Unterschied weiße und schwarze Pro Maus?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von herbit, 22.08.2005.

  1. herbit

    herbit Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    50
    MacUser seit:
    19.09.2004
    Hallo,

    da ich leider zunehmend mit RSI zu kämpfen habe, wollte ich mal eine Apple-Maus ausprobieren (bin noch? PC-Nutzer). Evtl. kommt sie mir mit ihrem flachen rücken und der Betätigung mit der ganzen hand entgegen.

    Zum ausprobieren wollte ich eine gebrauchte bei eBay holen. Jetzt gibt es unterschiedliche Versionen, die wahrscheinlich unterschiedlichen Rechnergenerationen beilagen. So wie ich es bis jetzt verstanden habe, ist die schwarze Pro Mouse die älteste. Unterscheiden sich die verschiedenen Versionen untereinander? Wenn ja wie? Wenn ich mir schon eine hole, möchte ich die mit am meisten Comfort erwischen.

    Vielen Dank und Grüße
    herbit
     
  2. t_h_o_m_a_s

    t_h_o_m_a_s MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11.636
    Medien:
    10
    Zustimmungen:
    1.421
    MacUser seit:
    24.05.2003
    Hi,

    ..sowohl die schwarze, als auch die weiße sind klassische Apple-Eintastenmäuse ohne Unterschied in der Bedienung.

    Gruß Th.
     
  3. sheep

    sheep MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.223
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    21.03.2005
    Der Gedanke ist sicherlich richtig, es gibt in der Beziehung nichts angenehmeres als die Eintasten-Maus.

    Aber: Du sagst, du bist PC-Nutzer. Mit einer Taste wirst du weder mit Windows noch mit Linux zurecht kommen, das haut nur mit OS X hin! Das Kontext-Menü wird unter Mac OS mit Ctrl-Klick erzeugt, auf einem PC funktioniert das so nicht (ertappe mich oft genug, wie ich das an PCs versuche ;)) - ev. existiert ein Tool dafür, kenne aber keines. Abgesehen davon bin ich nicht mal sicher, ob die Maus an PCs überhaupt funktioniert.

    Wenn du die Maus wirklich an einem PC benutzen willst, solltest du über die MightyMouse nachdenken. Die ist zwar teurer, hat aber mehrere Maustasten und ist PC-kompatibel (zumidnest einigermassen). Mit der Eintasten-Maus wirst du imho nicht glücklich werden, selbst wenn du den Rechtsklick irgendwie emulieren kannst.

    Edit: Die MightyMouse hat dieselbe Form wie die Pro-Mäuse, das wäre also insofern sinnvoll bzgl. Beschwerden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.2005
  4. Z-Kin

    Z-Kin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    13.01.2003
    Die 'PRO' Maus unterscheidet sich von der aktuellen 'Mouse' darin, dass sie an der Unterseite einen Enstellring zur Einstellung des Klickwiderstandes hatte/hat. Sehr nützlich! Leider hat Apple den dann mit der aktuellen Maus einfach verschwinden lassen.
     
  5. stonestream

    stonestream MacUser Mitglied

    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.07.2005
    Die Einstellungsmöglichkeit des Klick-Widerstandes hat sowohl meine weiße als auch meine schwarze ProMouse.
    Die Schwarzen scheinen aber im Allgemeinen eher zu Kabelbrüchen zu neigen, als die weißen Mäuse.

    Gruß,
    Andreas
     
  6. t_h_o_m_a_s

    t_h_o_m_a_s MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11.636
    Medien:
    10
    Zustimmungen:
    1.421
    MacUser seit:
    24.05.2003
    ..ja, die Pro-Serie war schon was Feines, auch die Tastatur, zwar schwierig sauber zu halten, aber wesentlich wertiger als die aktuelle Serie.
     
  7. Von der weißen gibt es zwei Serien, eine entspricht der schwarzen, bei der andere fehlt die Einstellung für den Widerstand.

    Gegen RSI / CTS dürften beide genauso gut helfen. Nur dürfte die Bedienung von Windows manchmal problematisch sein, da das auf mehrere Maustasten ausgelegt ist.
     
  8. herbit

    herbit Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    50
    MacUser seit:
    19.09.2004
    Vielen Dank für die schnellen und aufschlußreichen Antworten!

    Also werde ich aufpassen, dass ich nicht die neueste erwische. Die Einstellung des Widerstands hört sich interessant an. Ich würde ihn dann wahrscheinlich so leicht wie möglich einstellen.

    Die Mighty Mouse habe ich mir auch überlegt, wollte aber erstmal mit einer billigeren Pro Maus testen ob ich mit der Form zurecht komme. Außerdem bin ich an dem Nupsie weniger interessiert, da ich für mich herausgefunden habe, dass "kleinst"-Bewegungen sehr böse für RSI sind. Ich benutze das Rädchen meiner Microsoft Optical 2.0 deshalb kaum noch und greife lieber zum Cursor-Block.

    Das mit dem Rechtsklick ist mir auch klar, wobei man in Windows meistens auch anders zum Ziel kommt. Ich mache sowieso fast alles mit der Tastatur.

    Edit: kann man bei der MM auch den Widerstand einstellen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.2005
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen