USB-Festplatte zu langsam am USB-Hub?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Stromer666, 11.03.2007.

  1. Stromer666

    Stromer666 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    24.02.2007
    Also ich habe eben fast die Krise bekommen, hab eine 320 GB USB- externe Festplatte von Seagate über nen alten USB-Hub an das Macbook angeschlossen und wollte mir ein Backup ziehen, sprich Image.

    Irgendwie war ich dann anderweitig beschäftigt und habe gar nicht gemerkt, daß das Ding immer noch läuft. So kanns gehen.

    Jetzt glaube ich mal, der Hub ist schuld, denn beim letzten Mal hats nicht so lange gedauert.
     
  2. BlueCougar

    BlueCougar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.810
    Zustimmungen:
    181
    MacUser seit:
    02.06.2006
    Alten USB-Hub?
    Evtl. noch USB 1.1?
    Dann dauert das natürlich etwas ein wenig...
     
  3. Stromer666

    Stromer666 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    24.02.2007
    Joah Supa, da steht nämlich nix drauf. Irgendwann hab ich den mal von meiner Ex abgestaubt, als sie ihren Computermüll sortiert hat. :(
     
  4. BlueCougar

    BlueCougar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.810
    Zustimmungen:
    181
    MacUser seit:
    02.06.2006
    Na ja, einem geschenktem Gaul...

    Und dann immerhin ja auch ein "Erinnerungsstück"
     
  5. dooyou

    dooyou MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.199
    Zustimmungen:
    222
    MacUser seit:
    03.12.2006
    Der USB Support der Mac's ist nicht besonders toll, zumindest was die Geschwindigkeit betrifft. Bei USB 2.0 sind max. ca. 15MB/s drin, bei FW400 komme ich auf ca. 38mb/s. Die exakten Werte ob Lese/Schreibzugriff habe ich aber jetzt nicht da.
     
  6. usls1

    usls1 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    334
    MacUser seit:
    10.12.2003
    Also wenn du das Hub aus dem Computerschrott hast, gehe ich mal stark davon aus, dass es USB 1.1 oder allerhöchstens USB 2.0 Fullspeed ist.
    Festplatten würde ich über USB immer direkt anschliessen; falls du mal was kopierst und das Hub setzt aus, kann das böse Folgen für die Platte haben.
    Ich glaube auch nicht, dass das mit dem USB-Support von Macs zu tun hat.
     
  7. dooyou

    dooyou MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.199
    Zustimmungen:
    222
    MacUser seit:
    03.12.2006

    Indirekt ja schon, denn schnell wirds auch ohne Hub nicht. Zumindest im Vergleich zu Firewire.
     
  8. usls1

    usls1 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    334
    MacUser seit:
    10.12.2003
    Ich habe meine Festplatten noch nie über USB angeschlossen, da fehlt mir irgendwie das Vertrauen. Du hast schon Recht, Firewire ist immer die bessere Lösung.
     
  9. Stromer666

    Stromer666 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    24.02.2007
    Jo, also nun der Hub war USB 1.1 aber das ist Vergangenheit, nun tat sich ein neues Problem auf:

    Auf dem Macbook läuft das Backup nun problemlos, ich benutze CCC bzw. SuperDuper und schließe die Platte ganz normal ans Macbook an, no Problem.

    Jetzt hab ich mir allerdings einen IMac zugelegt Daten vom Book per Firewire übertragen, nur jetzt dauert das Backup elend lange, keine Ahnung warum :(
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2007
  10. screamingvinyl

    screamingvinyl MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.504
    Zustimmungen:
    65
    MacUser seit:
    11.01.2006
    Du hast es doch eingestellt: Backup - All Files.
    Das braucht dann halt entsprechend lange, je nach Größe/Anzahl usw. deiner Daten.
    Das inkrementelle Backup nachher geht dann schneller.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen