Virus auf der "Windows Partition"?

Dieses Thema im Forum "Sicherheit" wurde erstellt von ChrisLeh, 12.02.2007.

  1. ChrisLeh

    ChrisLeh Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.11.2006
    Hallo!

    Ich hab auf meinem MacBook ab und an Paralells mit Windows XP laufen. Als ehemaliger Windows-User weiß ich natürlich, da gehört ein Viren-Programm drauf das ich brav update.

    Nun meine Frage: Hat sich hier im Forum schon mal jemand einen Virus mit Windows auf dem Mac eingefangen? Wenn ja, was ist passiert bzw. was kann da passieren?

    Sind meine OS X Daten eigentlich auch gefährdet?

    Würd mich über Erfahrungsberichte freuen.

    Chris
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.2007
  2. Furcas

    Furcas MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.732
    Zustimmungen:
    99
    MacUser seit:
    17.06.2004
    Ich vor ein paar Tage, aber mit Bootcamp.
    Jetzt benutze ich lieber AntiVir (freeware)
    Kann unter Parallels auch passieren, ist mir aber noch nicht passiert.
    Bei Windows sollte man aber schön vorsichtig sein.
     
  3. Nanos

    Nanos MacUser Mitglied

    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    02.11.2006
    Hallo,

    natürlich kannst du unter Paralells einen Virus bekommen, nur funktioniert dieser nicht, da es eine Virtuelle umgebung ist unter der Windows arbeitet.

    Dein OS X ist sicher, die Viren können dem System nichts antun.
    Die Viren würden auf deiner Festplatte liegen und keinen Schaden anrichten können.

    Dass einzigste, mir bekannte ist, dass ein Wurm in der Virtuellen Windows umgebung dein Outlook angreift und dort spam von deinem Adressbuch verschickt, dies betrifft nicht dem Mac Adressbuch, ich rede vom windows .
     
  4. eMac_man

    eMac_man MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32.956
    Zustimmungen:
    2.891
    MacUser seit:
    08.10.2003
    @ Nanos:
    Ich würde da jetzt mal etwas unterscheiden: Der Virus kann sehr wohl Schaden anrichten, aber nur im Windows. Du hast zwar recht, was die MacOS X-Installation angeht, aber dass der Virus aufgrund von Parallels keinen Schaden anrichten kann (im Windows wohlgemerkt) halte ich für ein Gerücht.
    Gruss
    der eMac_man
     
  5. Nanos

    Nanos MacUser Mitglied

    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    02.11.2006
    Ok, aber es sind im grunde keine Fälle bekant von Virenbefall unter Parallels, ich habe zumindest nichts Lesen können
     
  6. eMac_man

    eMac_man MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32.956
    Zustimmungen:
    2.891
    MacUser seit:
    08.10.2003
    Dann lies mal hier:
    http://www.macuser.de/forum/showpost.php?p=2665445&postcount=22
    Auch wenn der Autor nicht schreibt, ob Parallels oder Bootcamp, so spielt das doch keine Rolle. Windows bleibt Windows. Und die Schwachstellen, erst recht ohne Virenscanner, sollte man immer im Auge behalten.
    Gruss
    der eMac_man
     
  7. Cadel

    Cadel Banned

    Beiträge:
    9.179
    Zustimmungen:
    438
    MacUser seit:
    23.10.2006
    wieso soll, nur weil windows in parallels läuft, windows plötzlich immun gegenüber virenbefall sein?
    windows bleibt windows. wie schon angemerkt.

    auch osx ist nicht immun gegenüber virenbefall.
    der einzige unterschied: die ganzen viren sind für windows geschrieben und funktionieren in osx nicht. sie liegen dann einfach nur rum und richten nix aus.
     
  8. Darii

    Darii MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.066
    Zustimmungen:
    110
    MacUser seit:
    24.02.2004
    Wenn du dem Windows Schreibrechte über Samba für deine Daten gewährt hast theoretisch ja. Ansonsten nicht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen