Videoumwandlung auf iPod Video

Dieses Thema im Forum "iPod" wurde erstellt von ranii, 07.11.2006.

  1. ranii

    ranii Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    25.07.2006
    Vorweg : Ich will KEINE Namen von Programmen oder Tips zum Umgehen eines Kopierschutzes.
    Es handelt sich bei diesem Thread um das Aufbereiten von Daten für den iPodVideo.

    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=119109

    Obiger Link nochmal zur Abgrenzung was erlaubt ist und was nicht.



    Ich habe mir gewisse Beiträge im Archiv bereits angesehen, aber angesichts dessen das der neue iPod die 640x480 Unterstützung liefert sind meine Fragen weiterreichend. Ich denke das genau die folgende Problematik viele User betrifft die Ihre VideoSequenzen "iPodVideo ready" machen wollen und denen ein möglichst geringer Qualitätsverlust an Herzen liegt. Desweiteren sei noch gesagt das ich in Sachen Konvertierung ein Newbie bin und manche falsche oder umständliche Denkweise überlesen werden sollte...

    Ich habe mir Toast 7 gekauft, welches das Umwandeln ja unkompliziert vonstatten gehen lässt, aber wie bereits erwähnt möchte ich bei einer Ausgabe am Fernseher die neu unterstützte (Ausgabe)Auflösung nutzen (kein milchiges Bild) bzw. wenn ich jetzt anfange meine Daten umzurechnen den ganzen Aufwand mit meinem PB G4 nur einmal durchführen. Meine ToastVersion erlaubt dies noch nicht. Meine zu konvertierenden Daten unterscheide ich wie folgt:

    a.) legale Videoclip Downloads aus dem Netz die in meinem Filmordner in x verschiedenen Formaten (.avi,.wmv,.mov) und x verschiedenen Größen lagern (320x240 oder 480x360 oder was weiss ich)

    und

    b.) DVDs ohne Kopierschutz (legal - man kann es nie genug erwähnen - bspw. den bereits auf DVD erstellten 80.sten meiner Großtante 1999 in Nieder-Erlenbach) deren .vob Dateien ich erst in .dv umwandle und in iMovie zurechtschneide und anschliessend von dort in mein 640x480 iPod Format wandeln will um Tantchen immer bei mir zu haben. (BTW: zu umständlich oder gibt es Software mit der ich .vob direkt schneiden kann (besser erstmal aneinanderfügen) - mittels FC geht es zumindest nicht)


    Meine Tests haben ergeben, das ich wahrscheinlich alle Clips aus dem Netz je nach Qualität in das 320x240 Altformat konvertiere. Ein Quellclip der Größe 480x360 sieht auf die 640x480 hochgerechnet schlechter aus als auf die 320x240 komprimiert. Beide Clips dann nebeneinander in QT gestartet zeigen im 640er Format eine deutlichere Treppchenbildung. Ist aber auch logisch, da ich kein besseres Bild als das des Ursprungsmaterials erzeugen kann.

    Dürfte manchen von vorneherein klar gewesen sein - ein Kommentar dazu könnte mir aber trotzdem helfen.

    zu b. ) Ach ja.. ich habe mir mal Mac-TV Beiträge in QT angesehen und mir mittels Apfel-I verraten lassen mit welchen Spezifikationen Sie ausgerüstet sind.. Hmm.. in Toast unter "Eigenen Einstellungen" alles so ausgeführt, aber leider fand das der Pod nicht so erregend und der Scrren blieb schwarz...


    Naja einige Fragen - vielleicht Erfahrungsberichte anderer User.


    lg

    ranii
     
  2. mores

    mores MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.575
    Zustimmungen:
    106
    MacUser seit:
    23.12.2003
    äääähm ... was ist jetzt deine frage?
    oder frageN ?

    für den iPod würde ich den H.264 codec verwenden.
    wichtig ist hierbei, dass du x264 (baseline profile) und nicht x264 (main profile) verwendest, denn der ipod kann nur baseline.

    und wie du richtig bemerkt hast, sieht 320x240 aufgeblasen auf 640x480 besser aus als was anderes. grund: es wird einfach alles verdoppelt. also keine neu-berechnung, sondern nur pixel-wiederholung.
     
  3. ranii

    ranii Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    25.07.2006
    :) nunja.. primär freue ich mich über Erfahrungsberichte von anderen Usern wie diese nach und nach Ihre persönlichen Videodaten auf ein iPod Format konvertieren. Sinn und Zweck ist ja dabei den ganzen Aufwand möglichst nur 1x durchzuführen und dann Ruhe zu haben. Neben dem Konvertieren auf den iPod ist ja darüberhinaus auch die Wiedergabe über iTunes und FrontRow auf dem iMac / macmini interessant.

    Konkret gestellt zu b.) : Wie sind nach Erfahrung denn die günstigsten Einstellungen bei .vob Komprimierung auf iPod Video Format (9.06) ?

    ranii
     
  4. ranii

    ranii Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    25.07.2006
    Hintergrund meines Threads ist der das ich die einmal konvertierten Dateien die in der iTunes Bibliothek liegen auch über einen grossen Screen (iMac) konsumieren möchte. Danach schreit es ja bei FrontRow förmlich. Die Frage besteht darin wie man möglichst den Spagat zwischen guter Qualität und geringem Aufwand der Konvertierung schafft.


    ranii
     
  5. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    H.264 in 640x480 oder 640x360 (16:9) - so mach ich das. Und habe nur eine Datei, die auf dem Rechner gut aussieht und auf dem iPod abgespielt wird.

    2nd
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Videoumwandlung auf iPod
  1. kollmerized
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    156
  2. smartmovement
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    229
  3. kermayer
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    287
  4. microbi
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    313
  5. gaggenau
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    526