Videoaufnahme und Timeshift

Dieses Thema im Forum "Digital Video" wurde erstellt von Nitram Sharp, 30.10.2006.

  1. Nitram Sharp

    Nitram Sharp Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.06.2005
    Hallo Forum,

    vielleicht kann mir jemand eine heißen Tipp geben, denn ich habe folgendes Probelm:

    Ich muss Videoaufnahmen im Training machen, diese sollen um ca. 30 Sekunden zeitversetzt auf dem ibook-Monitor dargestellt werden, während die Kamera weiter filmt und die Daten auf´s ibook überträgt.

    Also so eine Art Timeshift für Videokameras. Hat jemand von Euch schon eine Lösung für das Problem? Wenn ja, her damit! Die Lösung sollte möglichst ohne externe Hardware auskommen und für Videokameras mit Firewire funktionieren.
    Das muss doch zu machen sein, oder?

    Beste Grüße Nitram Sharp :D
     
  2. Margh

    Margh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    26.03.2004
    Also man könnte das meistern. Jedoch muss man in eine Software installieren, die zeitgleiches Aufnehmen als auch Abspielen ermöglicht:

    http://www.virtualvtr.com/pictureready/index.html

    Es gibt eine zeitbegrenzte Demo.

    PictureReady erstellt eine QT Datei die hinten "offen" ist. Die Datei kann parallel in einer anderen Software, z.B. QuickTime geöffnet und auch schon abgespielt werden. Kommt man zu einer Stelle, an der noch kein Videomaterial gespeichert ist, wird solange das letzte Bild als Standbild angezeigt, bis ein neues kommt.

    Diese Funktionsweise hilft dir weiter, denn:
    - Du startest die Aufnahme mit Picture Ready
    - Öffnest die Datei in QT
    - wartest 30 Sekunden und drückst dann erst auf Start

    Es kann aber sein das die Software das Videosignal über Firewire nicht erkennt. Dann müsstest du zusätzlich noch eine Hardware Device kaufen, dass die Videosignale deiner Kamera abgreift (über Composite z.B.). Aber ob es mit FireWire funktioniert kannst du ja mit der Demo testen.
     
  3. Nitram Sharp

    Nitram Sharp Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.06.2005
    Danke!

    Hallo Margh, hallo Forum,

    das war ja eine superschnelle Antwort mit einem funktionierenden Tipp. Es ist zwar eine trickreiche Konstruktion, aber Hauptsache es klappt. Vielen Dank dafür! :clap:

    Vielleicht hat aber noch jemand einen weiteren Tipp für mich, ich kann einfach nicht genug bekommen. :)

    Beste Grüße Nitram Sharp
     
  4. Margh

    Margh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    26.03.2004
    Einen anderen Tipp habe ich leider nicht. Du musst halt auf jeden Fall eine Software nutzen, welche die Quicktime Dateine in der von mir beschriebenen Form generiert. Da das aber keine triviale Sache ist (Programmierung) wirst du da sicherlich keine for free Variante finden.

    Mal vom Preis abgesehen: PictureReady ist eine sehr gute Software und sehr stabil. Wenn man das Budget hat dann ist sie ihr Geld wert. Sie findet auch im professionellen Umfeld Verwendung (dafür ist sie eigentlich gemacht) und unterstützt hier near-realtime Produktionsabläufe. Es gibt viele Beispiele, das bekannteste ist die Tour de France Produktion vom ZDF, zu finden bei den Success Storys auf apple.de
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen