Virtual PC: Windows 2000 oder XP schneller?

Diskutiere mit über: Virtual PC: Windows 2000 oder XP schneller? im Utilities und Treiber Forum

  1. feel_x

    feel_x Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    31.07.2003
    Moin,

    ich teste gerade Win2k und XP auf VPC gegeneinander;
    vielleicht kann mir der eine oder andere Profi sagen, welche Plattform schneller ist?

    Dazu hätte ich gerne noch Tipps zu folgenden Punkten:
    - Variable oder fixe Festplattengröße -> Geschwindigkeitsvorteil?
    - Welches Dateisystem auf den Windows-PC? Fat32 (default) oder NTFS?
    - Sollte man die aktuellen Windows-Servicepacks installieren? Wird der Rechner dadurch schneller oder eher langsamer?

    Freu mich über Statements :)

    feel_x
     
  2. <ok>

    <ok> MacUser Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.02.2004
    Hey.

    ich hab bei mir windows 2000 laufen. Die Hardwareanforderungen sind nicht so hoch. Bei Microsoft schreit ja jedes neue OS nach mehr Leistung, was bei Apple gerade umgekehrt ist. Aber dies nur am Rande..

    Die Größedes Festplatte hab ich Variabel. Ist aber eigentlich egal, da es sich beim "arbeiten" eh nicht bemerkbar macht. Als Dateisystem kannste eigentlich NTFS nehmen..

    Und zu den Servicepacks.. ich würde se allesamt weglassen. Ich mein was willste den mit VPC alles machen. Die Performance ist ja net gerade enorm. Und die Servicepacks bringen keinen Geschwindigkeitsvorteil.

    Generell würde ich das Windows bei VPC sehr schlank halten. Dann läuft es auch einigermaßen..

    Gruß. Olli
     
  3. mampfi

    mampfi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    19.06.2002
    Am schnellsten arbeitet meines Erachtens immer noch win 98. Allerdings wird dabei mein LaserJet 1200 nicht anständig erkannt. Weiss jemand zufällig, welchen Treiber ich dafür installieren muss damit er läuft?
     
  4. shogoki

    shogoki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.11.2003
    Windoof 98 zeigt bei mir reihenweise Bluescreens.
    Zuerst hab ich dem VPC die schuld gegeben, dann habe ich mich aber an alte Zeiten erinnert. Seitdem weiß ich wieder, dass das ja völlig "normal" war :D .

    WindoofXP bekomm ich erst nach 10min Bootvorgang zum laufen...
     
  5. banz

    banz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.05.2003
    bei mir

    läuft unter anderem auch ein W2k auf VPC6. Habe alles ServicePAcks drauf, Fat32,da IMHO NTFS zwar mehr Sicherheit, aber auch weniger Geschwindigkeit bringt. Und für die Sicherheit hat man bei VPC ja noch das Undo ;)
    Dann wirklich alles an Diensten aus, was nicht benötigt wird, alle eye-candys aus.
    Wenn man das nicht alles händisch machen will, empfehle ich meist TuneUp -Utilities.in W2k den virtuellen Ram auf eine feste Grösse einstellen......Kurz, alles, was man auf ner physischen Windose machen kann, kannman hier auch.
    VPCeinstellungen:Feste Festplattengrösse 192-256MBRAM und 16 MBGraphicRAM.
     
  6. banz

    banz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.05.2003
    achja, runterfahren

    den Virtuellen PC fahre ich eigentlich nur Runter, wenn es das BS unbedingt will. Meistens einfach VPC beenden, dann wird alles gespeichert und beim nächsten Aufruf des Programms, ist innerhalb weniger Sekunden der W2k wieder bereit zum arbeiten.
    ;)
     
  7. Jamonit

    Jamonit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.10.2003
    Windows XP Home ist auch noch aktzeptabel. Die Performance ist okay und es wird nicht soviel "Müll" mit installiert.
     
  8. Sol

    Sol MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.979
    Zustimmungen:
    199
    Registriert seit:
    24.01.2004
    Ha bei windoof steigen die anforderungen kaum mit neuen versionen.
    Bei os 9.2 zu os.x ist das schon viel dramatischer finde ich.
    Kein windoof braucht soviel ram wie mac os.
    Das finde ich schlecht an mac.
    Ansonsten ist mir mein mac lieber als ne olle haessliche dose :)
     
  9. <ok>

    <ok> MacUser Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.02.2004
    das von 9.xx zu 10.x.x ne steigerung in den hardwareanforderungen stattgefunden hat, ist klar. Aber vergleich mal die 10er reihe. Panther läuft aufm alten Rechner schneller als 10.2 oder 10.1. und das gibt es bei Windows nicht. Das alle aktuellen OS unmengen an Speicher brauchen ist richtig.. Auf beiden Systemen kannste mit 256MB Ram keine großen Sprünge machen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Virtual Windows oder Forum Datum
Virtual PC Diks gelöscht. Wie wiederherstellen? Utilities und Treiber 15.09.2007
Virtual Machine Utilities und Treiber 28.08.2007
Virtual CD für Mac Utilities und Treiber 07.06.2006
Virtual PC fine Tuning !?! Utilities und Treiber 07.04.2006
Virtual pc 7: windows 98 installieren Utilities und Treiber 20.01.2005

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche