verschlüsseln Empfehlenswert?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von daemonb, 01.04.2006.

  1. daemonb

    daemonb Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.01.2004
    Hi,

    habe gerade eine neue externe 300 GB Festplatte bekommen.
    Habe nun ein encrypted Diskimage von 200 MB darauf angelegt. Was sind da euere Erfahrungen mit? Gut oder schlecht? Sollte ich es besser nicht machen?

    danke

    DaemonB
     
  2. Trey

    Trey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.433
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    24.03.2004
    Verschlüsseln ist immer gut.
     
  3. emaerix

    emaerix MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    19.03.2004
    Kommt darauf an wie sensibel die Daten sind. Solltest Du beispielsweise Daten von Deinem Arbeitgeber auf Deinem Privatrechner haben, die nicht für jedermanns Augen bestimmt sind, würde ich die vorsichtshalber verschlüsseln. Bei MP3s ist es wohl eher sinnlos....
     
  4. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    16.05.2004
    Dumme Pauschalaussage.

    Was willst Du denn erreichen? Eine Verschlüsselung macht dann Sinn, wenn die Daten auf dem Datenträger in Gefahr sind. Steht die Platte daheim auf dem Schreibtisch, sind sie es wohl eher nicht. Und: Musst Du sensible Daten mitnehmen?
    Eine Verschlüsselung kostet immer Performance. Das darf man nie vergessen.
     
  5. Trey

    Trey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.433
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    24.03.2004
    Ronaldo schwanger?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.06.2006
  6. daemonb

    daemonb Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.01.2004
    Ist die Art und Weise mit den Images empfehlenswert?
    Weil wenn die eine Date defekt ist, dann ist Schicht im Schacht...
     
  7. Trey

    Trey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.433
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    24.03.2004
    Dafür gibt es Backups. ;)
    Ein einziges 300GB großes Image würde ich natürlich nicht erstellen, ein paar kleinere wären da angebracht.
     
  8. emaerix

    emaerix MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    19.03.2004
    Es besteht natürlich auch noch die Möglichkeit, dass Du Dein Homedirectory per FileVault verschlüsselst. Dann brauchst Du Dich um nichts mehr zu kümmern, außer dass Du das Passwort nicht vergisst.
     
  9. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    16.05.2004
    Es kommt im wesentlichen darauf an, welche Art von Daten man hat und wie man sie sortiert hat. Evtl. macht es Sinn pro Kunde eine Datei anzulegen oder pro Projekt oder was auch immer.
     
  10. Trey

    Trey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.433
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    24.03.2004
    Filevault würde ich nicht benutzen, ich habe selbst erlebt wie fehleranfällig das ist. Dazu gibts im Forum auch jede Menge Meinungen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen