Unterschied zw. "profil zuweisen" & "in P. konvertieren" in CS

Dieses Thema im Forum "Bildbearbeitung" wurde erstellt von peppermint, 27.03.2006.

  1. peppermint

    peppermint Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.380
    Zustimmungen:
    85
    MacUser seit:
    06.06.2003
    was is der Unterschied zw. "profil zuweisen" & "in P. konvertieren" in CS2?

    danke
     
  2. ThoRic

    ThoRic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    179
    MacUser seit:
    13.02.2005
    Im ersten Fall wird kein Pixel verändert. Es bleiben also alle Werte erhalten. Dadurch das aber die Referenz wechselt, kann sich das aussehen z.T. drastisch ändern.
    Im zweiten Fall, macht Colormanagement das wofür es gedacht ist, es rechnet die Werte des Farbsystems so um das der gleiche Farbeindruck (im Rahmen der Möglichkeiten des Zielprofils) erhalten bleibt.

    Anders gesagt: Konvertieren ist die korrekte Anwendung eines Profils. Zuweisen ist ein Behelf, einem Bild, das ohne Profil gesichert wurde, wieder zu seinem korrekten Aussehen zu verhelfen.

    MfG

    ThoRic
     
  3. peppermint

    peppermint Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.380
    Zustimmungen:
    85
    MacUser seit:
    06.06.2003
    danke sehr
     
  4. pauschpage.com

    pauschpage.com MacUser Mitglied

    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.04.2004
    Dazu hätte ich noch eine Frage.

    Ich drucke mit dem DesignJet 130 über Photoshop auf Leinwände.
    Mir wurde empfohlen das Canvas Profil zu verwenden.

    Muss ich also der zu druckende Datei ein Profil zuweisen, oder das Profil umwandeln?

    Oder reicht es wenn ich bei Drucken (früher Drucken mit Vorschau) das Profil einstelle?
     
  5. rpoussin

    rpoussin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17.792
    Zustimmungen:
    1.147
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Tipp von mir : Wenn die Datei optisch fertig ist, eine Kopie der Datei mit dem eingerechneten Canvas-Profil anlegen. Nicht im Druckmodus das Profil angeben und einrechnen lassen. Dann weißt Du auch in einem halben Jahr noch, was Du verwendet hattest.
     
  6. pauschpage.com

    pauschpage.com MacUser Mitglied

    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.04.2004
    Das verstehe ich jetzt leider nicht :(

    Noch erweiternd: Ich drucke die Daten immer so: Ich habe eine Vorgefertigte Datei mit Größe, Logo ect. - dort hinein ziehe ich immer die Fotos rein.

    Sollte ich diese Datei jetzt ein Profil zuweisen, oder in ein Profil umwandeln?
    Sollte ich das Foto das ich dort reinziehe vorher schon umwandeln, oder erst in der Datei?
     
  7. rpoussin

    rpoussin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17.792
    Zustimmungen:
    1.147
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Wenn ich Dich richtig verstehe, hast Du eine vorgefertigte Seite in Photoshop mit einem Platzhalter für wechselnde Motive. Die ist dann sicher im .psd-Format? Also: Wechselmotiv platzieren, auf Hintergrundebene reduzieren, als Tiff speichern, in das Zielprofil konvertieren und diese Datei unter XXX@Zielprofil.tif speichern. Dann drucken mit dem eingebetteten Profil. Wie Dein Druckmenu jetzt aussieht, weiß ich nicht, aber DAS findest Du selbst raus ...
     

Diese Seite empfehlen