USB-Ethernet-Adapter - USB über LAN

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von frenetic, 10.03.2006.

  1. frenetic

    frenetic Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.06.2005
    hi,

    die suche hat leider nichts richtiges ergeben, vielleicht funktioniert mein plan ja nicht!? ich stelle mal das problem:

    also, ich werde mein zimmer in den nächsten wochen renovieren. habe eine anlage von b&o, die ich über das pb steuere. vom pb gehen 2 kabel weg, audio und usb. will das steuergerät, zu dem die kabel gehen, auf den speicher stellen, da störts niemanden. audiokabel kann ich ja ewig lang machen, aber das usb kabel!? kommen störungen rein, auserdem, wie soll ich denn den stecker durch das leerrohr bekommen!?

    meine idee: es gibt doch adapter: usb auf lan. kann ich dann mit einem netzwerkkabel alles steuern!? netzwerkabel zusammenstückel geht ja einfach. auserdem ists billiger und geht über größere strecken problemlos.
    muss dann also von adapter auf lankabel und von lankabel wieder auf nen adapter. geht das!? hier im forum wurde immer nur von adapter auf kabel gesprochen, daher bin ich jetzt ein wenig verwirrt.

    zweite frage: habe bei ebay nur windows basierende systeme gefunden. gibt es trotzdem treiber für mac?! oder funzt es schon!? oder gibt es nur teuere mac lösungen!? links wären nicht schlecht ;)


    gruß
    frenetic
     
  2. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Da fällt mir eigentlich nur der USB-Server von Keyspan ein... da kannste über Netzwerk auf USB-Geräte zugreifen.

    Aber ob das mit der B&O-Anlage wirklich funktioniert, weiß ich nicht.

    Der USB-Server hat auch Treiber für Mac.

    MfG
    MrFX
     
  3. Generalsekretär

    Generalsekretär MacUser Mitglied

    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    06.06.2005
    Diese Adapter sind Netzkarten mit einem Umsetzer auf USB, das geht aber nur in eine Richtung.
    Trivial gesagt: Diese Teile sind dafür da, aus einem USB-Anschluß eine Netzwerkschnittstelle zu machen, falls man keine PCI-Karte einbauen kann. Sie dienen NICHT der Übertragung von USB per Netzwerk.

    Es gibt m.W. auch Geräte, die USB im Netzwerk anbieten. Leider ist damit nicht gesichert, ob es auch mit Deiner Gerätekonfiguration läuft. Eine Alternative wäre ein zweiter Rechner, der per Netzwerk angesteuert wird.
     
  4. frenetic

    frenetic Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.06.2005
    mhhh, vielleicht hab ich damals auch den katalog falsch verstanden: habe gedacht, ich könnte statt nem usb kabel ein netzwerkkabel verwenden, an beide enden des lankabels einen konverter, also den adapter hängen und gut is.
    will die anlage nicht ins netz hängen!
     
  5. Generalsekretär

    Generalsekretär MacUser Mitglied

    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    06.06.2005
    Hast Du vielleicht einen Link auf einen solchen Adapter?
     
  6. frenetic

    frenetic Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.06.2005
  7. eml2306

    eml2306 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    16.03.2005
    Es gibt m.W. auch USB-Extender, die ein Ethernet-Kabel zur Signalübertragung nutzen (nur als phys. Medium! das ganze wird nicht in Ethernet-Pakete gesteckt und kann nicht auf dem normalen LAN-Kabel laufen, sondern braucht eine eigene Leitung) und so einige zig Meter (bis ca. 150 IIRC) überbrücken können.

    Die Dinger sind natürlich schon allein aufgrund mangelnder Stückzahlen eher teuer.

    Das Ding von Keyspan könnte auch klappen, ich besitze selber aber keins und weiß nicht wie es realisiert ist. Wenn es durch den Treiber dem Rechner einen USB-Hub vorgaukelt, sollte es für die Steuersoftware komplett transparent sein, und funktionieren. Andererseits gibt Keyspan explizit an, daß USB A/V-Geräte nicht funktionieren (vermutlich lassen sich deren Realtime-Anforderungen nicht befriedigen)... Da aber auch Scanner zu den unterstützten Geräten zählen, die meist nicht über einen Klassentreiber, sondern spezifisch angesprochen werden, könntest Du Glück haben - wenn der Keyspan grundsätzlich im Preisrahmen ist, könntest Du das Dank Fernabsatzgesetzt einfach mal antesten.
     
  8. Generalsekretär

    Generalsekretär MacUser Mitglied

    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    06.06.2005
    Ich bezweifle, daß seo ein kleines günstiges Teil eine universelle USB-LAN-Bridge ist, das dürfte wohl eher eine Netzkarte sein wie oben skizziert.
    Das Problem ist, daß so ein Teil erstens einen Treiber braucht, den Du am Endgerät ja nicht installieren kannst, zweitens USB Host-Centerd ist und das auf dem Endgerät vermutlich auch nicht erfüllbar ist und drittens auf Computerseite das Ding einen Netzwerkadaper dem System anbietet und kein USB-Gerät.
     
  9. dannycool

    dannycool MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.485
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    02.02.2005
    Die garagenübliche Verlängerungslösung heißt aktiver Hub dazwischen, und zwar so oft, bis es lang genug ist (alle 5 m). ;)

    Auf ebay gibt es allerdings auch "USB Line Extender" für <50 Euro. Das sind aber auch welche, die ein eigenes Cat5-Kabel brauchen. Dafür darf das dann auch deutlich länger als 5m sein.

    Der andere ebay-Link weiter oben ist wie schon geschrieben wurde ein Adapter in der anderen Richtung.
     
  10. frenetic

    frenetic Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.06.2005
    @dannycool: genau so was hab ich gemeint: einen USB Line Extender, dankeschön!!!!!

    hab bei google kurz einen gesucht, ziemlich teuer, eieiei. hat jemand erfahrungen mit so was!? klappt die geschichte!?


    EDIT: angeblich funzt das ganze auch mit dem mac.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen