Virtual Machine unter Mac OS X

Diskutiere mit über: Virtual Machine unter Mac OS X im Mac OS X Forum

  1. mOGUL

    mOGUL Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.03.2004
    Erst einmal ein Hallo an alle MacUser.de Mitglieder und solche die es werden wollen :)


    Wie viele von euch warscheinlich wissen gibt es ein Programm für Linux mit der man Mac OS X unter Linux parallel in einer VM betreiben kann. Da ich nicht großartig partitionieren möchte und ein bisschen mit NetBSD experimentieren möchte würde ich gerne NetBSD in einer Virtual Machine betreiben um meine Kentnisse in diesem Bereich etwas zu verbessern

    Wenn man das mit Linux PPC und MoL machen kann dann müsste es doch andersherum genauso funktionieren.

    Hat jemand in diesem Bereich schon Erfahrung gesammelt ??

    Für jeden Tipp bin ich dankbar!
     
  2. asg

    asg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    21.10.2003
    Virtual PC unter MacOSX installieren. NetBSD kann man dann ohne Probleme installieren.
     
  3. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
     
    Ist richtig;
    wenn Du dich nicht auf NetBSD eingeschossen hast, würde ich Die empfehlen mal über FreeBSD nachzudenken.
     
  4. asg

    asg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    21.10.2003
    FreeBSD würde ich auf empfehlen, keine Frage als langjähriger FreeBSD User.
    NetBSD hat aber den Vorteil das es auch native unter PPC laufen würde, FreeBSD nicht.
     
  5. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
     
    Das ist richtig, aber er möchte ja nicht umpartitionieren, sondern eine Virtuelle Umgebung einrichten.

    Das finde ich auch viel interessanter, da man dann Netzwerkdienste etc. auf einer physikalischen Maschine aufsetzten kann.
    Beispielsweise könnte man eine email-Kette (sendmail (FreeBSD) -> postfix (Panther) -> Internet) einrichten.

    In diesem Zusammenhang könnte (wenn man kein LAN hat) die Einrichtung eines Virtuellen Netzwerks auf dem Loopback-Interface nützliche sein, da die EthernetSchnittstelle abgeschaltet wird, wenn kein Kabel im Port steckt; gibts nen Fred in den FAQ dazu.

    Man kann sogar unter VPC mehrere Virtuelle Maschinen gleichzeitig betreiben.
    Fast so gut wie vmWare unter Linux oder Win*

    Nativ auf ppc würde ich eher OpenBSD bevorzugen;
    NetBSD ist IMHO hauptsächlich interessant, weil das Ziel verfolgt wird BSD auf möglichst viele HardwarePlattformen zu portieren - das würd ich nehmen, wennn ich zB ein HandHeld o.ä. mit BSD installieren wollte.
     
  6. asg

    asg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    21.10.2003
    Aber evtl. willst Du das mal machen wenn es Dir so gut gefällt? Dann haste mit NetBSD bessere karten ;).

    sendmail? *schüttel* Ich würde Dir empfehlen postfix aus den ports zu installieren und sendmail zu vergessen.

    Warum OBSD? Wegen der vemeintlichen security Geschichte? PF wandert gerade in den FreeBSD Kernel. Ein Grund weniger OBSD zu nutzen (zumal OBSD auch keine Jails kennt).
    NetBSD ist wohl das sauberste BSD welches es gibt. Sehr konservativ, sehr clean und schneller als OBSD.
    Das man NBSD immer auf dieses "rennt auf vielen Platformen" reduziert kann ich nicht verstehen. Es wäre das BSD welches ich nach FBSD nutzen würde, bzw. unter Virtual machine schon am rennen hatte (und ich sollte es eben mal wieder installieren).
     
  7. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
    hehehe :D
    ich mag sendmail; ist ein bisschen wie ein Dinosaurier als Haustier.

    Außerdem find ich es gar nicht mal sooo übel.
    Ich hab mir ein Skript "sendmail-update" geschrieben, das die diversen Konfiguartionsdateien (aliasses, *.mc, die diversen *table etc.) checkt, ob sie neuer sind als die sendmail.cf und dann die notwendigen Schritte automatisch ausführt.
    Ist nicht mehr Arbeit als das Neustarten von Postfix.
    In einer Produktivumgebung würde ich natürlich auch eher Postfix einsetzen.

    Mit NetBSD habe ich, ehrlich gesagt, noch nicht gearbeitet;
    aber durch Deine Anregung könnt ich das ja mal machen.

    FreeBSD hat m. E. speziell für Macuser den Vorteil, dass eine große Ähnlichkeit zu Darwin besteht - vieles was man unter FreeBSD lernt ist also auch unter Mac OS X nutzbar.
    Außerdem ist die Dokumentation hervoragend und das Systm an sich ist einfach "schön".
     
  8. asg

    asg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    21.10.2003
    Jeder Admin muss mindest einmal sendmail konfiguriert haben, sonst ist er keiner.
    So oder so ähnlich war doch der Spruch ;-).
    Nun, ich habe es einmal gemacht, und seitdem nehme ich nur noch postfix. Zumal die Installation unter FBSD sowas von einfach ist und die sendmail binary einfach durch eine gleichnamige postfix binary ausgetauscht wird. Kleine Änderung in der rc.conf, und schon rennt es.
    Wenn nur alles so einfach wäre...

    Und ja, FreeBSD ist irgendwie "sexy". Daher gefällt mir MacOSX wohl auch so gut ;-)
     
  9. mOGUL

    mOGUL Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.03.2004
    ja ich will ja keine x86 emulation verwenden sondern natives NetBSD, weil ich möchte nicht so viel Geld ausgeben Virtual PC ist doch kommerziell und Bochs ist grottenlangsam :)
     
  10. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
     
    Dann wirst Du wohl doch partitionieren müssen.
    Du hast dann auch nicht mehr die Möglichkeit beide Systeme zugleich laufen zu lassen.
    Eine Alternative wäre dann vielleicht, wenn Du Dir irgendwo einen alten 386er oder PII/oderIII Rechner billig besorgst - Je älter die Hardware um so früher wirst Du aber an irgendwelche Grenzen stoßen - Zum Übern reichts aber allemal.
    VirtualPC emuliert übrigens einen MMX Prozessor.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Virtual Machine unter Forum Datum
neuer mac, time machine, windows in virtual box Mac OS X 02.03.2011
Virtual machine 3d unterstüzung? Mac OS X 27.02.2009
Could not create the Java virtual machine. Mac OS X 17.06.2008
Mac OS X Tiger auf Virtual Machine (winxp) Mac OS X 18.11.2006
Java Virtual Machine und PSP Mac OS X 11.03.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche