Viel RAM hilft bei Rosetta auch nichts?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von gatego, 20.03.2007.

  1. gatego

    gatego Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    20.03.2007
    Hallo,
    erst einmal möchte ich mich kurz vorstellen, da ich brandneu hier bin:
    Aaalso, ich bin der typische Linux-User, der jetzt wg besserer Möglichkeiten (Software) in der Grafik- und Fotobearbeitung zum Mac geswitcht ist. Mein erster Mac ist es eigentlich nicht, da ich seit 2002 schon den Cube G4 450 meiner Eltern mitbetreue, aber erstmalig setze ich mich nun richtig auseinander mit dem Mac. Mein Erstling ist ein Mini 1,66. Ach ja, ich bin schon über 40.....

    Nun zu meiner Frage/These: Am Freitag kam der Mini (512 MB RAM) an und ich habe auch Office 2004 installiert, da ich viel mit im der Win-Welt im doc-Format kommuniziere. Und der erste Eindruck: Word startet grottig.
    Nun, heute kamen dann meine beiden S0 DIMMs PC5300 mit je einem GB an, in der Mittagspause hab ich mir schnell einen Spachtel gekauft und die DIMMs im Mini installiert :) (geht echt recht einfach, dank bebilderter Anleitung).

    Klappe drauf, Neustart und erst einmal Begeisterung: Photoline, Lightroom, iCalamus laufen wie die Hölle aber Word.... immer noch eine Katastrophe.
    Daher meine Frage, welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Ist es üblich, dass Rosetta-basierte Software selbst mit 2 GB nicht richtig in die Pötte kommt?
    Grüsse
    gatego
     
  2. orgonaut

    orgonaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.240
    Zustimmungen:
    768
    MacUser seit:
    09.08.2004
    Beim ersten mal Starten ist es langsam, beim zweiten Mal nicht mehr.
     
  3. Flo S

    Flo S MacUser Mitglied

    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.02.2006
    Das ist leider ein leidiges Thema. Habe ja auch 2GB bei nem CoreDuo mit 2GHz drin und Rosetta kann man trotzdem vergessen ... Ab und an braucht man Office, aber gerne und gut kann man nicht mit arbeiten, bei Photoshop und Fireworks ist es leider auch nicht anders. Bei Office kann ich dir da nur zu NeoOffice raten, was leider bei manchen Arbeiten auch keine Alternative ist, ansonsten denke ich, dauert es jetzt auch nicht mehr lange, bis die neuen Versionen kommen, mit denen man dann auch ordentliche Performance genießen kann.

    Flo
     
  4. peppermint p.

    peppermint p. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    27.02.2007
    Ich hab auch vor kurzem gewechselt, und ich kann da nur zu sagen das bei mir auch das ganze Office Paket langsam startet.....obwohl ich ein iMac 2,16Ghz und 2GB Ram habe. Das muss wohl mit Office zusammen hängen, alles andere läuft super.
     
  5. Tensai

    Tensai MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    582
    MacUser seit:
    02.11.2004
    Also generell wird Rosetta nicht durch mehr Speicher schneller. Es ist nur so, dass Rosetta ziemlich viel RAM verbraucht, um ein Programm zu übersetzen. Wenn man also mehrere derartige Programme hat und sie gleichzeitig verwendet wird sehr schnell der Speicher knapp und es wird auf die HD ausgelagert. Beobachte mal in der Aktivitäts-Anzeige den Speicherverbrauch, dann wird dies deutlich.

    P.S. Hast du auch alle Aktualisierungen (OSX und Office) installiert? Richtig schnell war aber Office auch nicht auf den PPCs. Auf meinem alten iBook war Word noch wesentlich langsamer, als auf meinem jetzigen MacBook unter Rosetta!
     
  6. gatego

    gatego Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    20.03.2007
    Hallo,
    vielen Dank erstmal für eure Antworten. Ich hab alle Aktualisierungen geladen und es bringt wirklich keinen fühlbaren Vorteil. Ich werde einfach die Word-Dokumente, die aufgrund ihrer aufwendigen Formatierung nicht korrekt in Pages geladen werden mit Word im Schneckengang bearbeiten und für alles andere nutze ich Papyrus oder Pages. Besonders Papyrus geht echt ab wie die Hölle!
    cu
    gatego
     
  7. gatego

    gatego Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    20.03.2007
    Nach einigem Ausprobieren mit Photoshop CS und Acrobat Pro 6 kann ich nur feststellen, dass die beiden Anwendungen nicht merklich langsamer sind als auf einem 1,8er G5 eines Bekannten. Die große Diskrepanz i der Geschwindigkeit fällt mir bisher nur bei Office auf...
     
  8. cynic

    cynic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.452
    Zustimmungen:
    45
    MacUser seit:
    15.08.2006
    Naja also es gibt schon noch viele andere Programme, die wirklich nicht toll in Rosetta laufen. Allen voran für mich hier zB Flash. Auch Fireworks ist ziemlich träge. Office ist da nicht das einzige Problem, obwohl in meinen Augen Office:2004 nun nicht wirklich ein performance Wunder ist.
     
  9. maceni

    maceni MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    37
    MacUser seit:
    25.11.2004
    Versucht mal ein Dokument mit mehr als 10-15 Seiten zu verfassen. Da wird Word dann langsam absolut unbrauchbar.
     
  10. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    MacUser seit:
    29.12.2004
    Office läuft auch auf einem PPC vergleichsweise langsam. Rosetta verschlimmert das nur noch.
    Leider ist Office für den mac nicht so toll programmiert....

    Warum nimmste kein NeoOffice?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen