Unterschied zwischen DVD +-?

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von bebber, 03.09.2004.

  1. bebber

    bebber Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.12.2003
    Hallo Leute,

    kann mir vielleicht jemand von Euch sagen worin der Unterschied besteht schwischen DVD +, DVD - und DVD +-?.
    Kann es sein das die DVD Rohlinhe mit dem MINUS wiederbespielbar sind und die anderen nicht?

    Greetings
    B.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.09.2004
  2. mampfi

    mampfi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    19.06.2002
    Nein, nein. Bei DVD-R und DVD+R handelt es sich einfach um unterschiedliche DVD-Formate. Da haben wieder einmal verschiedene Firmen gemeint, verschiedene DVD-Formate auf den Markt zu bringen (natürlich incl. verschiedener DVD-Player-Formate. Unterscheiden tun sich die Wellenlängen der jeweils verwendeten Laser zur Abtastung der DVD, sowie natürlich auch die Materialien der Trägerschichten. Wann immer da +R oder -R steht heisst das, dass die DVD genau einmal beschreibbar ist. Wiederbeschreibbare DVD-Rohlinge sind immer mit +RW oder -RW gekennzeichnet. Vor einiger Zeit noch konnte man sagen, dass die DVD-R-Rohlinge und auch -Brenner viel zuverlässiger als die entsprechenden +R-Rohlinge und -Geräte. Heute hat sich das Verhältnis gut ausgeglichen, da gibts keine wesentlichen Unterschiede mehr. Allerdings verbaut Apple ja wie bekannt nur -R/-RW-Geräte in den Macs.
    Mittlerweile gibt es auch sogenannte Kombi-Geräte, die können sowohl -R als auch +R brennen. Ob die mittlerweile was taugen kann ich nicht beurteilen.

    Grüße, Manfred
     
  3. bebber

    bebber Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.12.2003
    Wow, D A N K E für die ausführliche Antwort
    : )

    Greetings
    B.
     
  4. bahnrolli

    bahnrolli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    21.02.2004
    es geht um geld

    Hallo bebber,

    kurz zur Information für Dich hier:

    Klick

    Der wesentliche Unterschied ist die Adressierung. Bei Format "+" sind die Sektoren mittels wellenförmigem Pregroove (Vorspur) markiert, bei Format "-" sind kleine Punkte direkt neben dem Pregroove vorhanden, um die Sektoren zu markieren. Deshalb sind die Rohlinge untereinander auch nicht kompatibel bzw. werden von den Brennerlaufwerken des gegensätzlichen Formats nicht erkannt (Störungsmeldung - no disk).

    Für meine Begriffe geht es hier um eine Menge Geld, was an Lizenzgebühren fällig werden müßte, sollte sich ein Verfahren als Standard durchsetzen - auf der einen Seite das DVD-Forum (Verfechter des "-"-Standards) und auf der anderen Seite die RW-Alliance "+" mit Philips an der Spitze (übrigens wird das hier so viel geliebte "Longhorn" :D den "+"-Standard auch unterstützen). Das wird aber IMHO so schnell nicht passieren, denn auf diese Weise werden u.a. die Raubkopierer in Schach gehalten (1:1 - Kopien sind nicht ohne weiteres möglich).

    Was das Verrückte ist, sobald die "-R" bzw. "+R" finalisiert sind, gibt es für die Player-Laufwerke keinen Unterschied mehr - sie verhalten sich wie jede gekaufte DVD. Allerdings konnte ich in der Vergangenheit die Erfahrung machen, dass "+R"-gebrannte DVD's weniger Probleme mit Laufwerken hatten - sogar mein 4 Jahre altes Matsushita-Laufwerk in der Dose hat mit dem Format keinerlei Probleme. Somit ist es für mich der "Notnagel", wenn "-R" gebrannte DVD's auf Stand-Alone-Playern nicht laufen. Allerdings passiert das in letzter Zeit immer seltener.

    abendliche Grüße aus Waldau

    bahnrolli
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.09.2004
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen