virtual pc im vergleich mit win?!

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von ebbie, 18.05.2005.

  1. ebbie

    ebbie Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.11.2004
    servus,

    mal wieder ne einsteiger frage ;)

    mit welchem win system kann man vpc auf einem neuen powerbook g4 vergleichen?? mit einem win notebook mit 800mhz oder ist es noch um einfaches schwacher???

    und welches win nimmt man am besten? xp oder 200 oder gar was älteres??


    und noch was ganz anderes ;) wie änder ich symbole auf dem schreibtisch??

    mfg b. ebert
     
  2. Junior-c

    Junior-c Gast

    VirtualPC 7 läuft auf meinem PB (siehe Sig) sehr schlecht obwohl ich ihm alles was ging zugewiesen habe (max. RAM, max. VRAM,...). Installiert habe ich Win2000 Pro. WinXP hatte ich mal unter VPC6 probiert. Noch viel viel schlimmer. Für Kleinigkeiten reichts, aber arbeiten kann man damit nicht!

    Icons verändern: auf das Objekt klicken und die Info öffnen. Hier kannst du das Icon austauschen (copy - paste). ;)

    MfG, juniorclub.
     
  3. ebbie

    ebbie Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.11.2004
    sonst keiner eine meinung???
     
  4. i sascha

    i sascha MacUser Mitglied

    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.10.2004
    Soweit ich weiss wird beim 1,5 Ghz-PPC ein 300 Mhz-Pentium 2 emuliert, also nix besonderes.
     
  5. Aficionado

    Aficionado MacUser Mitglied

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.05.2005
    Zum Arbeiten kann man es vergessen, sofern nicht Windows 98 ausreicht. Wichtig ist genug Arbeitsspeicher, der Mac sollte schon mindestens 768 MB RAM haben, damit es einigermaßen vernünftig läuft. Ich halte VirtualPC für eine Notlösung bei Platzmangel oder unbedingt erforderlicher Mobilität. Für den Preis der Software bekommt man schon einen gebrauchten PC, der deutlich schneller läuft.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2005
  6. cbfan

    cbfan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.04.2005
    Kann man damit ein einfaches Programm laufe lassen?

    Habe an eine Software für Steuern gedacht... also nichts gosses...
     
  7. sanamiguel

    sanamiguel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.524
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.08.2002
    Unter VPC 6 habe ich win2000 installiert. Läuft einigermaßen. Ist IMHO sicherlich nicht mit einem 800'er Proz vergleichbar...
    Aber mein Spiel Catan läuft aktzeptabel - und deswegen habe ich es installiert :D
    Für den Rest habe ich Lösungen für den Mac gefunden - und das ist auch gut so... :p
     
  8. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    MacUser seit:
    29.12.2004
    Ich benutze VPC7(!) auf einem iMacG5 1,6 GHz. Als System habe ich mich nach viel probieren für 2000 entschieden.
    Die Geschwindigkeit (bei ausreichend RAM! Mein iMac hat 1,2GB) ist für viele einfache Aufgaben zufriedenstellend. So ist es ohne Probleme möglich das MSOffice-Paket (bei mir Version 2000) zu benutzen. Es treten auch keine auffälligen Wartezeiten auf. Mit Word, Excel und PowerPoint kann man recht zügig arbeiten.
    Wie gesagt, der wichtige Punkt ist ausreichend Ram !!!!!
    Ein einfaches Steuerprogramm sollte da auch keine Probleme bereiten.

    Für Grafikintensive Programme ist VPC aber nicht wirklich zu gebrauchen.
     
  9. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    MacUser seit:
    29.12.2004
    Ohhh, da bin ich ja nicht allein. Dafür habe ich auch eine extra VPC-Festplatte angelegt vor einigen Jahren :D
     
  10. Aficionado

    Aficionado MacUser Mitglied

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.05.2005
    Ja, Quicksteuer läuft einigermaßen. Am längsten dauert der Import der daten aus dem Vorjahr, dafür braucht der Rechner ca. eine halbe Stunde. Danach geht es halbwegs zügig mit Wartezeiten von maximal 45 Sekunden. Einfaches Ausfüllen und Weiterblättern dauert ca. 5 Sekunden. Leider gibt es überhaupt keine vergleichbare Software für den Mac, obwohl es doch auch unter den Mac-Usern durchaus Leute geben müsste, die ihre private Steuerklärung gerne selber am Rechner machen würden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen