USV "HiBox" von MicroDowell untauglich für neue G4s

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von wolfram, 08.11.2002.

  1. wolfram

    wolfram Thread Starter MacUser Mitglied

    12
    0
    08.11.2002
    Hi Leute,
    ich wollte meinem neuen G4 mit MacOsX was gutes tun und habe ihm eine USV (Unterbrechungsfreie StromVersorgung) spendiert und habe dann herausfinden müssen, daß sie nicht am G4 funktioniert (ratet mal wie.... *schief grins*) Habe ziemlich sauer eine Mail an MicroDowell geschrieben - gleich am nächsten Morgen rief mich ein sehr netter Mitarbeiter an und erklärte mir den Sachverhalt: die USV (die zugegebenermaßen recht billig ist) produziert eine annähernde Sinuswelle als Versorgungsspannung für den Rechner, das G4-Netzteil ist allerdings anspruchsvoller und erwartet eher eine Rechteckwelle - die Folge ist, daß der G4 einfach ausgeht, wenn die USV auf Batteriebetrieb umschaltet.... So ist das natürlich nicht gedacht.
    Die Konsequenz: billige USV tun's nicht, das nächstbeste Gerät, das gut genug ist, kostet ca. 530,- Euro. Ich werde mein Teill dann doch gegen diese schicken USB-Subwoofer + Soundsticks umtauschen...
    Und dann kann ich noch raten zu lernen, wie man den manuellen Filecheck macht, wenn's einen Absturz (oder "Ausschalt") gab (besonders hilfreich, wenn man keine Installer-CD zur Hand hat, von der man starten kann....)

    HTH

    Wolfram
     
  2. Jackintosh

    Jackintosh MacUser Mitglied

    404
    0
    19.11.2001
    Kleine Verständnisfrage.

    Du meintest wahrscheinlich, daß die USV eine Rechteckspannung liefert? Denn die Steckdose liefert zumindest bei mir annähernd eine Sinuswelle. :)

    Aber das ist ein sehr interessanter Hinweis, denn viele "günstige" USVs werden eher Rechteck als Sinus liefern.

    Gruß
    Jackintosh
     
  3. wolfram

    wolfram Thread Starter MacUser Mitglied

    12
    0
    08.11.2002
    Re: Verständnisfrage

    ...so hat mir das der nette Herr von MicroDowell erklärt und nachdem er dann auch wußte (und mir schritt für Schritt erklärte) wie ich in der Shell die überflüssigen Softwarebestandteile wieder entferne, habe ich ihm das einfach geglaubt... Aber jetzt, wo Du das so sagst kann ich mich auch daran erinnern (Physikunerricht - ach wie lange ist das her!!) daß das so nicht sein kann... Die Grundaussage ist ja aber (so oder so), daß das Netzteil vom G4 was Besseres erwartet, als es bekommt (schließlich hängt da ja nicht nur der Rechner, sondern auch noch zwei Displays dran), vielleicht ist ja auch der Spannungseinbruch bei Stromausfall so groß, daß die Maschine einfach wegschaltet - selbst wenn noch etwas kommt. Das würde auch erklären, daß nachdem ich testhalber mal den Stecker gezogen habe, erst der Rechner ausging, dann die USV-Box anfing zu piepen und dann der Rechner selbstständig neu startete... Das deutet darauf hin, daß das Netzteil auf den Spannungsabfall reagiert.

    Wie auch immer, die Lehre daraus ist, daß man mit billigen Lösungen überhaupt keine Lösungen bekommt, sondern nur untaugliche Sachen und die Erfahrung, daß man doppelt Geld ausgeben muß... (...naja, diesmal nicht, den Leuten von ComSpot war das ziemlich peinlich - jetzt wollen sie mit mir -an ihren Rechnern!! - ausprobieren welche USV gut genug ist.... ;-))
    Aber vielleicht lasse ich mir doch das Geld zurückgeben....

    cu
    Wolfram
     
  4. Jackintosh

    Jackintosh MacUser Mitglied

    404
    0
    19.11.2001
    Leistung

    Wenn da ein Tower und zwei Displays dranhängen, dann kann das natürlich auch mit der Leistung zusammenhängen. Hier wird es dann endgültig kompliziert, weil die Blindleistung und die Schaltzeit mit eingerechnet werden müssen. Gut, lassen wir das. :rolleyes:

    Wenn die netten Kollegen bei ComSpot das austesten wollen, dann ist das schon mal ein guter Service. Falls Du doch eine USV nimmst, dann schreibst Du uns bestimmt einen kurzen Testbericht? ;)

    Gruß
    Jackintosh
     
  5. wolfram

    wolfram Thread Starter MacUser Mitglied

    12
    0
    08.11.2002
    USV-Test

    Hi Jackintosh,
    klar werde ich das machen, falls ich was anderes kaufe. Ich glaube ich werde mir aber eher das Geld zurückgeben lassen und meine Stromversorgungsstrippen etwas vernünftiger anordnen (Stromversorgung der Rechner an anderen Sicherungen, als die Schreibtischlampen und die Peripherie.....) - leider habe ich alles Geld, was ich hatte für den Rechner und die Displays ausgegeben und nun habe ich keins mehr für ne gute USV, die wohl um die 500,- Euro kostet... Demnächst dann...
    Grüße
    Wolfram
     

Diese Seite empfehlen