Verarbeitung von Access-Datenbank auf Mac

Dieses Thema im Forum "Datenbanken und Archiv Software" wurde erstellt von dev1l, 21.04.2006.

  1. dev1l

    dev1l Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.09.2005
    Hallo,

    ich habe das Problem, dass mein Arbeitgeber darauf besteht, anfallende Daten mit dem bei MS Office beiliegendem Programm Access zu verarbeiten. Leider gibt es beim Office für Mac kein Access. Vielerorts wir aber das Programm Filemaker empfohlen. Kann Filemaker mit einer Access-Datenbank umgehen, und auch für den Datenaustausch taugliche Dateien zwischen M$ und OSX erstellen.

    Grüße,

    Volkmar
     
  2. peterg

    peterg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.752
    Zustimmungen:
    184
    MacUser seit:
    02.03.2005
    Hallo Volkmar,

    mir ist kein Programm bekannt, das unmittelbar auf die Tabellen von Access zugreifen könnte. Ansonsten stellt sich die Frage, um was es eigentlich geht…

    Jedes Datenbankmanagementsystem (DBMS) hat die Möglichkeit, Tabellen zu exportieren und zu importieren. Access exportiert z.B. dBase oder Text-Dateien. Die lassen sich dann z.B. in Excel, OpenOffice Calc und natürlich auch FileMaker (oder 4th Dimension,…) einlesen und umgekehrt. Dabei gibt es Haken und Ösen (z.B. Zeichensatz), die sich aber prinzipiell lösen lassen.

    Das ganze macht natürlich nur in bestimmten Fällen wirklich Sinn... Komplexe Datenstrukturen und Anwendungen auf Daten lassen sich so natürlich nicht einfach austauschen. Ausserdem sollte man noch einige Gedanken auf den Aspekt "Datenintegrität" verschwenden. Vielleicht sollte man sich noch etwas intensiver austauschen...

    Ach ja - es gibt DBMS für Mac und MS Windows: MySQL, FileMake, 4thDimension,...

    Gruß
    Peter
     
  3. Kathse

    Kathse MacUser Mitglied

    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.03.2004
    Ich fürchte die einzige Lösung für das Problem ist VirtualPC und Co. :(
    Alternativ könnte man das Problem umgehen, indem man keinen Mac benutzt, sondern einen 30-Euro-PC von eBay - der reicht da nämlich dicke.

    Gruß,
    K
     
  4. flohli

    flohli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.08.2003
    @Kathse
    Dann hast Du aber sicher noch nicht mit großen Access-Datenbanken gearbeitet. Die brauchen einen ziemlich starken Rechner mit viel Hauptspeicher, damit es einigermaßen schnell läuft.

    Gruß Floh, die viele Jahre Access-Anwendungen entwickelt hat.
     
  5. mikne64

    mikne64 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.097
    Zustimmungen:
    92
    MacUser seit:
    02.04.2004
    Hi,

    es gab auch mal Überlegungen, daß Anwender über ODBC vom Mac aus auf Access zugreifen können, ich weiß aber nicht wie da dort die Entwicklung zur Zeit ist.

    Viele Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.2007
  6. dev1l

    dev1l Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.09.2005
    vielen Dank erst mal,

    ich denke, dass ich also noch mit meinem XP-Rechner weiterhin parallel arbeiten werde.
    Das ewige Dilemma, wenn man vom Arbeitgeber bestimmte Programme vorgesetzt bekommt.

    Vielen Dank,

    Volkmar
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen