Unterschied zwischen "X"-Button und "-"-Button?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von apple][c, 24.03.2005.

  1. apple][c

    apple][c Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    190
    MacUser seit:
    26.01.2005
    Hallo Leute und Leutinnen!

    Habe erst seit einer Woche mein PB und bin nach 18 Jahren erstmals wieder Apple-User. Jetzt habe ich mit OSX noch ein paar Verständnisprobleme.

    Heute mal dieses hier:

    Was ist der Unterschied zwischen den Fensterbuttons X und - ?
    Laut Hilfe wird mit X das Fenster geschlossen und mit - das Fenster verkleinert und im Dock abgelegt.
    Wenn ich aber das Fenster mit X schließe, bleibt z.B. beim Safari immer noch Safari aktiv (Dreieck unter dem Icon im Dock). Warum? Das kapier ich nicht.

    Bin mir aber sicher, daß mind. einer von Euch mir eine schlüssige Erklärung liefert!

    Danke!

    Marc
     
  2. Weetabix

    Weetabix MacUser Mitglied

    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.08.2004
    Ich schließe die Programme immer mit "Apfel"-Taste und "Q".
    Geht auch bei mehreren Programmen schneller, wenn man mit "Apfel" und "Tab"-Taste durch die Programme schaltet.
     
  3. wck1974

    wck1974 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.10.2004
    Mit X schliesst du nur das Fenster, bei Windows ist das letzte offene Fenster ja auch das "Programm". Bei Mac OS war das seit mindesten 7. irgendwas (da habe ich mit Macs angefangen) aber auch schon immer so.
     
  4. Shetty

    Shetty MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.555
    Zustimmungen:
    317
    MacUser seit:
    13.06.2004
    Der "x"-Button schließt das aktuelle Fenster, der "-"-Button minimiert es wie gesagt und legt es im Dock ab. Unter Mac OS X ist es so, dass ein Programm nicht unbedingt dadurch beendet wird, dass man das Fenster schließt (ist auch logisch, warum sollte iTunes aufhören zu spielen, nur weil ich das Fenster nicht mehr sehen will?).
     
  5. Dr. Thodt

    Dr. Thodt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    04.10.2003
    weil ein Programm auch ohne Fenster laufen kann (und manchmal sogar muß). Ich finde es eigentlich sehr praktisch, ist schneller ein neues Fenster zu öffnen als das Programm neu zustarten. Programme, die laufen, aber kein aktives Fenster haben, belasten das System fast garnicht. Ich beende Programme nur, wenn ich denke das ich sie in den nächsten 2 - 3 Stunden nicht mehr benötige. Mail ,Safari und itunes z.B. dagegen laufen bei mir ständig, "belasten" Desktop und Dock aber kaum.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.2005
  6. Im Mac OS können Programme auch offen sein, ohne dass ein Fenster geöffnet ist. Schließen (Apfel-W bzw. X-Button) ist hier nicht gleich Beenden (Apfel-Q). Das Programm bleibt so auch ohne Fenster aktiv und muss nicht neu geladen werden, wenn es wieder gebraucht wird.
     
  7. CapFuture

    CapFuture MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.777
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.01.2004
    Weil wir grad dabei sind:

    Wie ist das Tastenkürzel für "+"?
     
  8. In manchen Programmen liegt der Befehl im Menü Fenster > Fenster Zoomen, aber immer ohne Tastenkürzel.
     
Die Seite wird geladen...