VOB zu MPEG konvertieren - Dauer?

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von john_j, 13.06.2004.

  1. john_j

    john_j Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    10.06.2004
    Hola,

    ich bin neu hier - und in der Apple Welt. Seit gestern arbeitet bei mir ein eMac mit 1GHz und 768MB RAM. Ich habe mir ffmpegx heruntergeladen (nachdem ich hier einiges dazu gelesen habe), um die VOB-Dateien aus einem DVD-Recorder in ein editierbares Format zu konvertieren. Dazu habe ich den VIDEO_TS-Ordner einfach auf ffmpegx gezogen und als Einstellung DVD-Hirate gewählt. Nun rechnet das Ding sein 9h - ist das normal??

    Cheers, Heiko
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2004
  2. ks23

    ks23 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    15.04.2004
    In welches Format konvertierst du denn das VOB?
    Mein G4 733MHz braucht ca. 9h (DVD to VCD).

    Gruss
    Kalle

    P.S. Hier gibt's ne Anleitung.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  3. john_j

    john_j Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    10.06.2004
     

    9h - da kann das dann ja schon sein, dass hier auch so lange gerechnet werden muss. OK, wir sind jetzt bei 14h :eek:

    Im Progress-Fenster wird lediglich "Kodiere zu mpeg-2 DVD" angezeigt. Die Einstellungen in ffmpegx lauten:

    Video-Codec MPEG2 [.MPG] (mpeg2enc)
    "Video kodieren" angehakt
    Bitrate 4000
    Auflösung 720x576, DVD , PAL

    Ich habe mit der Thematik noch nicht viel Erfahrung - da kommt mir dein Link gerade recht :wink: Danke!


    Ciao, Heiko
     
  4. ks23

    ks23 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    15.04.2004
     

    Hab den Rechner aber über Nacht laufen lassen, also es ist nix anderes nebenher gelaufen ;)

    Gruss
    Kalle
     
  5. rebelspike

    rebelspike Gast

    Ähem, okay ich bin ein Nitpicker ;)

    Also, warum willst du eine .vob in eine MPEG Datein umwandeln? Wieso ich diese Frage stelle? Weil eine .vob Datei immer im MPEG Format vorliegt. Wenn man Das .vob jetzt mit bbdemux demuxt, dann hat man danach eine editierbare m2v oder m1v sowie eine Audiodatei vorliegen. Und das alles ohne neuencoden.
     
  6. john_j

    john_j Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    10.06.2004
    @ks23: also bei mir hat die Nachtschicht nix gebracht - ist aber vermutlich ein Bedien-/Konfigurationsfehler. Ich werde bei Gelegenheit noch einmal alles checken.

    @rebelspike: Das Nitpicking ist durchaus berechtigt, denn ich habe von den ganen Videoformaten nicht sooooo viel Ahnung... :cool: Ich habe eine Fernsehsendung mit einem Philips Standalone-DVD-Recorder (DVD+RW) aufgezeichnet und brauche daraus nur 15 Minuten. In meiner Naivität dachte ich, ich könne das Schneiden in iMovie erledigen, aber iMovie öffnet die VOBs nicht. Also dachte ich mir, ich konvertiere die in ein anderes Format, mit dem iMovie etwas anfangen kann. Und so bin ich auf o.g. Weg gestoßen. Wenn du mir nun sagst, dass das anders viel einfacher und schneller geht - umso besser :)
     
  7. ks23

    ks23 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    15.04.2004
    Achso, du willst den Film in iMovie bearbeiten

    Mit DiVA das VOB in .dv exportieren
    Dann in iMovie importieren.

    Die Files dürfen aber nicht länger/ größer als 9 Minuten/ 2GB sein.

    Gruss
    Kalle
     
  8. john_j

    john_j Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    10.06.2004
    Hi Kalle,

    danke - DiVA funktioniert tatsächlich. Ich habe es mal kurz getestet und werde mich am Wochenende eingehend damit beschäftigen. Allerdings wird dort nur das Bild gespeichert - wie bekomme ich den Ton aus den VOBs? Oder gibt es ein Toll, das Bild und Ton gleichzeitig abspeichert?

    Ciao, Heiko
     
  9. ks23

    ks23 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    15.04.2004
    Stimmt DiVA kann kein Ton (noch nicht).
    Den Ton holst du mit diesem Tool. .

    Gruss
    Kalle
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen