verlusfreies Bildformat

Dieses Thema im Forum "Bildbearbeitung" wurde erstellt von marc-zrh, 16.01.2006.

  1. marc-zrh

    marc-zrh Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.08.2005
    Hallo

    Wenn ich einen Screenshot mache, welches Bildformat soll ich verwenden,
    wenn ich das Bild verlustfrei (ohne kompression wie jpg) speichern möchte?

    tiff?
    png?
    eps?

    Gruss
    Mg
     
  2. fungusmungus49

    fungusmungus49 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    15.05.2005
    Screenshot

    PICT oder TIF.
    TIF auch komprimiert ohne Qualitätsverlust.
    Gruß
    fungusmungus49
     
  3. neptun

    neptun MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.013
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    28.09.2003
  4. thaLuke

    thaLuke MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    46
    Registriert seit:
    03.11.2005
    Ich würde dir .tiff empfehlen, ist soweit ich weis nicht vollkommen verlustfrei, aber imho nicht zu erkennen.
     
  5. Heinrich1

    Heinrich1 unregistriert

    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.06.2004
    Sowohl TIFF als auch PNG kannst du hier verwenden.

    PNG speichert grundsätzlich die Daten mit einer verlustlosen Komprimierung.

    Beim TIFF Format kannst du wahlweise komplett ohne Komprimierung oder aber mit LZW-Komprimierung speichern. Bei Komprimierung werden die Daten verlustlos komprimiert.

    Die verlustlose Komprimierung kannst du dir vorstellen:
    Du nimmst ein Bild und speicherst es komplett ohne Komprimierung ab. Zum Beispiel als BMP Datei. Die Datei ist sehr gross. Daher nimmst du ein Archiprogramm wie ZIP und speicherst dein Bild in einem ZIP Container. Voila. Das Bild selbst ist verlustlos komprimiert.
     
  6. ThoRic

    ThoRic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    179
    Registriert seit:
    13.02.2005
    Und Screenshots gehören auch für den Offsetdruck auf 72dpi belassen.

    MfG
    ThoRic
     
  7. ozzy_munich

    ozzy_munich MacUser Mitglied

    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.02.2005
    Aber umändern in 300 dpi ist doch erlaubt? Wenn ich an der dateigrösse nichts ändere? Bildformat wird halt kleiner....


    grüsse
    oZZy
     
  8. ThoRic

    ThoRic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    179
    Registriert seit:
    13.02.2005
    Ja, das entspricht ja einem platzieren des Screenshots mit ~30% im Layout.

    aber hochinterpolieren beraubt einen Screenshot
    1. seiner Schärfe und
    2. seiner pixeligen Charakteristik.


    Ich würde es aber trotzdem nicht machen, da dadurch die Auflösung des Vorschaubildes unnötigerweise auf den Kehrwert, also für 1:1 Darstellung auf knapp 25dpi schrumpft.

    MfG

    ThoRic
     
  9. ozzy_munich

    ozzy_munich MacUser Mitglied

    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.02.2005
    Ah ok... ich meinte nicht hochinterpolieren. Hab mich nur gewundert, warum du meintest, die auflösung bei 72 dpi zu belassen. Das mit dem vorschaubild stört mich nicht... ;) Dass die schärfe schon bei minimalem interpolieren leidet, hab ich schon oft festgestellt, da ich für eine zeitschrift sehr viele screenshots bearbeiten muss. ( und oft genug sind die gelieferten daten einfach zu klein :(

    grüsse
    oZZy
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen