Virtualdubmod?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Xtremo, 07.03.2005.

  1. Xtremo

    Xtremo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.01.2005
    Hallo,

    weiß zufällig jemand, ob es das Programm als MAC version gibt? Es ist das Beste OpenSource Programm schlecht hin fürs Encoden. Leider konnte ich nichts, genauer gesagt nicht vergleichbares. :/
    Habe auch die Suchfunktion benutzt und keine Antwort auf ebenso gleichwertige Alternativen, wenn überhaupt, gefunden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.03.2005
  2. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.509
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    09.02.2003
    Soweit ist weiß nicht. Ich habe auch schon gesucht. VirtualDub fürn Mac wär echt was feines... ;)
     
  3. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    Hmm, VirtualDub... Naja.

    Außerdem gibt es Quickttime pro.

    Frank
     
  4. Xtremo

    Xtremo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.01.2005
    @2ndreality mit keinem Programm, welches auch noch Freeware ist, wie VirtualDub, kannst du solche perfekten Encodes mit den verschiedenen Codecs machen. Ich encode und capture damit nun seit 3 Jahren, auch mithilfe von Avisynth, welches unschlagbar ist und es gibt für Windows keine bessere Alternative. Man hat Unmengen an Einstellmöglichkeiten (Avisynth).Das kann man von Quicktime leider nicht behaupten. :)
    Ich glaube, wer unter Windows encodiert, der kommt an Virtdualdubmod oder auch Avisynth nicht vorbei, weil man damit die besten Ergebnisse erzielen kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2005
  5. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    Ich kenne VirtualDub.

    Gut, ich habe nie DVDs gerippt oder irgendwelche Fernsehserien mitgeschnitten, deswegen brauchte ich solche Basteltools nicht. Am Mac gibt es ffmepgx dafür, schau Dir das mal an!

    Für alles, was an Video/Compositing Aufgaben so anfällt, gibt es QT pro, damit geht es super. Schneiden, Tonspuren drübertun, Trimmen, Umkodieren. Natürlich nur für kleine Sachen, für die grossen Dinger habe ich die Production Suite.

    Aus Virtual Dub kamen öfters mal Murksdateien raus. Ein Kollege von mir hat neulich Videos für einen Vortrag mit Virtual Dub "geschnitten" und für Powerpoint vorbereitet - das was dann zu sehen war war reiner Datenschrott. Totale Syncroprobleme, die ganzen Clips haben zwischendurch immer Mal wieder geruckelt, war ziemlich peinlich.

    Genau wegen solchen Tools wie Virtual Dub bin ich jedesmal über meine Macs und die dazugehörige Software froh :)

    Frank
     
  6. Xtremo

    Xtremo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.01.2005
    Dann hat er entweder eine falsche vdub oder codec version installiert oder es natürlich dementsprechend falsch encodiert, z.b die Bitrate zu niedrig gesetzt, falsche Matrixwerte oder allgemein in den Codeceinstellungen falsche Werte eingetragen. Vor allem sollte man darauf achten, dass immer die aktuellste ffdshow version (fürs abspielen der avi-Files) installiert ist. Sehr wichtig, wenn es unter Windows abgespielt werden soll!
    Außerdem sollte man eher auf Virtualdubmod (nicht Virtualdub) zurück greifen, da diese wesentlich mehr Einstellmöglichkeiten hat und stabiler ist. Mit dieser kann man auch Tonspuren deaktivieren, hinzufügen und muxen und es läuft ohne probs. Falls es doch Syncroprobleme geben sollten. Dann sollte man das Video erst mal ohne Ton encodieren, dass heisst, beides separat encodieren, was ich eh bevorzuge. Vor allem das Tonfile wird mit einem anderen Prog wie Lame oder head2ache separat bearbeitet und später wird beides mithilfe von nandub gemuxt (zusammen gefügt). Falls es weiterhin Probleme geben sollte, dann liegt der Fehler bei dem User selbst, wie oben beschrieben, falsche Versionen installiert, d.h nicht uptodate und natürlich sollte man Codecpacks meiden, da diese für das System sehr tödlich sind und dieses durcheinander bringt und somit meistens zu falschen Ergebnissen führt. ;)
    Bin bei einer englischen und deutschen Fansubgroup und encode fast jeden Tag bis zu 3-4 Animeepisoden. Für eine Serie fertige ich immer ein AviSynthscript an. Dieses wird dann in VirtualDubMod geladen und encoded, fertig. AviSynth + VirtualDubMod ist die beste Möglichkeit um Spitzenqualität zu erzielen. Eigentlich werden damit fast alle Videos die man im Inet findet, Anime, Filme, Serien, etc. encoded. Naja, ausnahmen gibt es auch, wie svcd etc, dafür wird ja oft TMPGenc verwendet. Spitzenprog!
    Eine Frage zu dem ffmepgx. Laut dem Namen lassen sich damit nur Files in mpeg encoden, richtig? Ich bräuchte aber Programme mit denen ich in Divx, sehr wichtig in Xvid und H264 encodieren kann. Vor allem sollte es viele Einstellmöglichkeiten, wie Matrixeinstellungen und auch Filter zum Verbessern des Videos, wie resize, sharp, smooth, Treppeneffekte entfernen und natürlich das wichtigste nicht vergessen, das hinzufügen von Untertiteln die man mit Hilfe von ssa, ass (SubStationAlpha) oder anderen Programmen gemacht hat, geben.

    Das sind z.b einige Filter für AviSynth
    http://www.avisynth.org/warpenterprises/
     

Diese Seite empfehlen