast 6 Jahre alt spielt nicht mehr mit. Der Startvorgang dauert ewig und mein Eindruck ist das auch das Arbeiten mit den Programmen nicht mehr flüssig läuft.
    Folgende Maßnahmen habe ich unternommen.

    Benutzerrechte repariert
    Volume repariert, Prozess unterbrochen mit Fehlermeldung
    P-Ram gelöscht
    Starten von System DVD
    Benutzerrechte repariert
    Volume repariert, Prozess unterbrochen mit Fehlermeldung

    jetzt bin ich mit meinem Wissen am Ende.
    Gibt es irgend eine Idee was los sein könnte? Festplatte hin oder sowas?
    cosmovitelli:confused:
     
  2. Bert H.

    Bert H. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    47
    Registriert seit:
    08.03.2005
    Im Single User Modus starten (Apfel S) mit fsck-f Festplatte reparieren. Hat bei mir immer geholfen wenn's mit dem Festplatten Dienstprogramm nicht hinhauen wollte. Wenn das auch nicht funktioniert hast Du wohl defekte Blöcke auf der HD, dann hilft höchstens noch ne Neuformatierung.
     
  3. Difool

    Difool Frontend Admin

    Beiträge:
    8.144
    Medien:
    29
    Zustimmungen:
    858
    Registriert seit:
    18.03.2004
    Booten und Taste S gedrückt halten.
    Deinen Mac im "Single User Modus" starten (schwarzer Bildschirm und weisse Schriftzeichen)

    Mit fsck -fy (10.4x Tiger) via Single-User-Mode kann die Systemfestplatte repariert werden:
    Aber Achtung! Englische Tastatur!
    Auf der deutschen Tastatur sind die Tasten jeweils:
    Terminal Befehl: fsck ßfy < das ist ein 'szett', kein großes B!

    Diese Befehle so lange wiederholen, bis das System repariert wurde.
    Terminal Befehl: exit > den Mac weiter hochfahren
    Terminal Befehl: reboot > neustarten.

    ...und bestenfalls nicht vertippen und keine unbekannten Terminal-Befehle eingeben!
    .
     
  4. Rhapsody

    Rhapsody MacUser Mitglied

    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    24.11.2004
    und bitte Gehörschutz bereithalten :D
     
  5. greenpix

    greenpix MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.06.2006
    halleluja und dankeschön dann auch von mir.
     
  6. cosmovitelli

    cosmovitelli Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.10.2004
    vielen Dank für die Tipps,
    bin jetzt erst zum testen gekommen. Scheint ein Hardwarefehler zu sein. Hab den Rechner im Single user modus gestartet und fsck -fy laufen lassen. Mehrmals. Es gab immer die selbe Fehlermeldung "invalid key length" Die Meldung hat mir das FPD auch schon gezeigt.
    Wenn ihr nicht noch eine Idee habt muss sich wohl die Platte tauschen lassen.
    cosmo
     
  7. henkx

    henkx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.01.2004
    Hallo!

    Was ist, wenn die zu reparierende Platte bzw. Partition nicht das Startvolume ist?

    Grüße
    henkx
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen