VHS digitalisieren! Hat jemand Erfahrung bei diesem Problem?

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von Don Caracho, 14.12.2006.

  1. Don Caracho

    Don Caracho Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.11.2003
    Hallo Forum,

    Zu meiner Aufgabe:
    ich muss 12 VHS Tapes a 15 Minuten auf DVD bringen.
    Jede VHS soll auf eine DVD und am besten eine Version wo alle VHS Tapes auf einer DVD sind.

    Ich bekomme das Material auch über Videorekorder, meiner Sony TRV-22E und Quicktime in meinen PowerMac rein. Es gibt ja unendlich viele Möglichkeiten um ans Ziel zu kommen. Ich habe Quicktime anstelle von iMovie gewählt um Filmmaterial zu importieren und wählte bei Qualität »natives Gerät« aus, also DV. Jetzt ist natürlich jeder Clip ca. 4 GB gross und um mir Arbeit zu ersparen wollte ich so eine Art Batchprocessing mit dem MainConcept mccoder machen und die Filmchen alle über Nacht schon mal ins MPEG2 Format versetzen, aber leider stürz der MainConcept Encoder beim Import der meisten erstellten Filme ab, sind DV Dateien im Quicktime Format zu gross für den mccoder?
    Welchen Tip würdet ihr mir geben die Aufgabe zu lösen?
    Als Werkzeug habe ich Quicktime Pro, Toast 7, MainConcept mccoder, iLife und FFMPEGX das sollte ausreichen.
    Sollte ich eventuell die Filme nochmals einschleifen und das h.264 Format beim Import mit Quicktime wählen oder macht sich das auf die Qualität bemerkbar. Die VHS Qualität ist ja schon von Hause aus bescheiden.

    Vielleicht hat der eine oder ander wertvolle Erfahrungstipps.
    Da ich kein Menü benötige würde ich auch gerne auf iDVD verzichten, deswegen auch schon der Quicktime Import anstelle von iMovie.
     
  2. Don Caracho

    Don Caracho Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.11.2003
    Kleiner Nachtrag:
    Was ganz gut geht ist einfach die Datei in Toast reinziehen und dann im DVD-Video Modus ein Image draus machen...dauert ein bisschen da ja noch in MPEG umgewandelt wird. Deswegen wollte ich es ja mit dem MainConcept Teil schon vorwandeln und das über Nacht.
     
  3. Andi92

    Andi92 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    65
    MacUser seit:
    27.06.2006
    Wie hast du das mit deinem Videorekorder gemacht, mit welchem kabel, das die auf den Power mac gehen?
     
  4. DON-2

    DON-2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    04.01.2004
    er hat seinen videorekorder über eine dv-kamera mit video-in per firewire an den rechner gehängt.


    DON
     
  5. Smurf511

    Smurf511 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    81
    MacUser seit:
    19.06.2004
    Also Du hast die Daten in bestmöglicher Auflösung (DV-Stream) doch schon auf der Platte, was soll das ganze Gequatsche mit H.264, Batchumwandlungen etc.etc.etc.

    Nimm Toast, wähle DVD aus, schmeiss die Filme da rein, mach ein Titelmenü (oder lass es bleiben) und lass ihn einfach über Nacht rechnen...

    ...denkt leicht genervt der Smurf, der sich wundert, welche Umwege manche Menschen gehen wollen....

    P.S. Wenn Du da natürlich einen G3/300 MHz mit 128 MB Ram hast, dann lass ihn ein paar Wochen rechnen (alternativ packst Du die Filme auf eine externe Platte und gehts zum nächsten Menschen mit Rechenleistung)...
     
  6. Don Caracho

    Don Caracho Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.11.2003
    Manchmal macht man es sich zu schwer.

    Smurf! Meine Intuition führte mich auch an diesen Weg, manchmal macht man es sich schwerer als man möchte.
    Die Sache ist mit Toast gelöst wörden, einfach reingeworfen und schwupps fertig. Es dauert mit meinem NichtIntel G5 auch gar nicht lange zu konvertieren. Falls jemand Interesse hat wie so ein Setup aussieht habe ich ein kleines Foto gemacht.
     

    Anhänge:

  7. rpoussin

    rpoussin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17.792
    Zustimmungen:
    1.147
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Das Wichtigste fehlt: der NichtIntelG5.
     
  8. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.977
    Zustimmungen:
    1.392
    MacUser seit:
    10.02.2004
    So wie es aussieht, der gleiche Videorecorder vom Aldi, den ich auch
    habe. ;)
    Bisher bin ich immer über die TV-Karte in den G4 gegangen, ich
    werd das dann auch mal über die Kamera probieren. Denn mein
    iMac G5 hat ja keine TV-Karte. Gute Idee!!
     
  9. Rothlicht

    Rothlicht MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.479
    Zustimmungen:
    411
    MacUser seit:
    31.01.2004
    Angeblich soll man ja auch mit dem Elgato Hybrid DVB-Usb Stick Videomaterial vom Videorekoder auf den Mac überspielen können. Aber ich bekomm da kein Bild vom Videorekorder auf den Mac :(

    Kennt sich da jemand aus, welches Kabel wo rein muß damit ich ein Bild auf den Mac kriege? Muß ich da Eye TV offen haben oder iMovie?? :confused: :confused:
     
  10. Andi92

    Andi92 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    65
    MacUser seit:
    27.06.2006
    Kann mir jemand ein adapter nennen, mit dem ich videomaterial von analogen kameras auf den mac übertragen kann?
    MFG
    Andi
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - VHS digitalisieren Hat
  1. Heidiiliii
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    928
    Heidiiliii
    05.09.2014
  2. Felix Bartelt
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.307
    Udo2009
    17.12.2011
  3. Joja
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    489
    k_munic
    25.09.2010
  4. fotozug
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    446
    fotozug
    19.03.2010
  5. Hape1
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    3.206
    troubadix2004
    20.06.2010