Video CD für DVD player

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von MacChris213, 05.01.2007.

  1. MacChris213

    MacChris213 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    29.12.2005
    Hi,
    also ich habe ein standard ibook G4 ohne DVD brenner allerdings sind manche DVD player ja in der lage VideoCDs ich glaube mpeg4 format abzuspielen.
    Frage Wie mache ich das um meine Filme zukünftig auf nem schönen großen fernseher abzuspielen.
    Wär nett wenn ihr mir alle Möglichkeiten mal aufzählt.
    Irgendwas hat doch auch DivX damit zu tun,oder??

    Vielen Dank im vorraus.
    gruß an alle
     
  2. Jools

    Jools MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    46
    MacUser seit:
    27.11.2005
    Video CDs haben weder mit DivX noch mit Mpeg4 zu tun.

    Eine VideoCD ist von der Qualität etwa mit alten Videokassetten vergleichbar und kann von jeden DVD-Player abgespielt werden. Um so eine CD zu erstellen wird ein 3rd Party Programm wie z.B. Toast benötigt. Es gibt auch Freewareprogramme die das können. Zu finden über die Suche oder auf Versiontracker.com z.B.

    Neuere DVD-Player können meist auch Mpeg4 oder DivX abspielen(Ob ein DVD-Player das kann steht in der Anleitung und oft auch auf der Gehäusefront). Dazu die Videodateien einfach als Daten CD brennen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.2007
  3. xr2-worldtown

    xr2-worldtown MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.362
    Zustimmungen:
    131
    MacUser seit:
    29.12.2005
  4. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.526
    Zustimmungen:
    690
    MacUser seit:
    05.01.2005
    Eine Video-CD hat standardmässig mpeg1 mit halber PAL-Auflösung. Das heisst, die volle Auflösung wird nachher beim abspielen hochgerechnet. Deshalb ist, je nach Qualität des Ausgangsmaterials, die Qualität der VCD mit VHS vergleichbar.

    Es gibt dann noch die Möglichkeit SVCDs zu erstellen. diese bieten eine höhere Auflösung, besseren Ton und das qualitativ bessere mpeg2-Format (das auch auf DVDs genutzt wird). Nachteile: Da SVCD kein eigentlicher Standard ist und mehrere Format-Möglichkeiten bietet kann es sein, daß schneller Probleme mit schlechter Codierung, asynchronem Ton etc. auftreten. Zudem passt weniger Film auf eine CD, da das SVCD-Format weit mehr Speicher benötigt.

    Am einfachsten VCDs erstellen sollte mit Toast möglich sein.

    Es gäbe dann auch noch die Möglichkeit sich einen externen DVD-Brenner anzuschaffen. So teuer sind die ja nu wirklich nicht mehr.
     
  5. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    MacUser seit:
    14.06.2005
    SVCD ist schon standardisiert. Und eigentlich gibt es auch nur ein "Format".

    Natürlich gibt es eine Menge "Abarten". Das ist bei einer VCD aber ja auch nicht anders. Beides hat dann aber nichts mehr mit dem Standard zu tun.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen