virtual pc auf ibook

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Splash, 04.04.2003.

  1. Splash

    Splash Thread Starter MacUser Mitglied

    301
    0
    24.03.2003
    hallo

    hat jemand von euch erfahrung mit virtual pc 6.01 auf dem ibook? ich würde es gerne auf meinem installieren (g3/ 800 / 640 mb ram), trau mich aber noch nicht. ich möchte damit eigentlich nur....

    beeinflusst virtual pc die performance des rechners, wenn es läuft? muss ich dann windows xp ganz gewöhnlich drauf installieren wie auf einem pc?

    hab mal im forum gelesen, dass nach der installation von vpc cd's nicht mehr eingelesen werden konnten. muss man grundsätzlich mit solchen schwierigkeiten rechnen?

    viele fragen, ich weiss. bin dankbar für jede einzelne antwort.

    gruss

    Beitrag geändert wegen Fragen zu WareZ
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.09.2003
  2. Smokin76

    Smokin76 MacUser Mitglied

    131
    0
    16.01.2003
    VPC auf iBook

    Also rein von der Performance her geht das, wenn Du nicht gerade XP installierst. Versuchs mit Win98 oder W2k, da mußt Du nicht so viel RAM zuteilen.

    Probleme mit CD hab ich keine, benutze VPC 5.04. Mein Win98 läuft auch sauber, hab 128 MB zugeordnet.

    Also, einfach mal installieren und probieren.

    MfG Alex
     
  3. DMC

    DMC MacUser Mitglied

    601
    0
    15.01.2003
    Hey hallo,

    habe auch ein iBook, Du brauchst definitiv ein Update, was aber auf der Connectix Seite kostenlos zur Verfügung steht, da sonst VPC 6.0 nicht auf G3 prozessoren läuft. Die Performance kannst Du einstellen, also den Speicherbedarf. Ohne das Update wird das iBook böse gecrashed, eigene Erfahrung das einzige was hilft ist Akku raus und Stecker raus...oder ich mach was falsch...

    Ich hab Win 98 installiert, installation war kein Problem, wie das bei XP aussieht, keine Ahnung....

    dmc
     
  4. Splash

    Splash Thread Starter MacUser Mitglied

    301
    0
    24.03.2003
    Re: VPC auf iBook

     

    so viel ich weiss, kann man vpc 6.01 nur mit windows 2000 oder xp betreiben. das stimmt doch?
    du rätst mir von xp ab (genau das hätte ich aber ;) ). wäre es denn mit 2000 besser?

    @dmc: ich nehme an, du hast mit smokin76 "geredet"?
     
  5. rka

    rka MacUser Mitglied

    194
    0
    15.02.2003
    betriebbssystem

    hallo,

    mit virtual pc 6 kann man fast jedes pc-betriebssystem nutzen/installieren. alle windows-systeme ab '95 bis zu den aktuellsten versionen von xp sind kein problem. wie es mit server-varianten aussieht weiss ich nicht. aber sogar linux etc. geht, was laut connectix nicht geht, ist BeOS.

    rka
     
  6. DMC

    DMC MacUser Mitglied

    601
    0
    15.01.2003
    @ Splash

    äh eigentlich warst Du gemeint....:confused:

    Schönes Wochenende....


    dmc
     
  7. Smokin76

    Smokin76 MacUser Mitglied

    131
    0
    16.01.2003
    Speicherbedarf, etc.

    Hallo nochmal,

    zu den niedrigeren Varianten rate ich eigentlich nur wegen des Speicherbedarfs. Auf nem G4 mit 1 GB RAM kann man schonmal nen XP installieren, aber das läuft auch erst mit 256 MB zugeteiltem RAM zur Höchstform auf. Alles andere ist eher langsam.

    Daher ist halt nen W2k mit 128 MB günstig, da bleiben dir fürs Book noch 512 MB über.

    MfG Alex
     
  8. DMC

    DMC MacUser Mitglied

    601
    0
    15.01.2003
    wenn virtual pc nicht läuft, also nicht aktiv ist, braucht es doch auch keinen Speicher, oder? Soll heissen, dann läuft mein iBook wieder mit 640 ram...

    Ich weiss wahrscheinlich ne dumme Frage...sorry....

    dmc
     
  9. abgemeldeter Benutzer

    abgemeldeter Benutzer Gast

    Virtual PC ist für den Mac ein ganz normales Programm.
    Dessen Speicherressourcen werden, wie bei allen Mac OS X-Programmen vom Mach-Kernel verwaltet.
    Dir wird also weder wenn VPC läuft, geschweige denn, wenn es nicht läuft irgendwie Speicher vom Mac abgezwackt. VPC bekommt wenn es läuft so viel Speicher, wie es halt braucht, der Speicher, den das PC-Betriebssystem meint zu haben, kannst Du in den Voreinstellungen innerhalb von VPC einstellen.
    Und VPC kann, wie jedes Mac-Programm durch einfaches wegschmeißen des Programms deinstalliert werden. Es nimmt keinerlei Änderungen am System vor (abgesehen von einer Kernel-Extension für den virtuellen Netzwerk-Switch, der aber erst beim Starten von VPC nachgeladen wird und die sich auch innerhalb des Programmbundles befindet.)
     
  10. momo22

    momo22 MacUser Mitglied

    135
    0
    18.12.2002
    hab vpc (mit update) + w2k auf meinem ibook 800 installiert und es läuft ohne jedes Problem. w2k läuft zwar nicht besonders schnell, aber man kann durchaus damit arbeiten.

    Sogar die Laufwerke und das Netzwerk wurden sofort erkannt. Drucken ist auch kein Problem.

    Was mich wundert ist das man im Vollbildmodus sogar höhere Auflösungen als 1024 x 768 einstellen kann. Eigentlich sollte das beim ibook doch gar nicht möglich sein, oder?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - virtual ibook
  1. forestgump
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    444
    roedert
    23.06.2014
  2. 12gang

    Virtual PC 7

    12gang, 03.05.2006, im Forum: MacBook
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    479
    12gang
    03.05.2006
  3. popescu
    Antworten:
    22
    Aufrufe:
    1.049
    performa
    13.10.2005
  4. micdeluxe
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    478
    schuecke
    10.06.2005
  5. iBooker2
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    428
    iBooker2
    09.06.2005

Diese Seite empfehlen