Virtual pc 6.1.1

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Martin1, 04.04.2004.

  1. Martin1

    Martin1 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.12.2003
    icch möchte aus einem alten window98 über virtual pc aufs internet zugreifen. hab 1 std mit t-online tel.: alle windows und dfü- einstellungen sind ok., unter osx geht alles super. nur aus vpc wählt es vergebens. wenn bereits eine verbindung über osx besteht, findet die anwahl aus wiindows auch keine bestehende verbindung. kennt jemand eine einstellung , die weiter führt?

    Martin

    imac 1,25 ghz, 20", os x 10.3.3, vpc 6.1.1
     
  2. Bei mir funktioniert das wunderbar.

    Ich habe VPC 6.1 und habe unter "Einstellungen" (nicht die zum PC, sondern
    die allgemeinen Einstellungen auf dem VPC Menü) erstmal die richtige
    Netzwerkkarte für den Zugang gewählt. Ich betreibe den G4 an einem
    DSL-Anschluß via Airport. Also gebe ich auch die Airportkarte als
    zu verwendende Karte für TCP/IP an. Den Rest macht der Router.

    Wenn Du den Mac direkt am Modem betreibst, machst Du das genau so,
    mußt halt die verwendete Netzwerkkarte auswählen.
    Die eigebntliche Einwahl macht aber der Mac. Deswegen mußt Du unter den
    Netzwerkeinstellungen "bei Zugriff auf TCP/IP automatisch verbinden"
    aktivieren.

    Das interne Mac-Modem kann m.W. nach nicht über VPC angesprochen werden.
     
  3. Martin1

    Martin1 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.12.2003
    Hallo,
    danke für den Tipp, aber bei mir erscheint als einzige Auswahlmöglichkeit "Ethernet", es hat aber anscheined nur Gültigkeit im Falle einer Aktivierung von "virtueller Umschaltung", hast Du virtuelle Umschaltung aktiviert oder nicht?

    Martin
     
  4. Habe ich.
     
  5. funke

    funke MacUser Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.04.2004
    VPC Netz

    Hi,

    weiß nicht genau, ob ich das Problem korrekt erkannt habe, aber wenn ich unter Mac OS X eine Internetverbindung hergestellt habe und zu VPC wechsel (Win 98) dann kann ich ganz einfach den Internetexplorer öffnen und ich bin im Netz, ohne eine Anwahl zu starten. Es läuft so, als ob du dich mit dem PC im Netzwerk befindest!

    Voraussetzung ist natürlich, dass das Netzwerk unter den VPC Einstellungen freigegeben ist/aktiviert ist!

    gruß
    Karl

    _____________
    iBook G4 933, Airport Extreme, 14,1"
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.06.2004
  6. feel_x

    feel_x MacUser Mitglied

    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    31.07.2003
    Keine virtuelle Umschaltung aktivieren!

    Der VPC nutzt die Internetverbindung, über die der Mac online ist.
    Und ob das Modem, ISDN, DSL, Kabel, GSM, GPRS oder UMTS ist, ist dem VPC egal.

    Mein Tipp: Netzwerkeinstellungen rückgängig machen, die T-Online Software vom VPC wieder runterschmeissen.
    Vielleicht beim VPC einmal auf Virtuelle Umschaltung stellen, den PC Rebooten und dann wieder auf freigegebenes Netzwerk stellen ..und nochmal rebooten.
    Der VPC trägt die Netzwerkeinstellungen nämlich in die Windows-Registry ein, die nur beim Neustart des Windows-Systems ausgelesen wird.

    feel_x
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2004
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen