Volume auf externer FP löschen

Diskutiere mit über: Volume auf externer FP löschen im Peripherie Forum

  1. macdanny

    macdanny Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.06.2005
    hi all,
    habe dazu noch keinen thread gesehen..

    problem: ich möchte ein Volume auf einer externen festplatte löschen. das festplattendienstprogramm sagt dazu man solle das symbol und namen wählen, und anschliessend auf löschen.

    nun ist der inhalt zwar weg jedoch möchte ich das, dass symbol vom schreibtisch dauerhaft verschwindet. während dem löschvorgang verschwindet für ca 2 sec. das icon auf dem schreibtisch ist danach aber wie erwähnt wieder da.

    habe eine externe lacie FP 240 GB / darauf zwei backup volumes

    danke für eure hilfe.
     
  2. macdanny

    macdanny Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.06.2005
    niemand?
     
  3. macdanny

    macdanny Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.06.2005
    niemand da?
     
  4. macdanny

    macdanny Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.06.2005
    naja, ist ja auch nicht ganz einfach...
     
  5. macdanny

    macdanny Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.06.2005
    was meinst du? anderes ich?
     
  6. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    Registriert seit:
    22.02.2003
    Wenn ich das Recht verstehe, dann hast du eine externe Platte mit 2 Partitionen. Du kannst mit boarmitteln nicht die Partitionierung veraendern ohne alle Daten auf der Platte zu loeschen sondern nur den Inhalt einer Partition loeschen. Die Partition erscheint aber weiterhin als Volume auf deinem Desktop.
     
  7. macdanny

    macdanny Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.06.2005
    war gestern grounding im abaton schauen.
    die letzten tage der swissair ehe die letzten überbleibsel der firma (wo der steuerzahler 3 miliarden chf eingeschossen hat) von der deutschen lufthansa FÜR EIN BUTTERBROT gekauft wurden.

    hier noch ein kluges statement aus dem grounding forum:

    Lieber Zaungast,

    Du hast hier einen wichtigen Punkt erkannt. Es ist so, dass man nach Ankündigung einer Nachlassstundung nicht mehr frei über alle Konti verfügen kann, denn sonst begeht man Gläubigerbevorzugung/nachteiligung. Somit hätte man juristisch korrekterweise den Flugbetrieb ausschliesslich mit Konten der Swissair – also nicht mit Konten der SAirLines oder SAirGroup begleichen können. Am Morgen des 2.10.01 waren der Swissair CHF 4.2m Mio. verfügbar (3,3m bei UBS und 0.9m auf dem Postcheque – 0.5m der CS waren gesperrt). Auf Konten der SAirGroup lagen noch CHF 40.3m, doch 20m und 9.8m waren von UBS und CS gesperrt, da es sich hier um Depositengelder der Mitarbeiter handelte. Somit wären 10.5m verfügbar gewesen, ABER diese durften aus oben genanntem Grund nicht für die SR verwendet werden. Ausserdem muss man bedenken, dass die UBS just vor dem Grounding die Cash-Pooling-Fazilität aufgehoben hatte um genau eine solche Vermischung zu verhindern. Zudem: Der Verkauferlös der Crossair-Aktien durften gemäss Term-Sheet Phoenix NICHT für den Flugbetrieb verwendet werden!
    Fazit: Eine Schuldzuweisung erübrigt sich damit keineswegs – im Gegenteil! Eine Nachlassstundung einzuleiten ohne die Gesellschaft mit Kapital auszustatten um den explodierenden Cash-Bedarf zu decken ist purer Irrsinn! Statt den täglichen CHF 17m waren auf einen Klatsch ca. CHF 150m nötig. Es erstaunt deshalb nicht, dass die GPK des Ständerates somit zum Schluss kam, dass es deshalb unerheblich sei, wie viel Geld nun wirklich auf den Konten verfügbar war, denn sogar wenn man das blockierte Geld auf dem Escrow-Konto noch dazuzählen würde hätte man den Cash-Bedarf der Tagen nach der Ankündigung nicht decken können!

    das wars! ende der geschichte.
    naja. noch nicht ganz. auch die swiss wird letztlich wohl scheiteren. und als nächstes ist die swisscom dran. gut dort: ein deutscher am ruder. :rolleyes:
     
  8. macdanny

    macdanny Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.06.2005
    hey, danke!
    naja, sind zwar eher bad news aber man kann ja nicht alles haben.. früher wissen sollte man dies.

    säns gegrüsst.
     
  9. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.07.2005
    wayne?
     
  10. macdanny

    macdanny Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.06.2005
    kenn ich nicht..
    aber probieren tu ich gerne mal. jetzt aber nich. ich geh jetzt nämlich sport machen. und überhaupt: wieso steht dieser thread 2 tage ohne antwort und dann plötzlich reissen sich die leudde drum..? bidde, bidde. lasst mich doch!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche