Verzweifelter bittet auf Knien um HILFE!!!

Diskutiere mit über: Verzweifelter bittet auf Knien um HILFE!!! im Peripherie Forum

  1. timberwolfer

    timberwolfer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.02.2006
    Hallo,

    ich weiss, dieses Thema wurde zwar schon x-hundert mal besprochen, allerdings habe ich bisher trotz intensiver Foren-Recherche noch keine Antwort bekommen...

    Ich habe drei Windows Festplatten, von denen ich noch Daten sichern möchte. Dazu habe ich mir ein externes Gehäuse mit USB besorgt, welches mit dem MAC kompatibel ist.

    Bei einer (leider auch der wichtigsten) Festplatte gibt es nach dem Anschliessen gleich den sogenannten "Kernel Panic". Bei zwei anderen HDD´s kommt nur ein Warnhinweis, dass OS X die Daten nicht lesen könne und ich auf "Ignorieren" klicken solle, wenn ich das Volume benutzen würde. Zugriff habe ich allerdings trotzdem nicht auf die Daten (obwohl das Festplatten-Dienstprogramm immerhin eine Festplatte erkennt).

    Ich vermute, die Festplatten sind alle NTFS, bin mir aber nicht sicher.

    Kann mir irgendjemand bitte bitte helfen? Das wichtigste ist für mich, die Daten von der Festplatte zu bekommen, bei welcher es immer zur Kernel Panic kommt...

    Vielen Dank im Voraus für jegliche Hilfe und liebe Grüsse,
    Andi
     
  2. ente

    ente MacUser Mitglied

    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    19.07.2004
    hast du keinen pc in der Nähe?
     
  3. timberwolfer

    timberwolfer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.02.2006
    nein ich bin vollständig umgestiegen, da mein pc totalschaden hatte...
     
  4. metallex

    metallex MacUser Mitglied

    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    07.04.2003
    Würde eine Linux-LiveCD nehmen, Platten mounten und auf die OS X Partition schieben!


    edit: Evtl. auch mal die /var/log/system.log checken! Muss ja irgendeinen Grund haben das sich der Kernel ständig verabschiedet, am NTFS sollte es jedenfalls nicht liegen!


    MfG
     
  5. winimac

    winimac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    08.03.2005
    Das kann an vielen Dingen liegen.
    Wohnt niemand in der Nähe, der einen Pc hat??????? um die Platten zu testen?
    USB macht mit Festplatten gelegentlich Ärger, Firewire ist viel besser.

    winimac
     
  6. timberwolfer

    timberwolfer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.02.2006
    metallex: wo finde ich diese datei denn? allerdings hab ich die kernel panic wirklich NUR , wenn ich die eine festplatte anschliesse. dann innerhalb weniger sekunden, vorher und ansonsten noch NIE passiert

    winimac: dass firewire besser ist, habe ich leider erst zu spät herausgefunden. die festplatten sollten eigentlich ok sein, die haben ja bis zum schluss noch an meinem pc funktioniert (todesursache beim pc war meinboard- und/oder prozessorversagen). natürlich habe ich freunde mit pc. allerdings hatte ich ab und zu auch probleme mit viren und die festplatten sind aus verschiedenen zeiten (weiss nicht mehr genau). darum kann es gut sein, dass zumindest auf einer viren sind. dies würde ich keinem meiner freunde zumuten wollen

    danke euch schonmal für die antwort!
     
  7. metallex

    metallex MacUser Mitglied

    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    07.04.2003
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Verzweifelter bittet auf Forum Datum
Komische Dateien nach kopieren auf externe Festplatten "Exec" Peripherie 26.11.2016
A3+ Drucker für Illustrationen / Grafik-Design auf mattem Papier Peripherie 13.11.2016
[erledigt] Migration von MBP Late 2011 auf MBP 2016 Peripherie 13.11.2016
WLAN Zugriff auf Time Capsule ???? Peripherie 07.11.2016
MacBook Pro 2016: USB-C auf VGA Adapter Peripherie 04.11.2016

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche