Ursache für Netzwerk-Problem

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von tk69, 23.03.2007.

  1. tk69

    tk69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.567
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    05.12.2004
    Hallo,

    sitze gerade bei meinem Kumpel am iMac und komme für genau zwei Tage ins Netz. Danach bekommt er bei der Einwahl regelmäßig ein Kernel-Panic.

    Ursacheneingrenzung:
    -Nach dem Update auf 10.4.9
    -ISDN-Modemverbindung ohne Änderung der Einstellungen
    -Einwahl funktioniert wieder für ca. zwei Tage wenn ich erneut 10.4.9 "rüberbügele"
    -habe schon Rechte und Volumen repariert und PR-RAM gelöscht.
    -habe nicht mit ONYX etc rumgespielt.
    -habe nach meinem Update-Versuch alle Stecker von externen Geräten gezogen.
    -vorher war wohl die FW-Festplatte dran, aber nicht eingeschaltet.

    Soweit dazu.
    Was kann man noch machen, ohne komplett neu zu installieren?

    Danke, cu und Gruß
    tk
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.2007
  2. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.196
    Zustimmungen:
    269
    MacUser seit:
    26.04.2005
    Was für ein iMac?
    Was für ein ISDN-Modem?
     
  3. tk69

    tk69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.567
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    05.12.2004
    So da bin ich wieder :)

    Also es ist ein iMac 24" Core 2 Duo. Das Modem-Teil ist von Daytrek und wird über USB angeschlossen.
     
  4. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.196
    Zustimmungen:
    269
    MacUser seit:
    26.04.2005
    Meine Glaskugel meint.... Du hast einen Draytek miniVigor128?

    Und benutzt den Beta-Treiber?
     
  5. tk69

    tk69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.567
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    05.12.2004
    Öhm, weiß nicht genau, ob deine Glaskugel recht hat. Nun bin ich momentan nicht bei meinem Kumpel. Er meinte jedoch, dass er jetzt "Intel Treiber" hat. Was das auch immer heißen mag.

    Du meinst also es könnte sein, dass die Beta-Treiber schuld daran sind? Vor dem Update hats ja auch geklappt.

    Aber es wäre eine Überlegung wert. Kann ich die PPC-Treiber einfach wieder drüberinstallieren?

    Danke, cu und Gruß
    tk
     
  6. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.196
    Zustimmungen:
    269
    MacUser seit:
    26.04.2005
    Überleg mal.
    PPC-Treiber sind für PPC und Inteltreiber sind für Intel.

    Ich habe mit dem miniVigor128 am Intel-mac nur ganz schlechte Erfahrungen gemacht. Er hat einen Tag am Intel-mini perfekt funktioniert. Am nächsten Tag hat das Ding beim Systemstart Kernelpanics verursacht. An Arbeiten war nicht zu denken. Abstöpseln des miniVigor hat das Problem beseitigt. Allerdings hat das auch den Internetzugang beseitigt.
    Am PPC iMac funktioniert das Gerät aber tadellos.

    D.h. der aktuelle Treiber für die Intel-Macs ist Schrott. Und somit der miniVigor völlig unbrauchbar.

    Da wird wohl nur helfen, ein ISDN-Modem zu kaufen, für das es brauchbare Treiber für Intel-Macs gibt. Oder einen ISDN-Router. Z.B. den Draytek Vigor 2000 ISDN Router für rund 75 €.
     
  7. tk69

    tk69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.567
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    05.12.2004
    Ich hasse schlechte Treiber.... Sorry, musste mal sein. :(

    Ok, ich werds ihm mal in der Art schonend beibringen. Obgleich seine Frau an ihrem kleinen Intel-iMac alles klaglos funktioniert - sie hat noch kein Update auf 10.4.9 durchgeführt.

    Kurios ist das schon, oder?
     
  8. tk69

    tk69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.567
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    05.12.2004
    Kann man die Installation von 10.4.9 rückgängig machen, wenn man das Combo-Update 10.4.8 installiert?

    Ok es wäre nur ein Versuch... vielleicht hilfts...
     
Die Seite wird geladen...