vertraut ihr iPhoto Eure Bilder an???

Diskutiere mit über: vertraut ihr iPhoto Eure Bilder an??? im Mac OS X Apps Forum

  1. ckrumm

    ckrumm Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    25.04.2002
    hey,

    ich habe viele Bilder (ca. 3000) die mir einen persönlichen hohen Wert haben. Kann ich Sie iPhoto anvertrauen? Läuft das sicher - ohne böse Überraschungen? Oder soll ich lieber noch manuell die Bilder sichern und nicht die Sicherung über iPhoto machen?
     
  2. robdus

    robdus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.06.2003
    wenn ich richtig informiert bin, werden die Fotos in iPhoto als Original in das Archiv abgelegt. Das bedeutet bei Änderungen an dem Bild wird die Originaldatei verändert. Ich empfehle daher, die Bilder noch zusätzlich (vielleicht auf CD/DVD) zu sichern.

    Gruß, robdus
     
  3. oldMacDonald

    oldMacDonald Banned

    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.11.2003
    1. Regel beim Arbeiten mit Computern

    Mach IMMER ein Backup

    2. Regel

    Mach noch eins

    Dann geht nix schief. Aber bei mir funzts ganz gut, ich hab aber auch noch net soviele Bilder drin.

    Ansonsten benutz ich Photoshop Album, das is au ganz gut..
     
  4. YoEddi

    YoEddi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.03.2003
    das größere problem dürfte sein, das iphoto bei so vielen bildern unerträglich langsam wird.
    das ist hier schon oft diskutiert worden. es empfielt sich eher den GraphicConverter (ist bei dem OSX deines rechners dabei) oder iView media pro zu nehmen.

    cheers
     
  5. gustl

    gustl unregistriert

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.12.2003
    ...Stimmt...

    ....iPhoto legt die Orginaldateien ab....

    Ich mache das so, dass ich iPhoto mit den orginalen .jgp´s als BildVERWALTUNGStool verwende, und ein Doppelklick, das Bild dann im Photoshop Elements öffnet, dort bearbeite ich dann und sichere das Bild als TIFF (jpg´s werden bei jedem speichern wieder komprimiert und dann schlechter....) - das fertige Bild wird dann wieder ins iPhoto importiert, und wenn ich dann soviele Bilder habe dass eine CD / DVD voll wird, erstelle ich aus iPhoto eine CD/DVD und lösche die Photos aus iPhoto (wird dann schneller)

    Damit habe ich meine ca. 2500 Photos auf CD/DVD und die aktuellen Fotos liegen auf der Platte.

    CD dann bei Bedarf einlegen, werden im iPhoto automatisch erkann, und ich kann schon wieder weiterarbeiten....

    hope it helps...

    ;)
     
  6. gustl

    gustl unregistriert

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.12.2003
    @ oldMacDonald

    Adobe Photoalbum ? am Mac?? seit wann?????:confused:
     
  7. Mr. D

    Mr. D MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.384
    Zustimmungen:
    124
    Registriert seit:
    24.10.2003
     

    Nicht wirklich eine Alternative, da Win only!

    Problem mit iPhoto ist, dass es bei vielen Photos schon sehr schnell und tief in die Knie geht. Ich habe knapp 2000 Bilder in meinem Archiv, wenn ich da ein Bild drehe, gibt es vor dem Anzeigen des nächsten Bildes erstmal den Beachball für einige Sekunden. Zum reinen Anzeigen der Bilder ist iPhoto OK, aber wehe, Du versuchst Bilder zu bearbeiten, dann geht's ab und zwar nach hinten.
    Ich bin auch noch auf der Suche nach einer besseren Alternative. Habe da iViewMedia Pro im Auge, das ist aber einfach zu teuer. ACDSee gibt es auch noch, habe damit aber noch keine Erfahrung, ob das gut ist.
     
  8. YoEddi

    YoEddi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.03.2003
    @Mr D.

    mir war Iview auch zu teuer, weil so viel mach ich dann auch wieder nicht mit bildern. mir kam der GraphicConverter da ziemlich gelegen, weil es ist kostenlos bei dem mac dabei ist, hat einen guten browser und ne gute diashow. die bearbeitungsfunktionen gehen weit über die von iphoto hinaus (vorallem dann wenn es wie es der name schon sagt ums konvertieren geht, da ist er einfach klasse). das einzige ist, das du dich selbst um eine antändige ordnerstruktur kümmern musst, aber das ist manchmal eher recht als schlecht.

    cheers
     
  9. Wuddel

    Wuddel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    26.05.2002
    Das GraphicConverter jedem Mac beiliegt wär mir neu. Höchstens PowerMacs oder so. Man kann iPhoto durchaus verwenden, und braucht eigentlich auch keine Umwege um die Qualität zu erhalten. iPhoto hat von jedem Bild eine Originaldatei und ein "aktuelles Arbeitsbild" das z.B. schon rotiert ist.

    iPhoto ist bei meinem schwachbrüstigen iBook schon bei meinen ca. 1200 Fotos extrem langsam (ich finde sogar das es unter Panther noch etwas langsamer geworden ist :( )

    Bevor ich mir jedoch gleich iView kaufe warte ich lieber auf iPhoto 3.
     
  10. oldMacDonald

    oldMacDonald Banned

    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.11.2003
    Re: @ oldMacDonald

     

    Ist mein Backup auf Windoof
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - vertraut iPhoto Eure Forum Datum
iPhoto erkennt keine Live Fotos Mac OS X Apps 27.11.2016
iPhoto unter 10.7 nach Fotos unter 10.11 Mac OS X Apps 25.11.2016
iPhoto library lässt sich nicht öffnen Mac OS X Apps 28.10.2016
iPhoto Mediathek verschwunden Mac OS X Apps 25.10.2016
iPhoto Diashow themen Mac OS X Apps 24.10.2016

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche