Versendet Mail ungefragt Lesebestätigungen?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Software" wurde erstellt von mimux, 29.05.2006.

  1. mimux

    mimux Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.03.2006
    Hallo Forianer,

    Habe zwei Fragen zu MAIL:

    1. Versendet Mail ungefragt Lesebestätigungen?

    Mir ist aufgefallen, dass einige Spam-mails einen "Disposition-notification-to:" header haben, also eine Lesebestätigung anfordern.
    Wenn MAIL automatisch eine Empfangs/Lesebestätigung senden würden, wäre damit ja auch die Richtigkeit der Emailadresse verifiziert.


    2. Regel zum markieren von mails mit "Disposition-notification-to:" header

    Da auch viele "Freunde" eine Lesebestätigung anfordern, möchte ich deren Emails farblich kennzeichnen um sofort zu sehen, wer mir nicht traut :)

    Ich habe in einem anderem Forum eine Anleitung gefunden, wie man eine Regel in Mail erstellt, die mails die eine Lesebestätigung anforden, anzeigt:
    . 1 Open Mail preferences
    . 2 Select 'Rules'
    . 3 Click 'Add Rule'
    . 4 Click the pulldown that says "From"
    . 5 Select "Edit Header List" (last entry)
    . 6 Click the '+' symbol to add a header
    . 7 Type (or paste :) ) Disposition-Notification-To
    . 8 Tell the rule to ensure this header contains a 0 (zero), which will
    be true until the year 2111
    . 9 Select an action to do, e.g. set the color of the message to red
    . 10 save and apply
    . 11 all done

    Leider bin ich offenbar zu blöd diese Regel zu erstellen. Bei mir funktioniert sie auch nach zig Versuchen nicht.
    Hat jemand einen Tipp wie man die Regel richtig umsetzt?

    Viele Forumsgrüße
    mimux
     
  2. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.627
    Zustimmungen:
    53
    MacUser seit:
    25.11.2003
    Die ist schon (für den Spamversender ausreichend) damit bestätigt dass der Mailserver die Mail angenommen hat (Catch-alladressen!).
    Meiner Meinung nach ist deswegen auch der einzig effektive Schutz gegen Spam die eingangsseitige Kontrolle auf dem Server. Wird dem ausliefernden Server gleich mitgeteilt dass der User nicht existiert (was man ja nach positiver Prüfung auf Spam behaupten kann), und der Server sich deswegen weigert die Mail anzunehmen, wird der Spam auf jeden Fall weniger mit der Zeit. Wenn man administrativen Zugriff auf den eigenen Mailserver hat kann man den Spammern bei Bedarf auch schöne (personalisierte) Ablehnungsstrings übergeben ;)

    Grüße,
    Flo
     
  3. mimux

    mimux Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.03.2006

    Hallo Flo,

    das sehe ich auch so.
    Serverseitiger Schutz ist besser.
    Aber mich würde trotzdem interessieren, was MAIL mit Lesebestätigungs-anfordernden-mails macht?

    Viele Grüße
    mimux
     
  4. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Darüber kann man lange diskutieren.
    Ich persönlich glaube ja, dass es vielen Spamversendern relativ egal ist, ob die Zieladressen real existieren und das MailerDameon Nachrichten höchst selten ausgewertet werden, zumal ein Großteil der Mails ohnehin mit falschem Absender gesendet wird und somit die Antworten bestenfalls den falschen erreichen.

    Erst neulich habe ich wieder Werbung von einem Adresshändler bekommen., der mit dem großen Umfang seiner Liste wirbt.
    Der Aufwand, solche Listen zu pflegen wäre sehr groß, und wen interessiert es schon, ob 90% der SPAM Mails ins Nirvana wandern, wenn ohnehin meist fremde Ressourcen verwendet werden.
    ... die leider nur in den allerseltensten Fällen von irgendjemandem gelesen werden.
    IMHO ist das die Mühe nicht Wert.
     
  5. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.627
    Zustimmungen:
    53
    MacUser seit:
    25.11.2003
    Mag sein, ich habe aber festgestellt dass es deutlich weniger wurde als der Server sich weigerte über 90% des ankommenden Spams auch nur anzunehmen. Solche "Empfängerhosts" scheinen dann nur noch seltener behelligt zu werden. Nach ein paar Monaten war die Menge Spam nur noch im niedrigen zweistelligen Bereich.

    Deswegen habe ich ja auch geschrieben: "bei Bedarf". Gibt schon so Spezis die sich das anschauen was man ihnen mitzuteilen hat, und dann ganz schnell ganz zahm werden.

    Grüße,
    Flo
     
  6. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.627
    Zustimmungen:
    53
    MacUser seit:
    25.11.2003
    Ich vermute nichts, aber probier es doch mal aus, und sag hier Bescheid.

    Grüße,
    Flo
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen