Verzweiflung-Benchmark für I-Mac G5 mit 1GB RAM

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von sockel7, 12.04.2005.

  1. sockel7

    sockel7 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.02.2005
    Hallo und guten Morgen.

    Ich habe mir vor ca. 2,5Mon einen I-Mac G5 zugelegt. Siehe Unten !!

    Da dieser mein einzigster Mac ist und ich sonnst nur PC besitze und auch früher nur PCs hatte, kann ich mir leider keinen Vergleich besorgen. Ich kenne auch leider sonnst keinen der mir nen anderen gleichwertigen Mac zur verfügung stellen würde.
    So hier nun meine eigentliche Problem.

    Ich habe so das Gefühl, das meine Mac sehr langsam ist. Macht sich wie folgt bemerkbar.

    1: Die USB 1 Tasten Maus von Mac arbeitet sehr unpräzise.

    2: Das vergrößern bzw, verkleinern von Fenstern wie Finder, Safari oder ähnliches, arbeitet weisgott nicht flüssig. Wenn ich das Fenster unten Rechts greifen will, dauert es immer erst ne weile bis das System das verstanden hatt. Also ne verzögerung die sehr lästig ist. Im vergleich zu meinen PCs P4 2,6 oder 1,2 Ghz mit XP ist der PC um längen besser.

    3: Wenn ich mir IPHOTO / IDVD arbeite und meine Bilder zb.sehen bzw verschieben will, geht das alles irgendwie icht flüssig.

    Oder kann es sien, das ein I-Mac sowas wie ein CELERON von Intel ist ?

    Leider kann ich nun nicht erkenen, ob meine Mac defekt ist oder nicht.

    Nun meine Frage kann mir jemand helfen eine Lise mit vergleichswerten (Benchmarks) zu erstellen, anhand derer ich mir ein Bild von der Geschwindigkeit eines Mac machen kann ?????

    Ich habe auch keine Ahnung welches Benchmark Prog ich dafür nehmen soll. Den Gedanken meinen Rechner zu Reparatur zu geben finde ich nicht besonders prikelnt.

    Ich binn für jede Hilfe dankbar. !!!!!!
    Gruß
     
  2. sack

    sack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    33
    MacUser seit:
    20.09.2004
    Der I-Mac G5 ist kein Celeron-Gegenstück, vielleicht nicht der schnellste Mac, aber für das was Du beschreibst i.O.. Versuch mal Xbench (http://www.xbench.com/), da gibts repräsentative Vergleichsdaten.

    Gruß,

    Sack
     
  3. xenayoo

    xenayoo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    29.02.2004
    Also, ich hab nen Titanium PB 1GHz, 1GB-Ram und kann mich net beklagen. Folgendes solltest du einmal tun:
    1.) Mittels der mitgelieferten Start-CD/DVD das Dateisystem checken und die Zugriffsrechte kontrollieren/checken.
    2.) Mit dem Systemprofiler (zu finden entweder unter Programme/Dienstprogramme oder indem du auf den Apfel in der Menüleiste Klickst und "über diesen Mac" wählst. GGf ist ein Speichermodul defekt oder nicht 100% einwandfrei - wass sich dann auch hin und wieder in einem Absturtz von Programmen bemerkbar macht
    3.) Du lädst Dir unter defekter Link entfernt die aktuelle Onyx-Version und bereinigst dein System mal damit - aber bitte vorsichtig.
    4.) Du suchst hier im Forum mal nach Systemschriften und überprüfst, ob alle EINFACH vohanden sind.
     
  4. oglimmer

    oglimmer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    79
    MacUser seit:
    16.11.2004
    1.) Ich habe eine Bluetooth Maus und die ist auch sehr unpräzise. Kauf die einfach eine andere.

    2.) Leider ist der FensterManager von OS X extrem langsam. Das darfst du nicht mit Windows vergleichen. Ich habe keine Ahnung, aber selbst auf einem Dual G5 2,5 GHz ist das ziehen von Fenstern langsam. Liegt also nicht an deinem Rechner.

    3.) auch iPhoto und iDVD sind langsam. Ich habe wieder keine Ahnung warum, ist aber so.

    Fazit:

    Dein iMac ist bestimmt nicht kaputt. Die GUI von OS X ist halt etwas träger als Windows. Ich finde das aber nicht so schlimm.
     
  5. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.796
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Es ist ausgemachter Blödsinn, was da einige von sich geben.

    MAC OS X ist nicht zäh, es reagiert nur anders wie Windows, das erstmal mit Aktionen blendet und einen dann warten läßt.

    Dieser Mac ist definitiv schnell genug und mit der Konfiguration gut gerüstet.

    Diese Verzögerungen sind nicht normal.

    Möglicherweise wieder das altbekannte RAM Problem.

    Ansonsten, die Dinge, die xenayoo angesprochen hat, probieren.
     
  6. oglimmer

    oglimmer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    79
    MacUser seit:
    16.11.2004
    Sehe ich anders. Mac OS X ist definitiv träger als Windows.

    Nimm mal ein Fenster an der Titelzeile und lasse es locker mit der Maus kreisen. Vergleiche das mit Windows und OS X.

    Der FensterManager von OS X ist Müll, jeder der das nicht erkennt, lebt in einem "reality-distortion field".

    Aber das hat doch nix mit der Qualität von OS X zu tun. Ich finde OS X das klar bessere Betriebssystem, nur ist der Finder etwas träger.

    (nachtrag: für mich ist die Diskussion damit beendet, wird nämlich sonst ein Glaubenskrieg)
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.04.2005
  7. Vergleiche zum PC kann ich nicht ziehen, aber zu meinem iMacG5 20".
    Und das was du beschreibst Sockel, ist nicht normal – nicht bei 1 GB RAM!
    Also die übliche Vorgehensweise: Mit der Install-CD mal das Dienstprogramm Festplattendienstprogramm laufen lassen und gegebenenfalls die RAM-Bausteine testen.
    Und die Maus ist normalerweise äußerst präzise! (oder hast du die BT-Maus?)
     
  8. compifrank

    compifrank MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.118
    Zustimmungen:
    45
    MacUser seit:
    09.01.2003
    Jag mal XBench durch und poste die Ergebnisse hier.
    Ich habe einen Single G5 1,8GHz. Wir vergleichen dann mal.
     
  9. disco

    disco Gast

    Die Mac OSX GUI ist peinlicherweise wirklich grottenlahm, auch auf einem G5, was aber nichts über die Verarbeitungsgeschwindigkeit von Prozessen aussagt- hiermit bin ich sehr zufrieden.
     
  10. xenayoo

    xenayoo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    29.02.2004
    Also oglimmer, ich habe bestimmt nicht vor, einen "Glaubenskrieg" zu beginnen, aber was du sagst ist einfach Unsinn! Ich wiederhole es gerne nochmal: Ich habe mit meinem 1GHz-Titanium einen flüssigen Bildaufbau im Finder! Und ich muß tagtäglich mit PCs arbeiten - die sind keineswegs schneller und flüssiger! Solltest du also dein System pflegen, empfehle ich Dir zwei Dinge: 1. Schmeiß deine BT-Maus weg! 2. Überprüfe mal deinen Speicher - laß ihn ggf tauschen. Danach sprechen wir weiter.... ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen