Unterschied Office f. Schüler/Lehrer und Normalo ??

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von merlin44, 03.09.2004.

  1. merlin44

    merlin44 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.544
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    20.01.2004
    Hi, habe heute für meine Tochter ( und mich) Office 2004 für Schüler/Studenten u. Lehrer gekauft. Vorher nochmal mit meinem Händler teleniert und Infos eingeholt. Meine Frage : Worin liegt der Unterschied zw. Schülerversion (139€) und Normalo-Version für 449€ ?? Mein Händler sagte...kein Unterschied, auch ein vollwertiges Prog. also keine Lightversion !! Kann das sein, dann würde doch keiner mehr das für 449€ kaufen. Angebot übrigens bei Amazon. :confused:
    Frage: ist das nun irgendwo abgespeckt oder zugeschnitten ??
     
  2. gurukaeng

    gurukaeng MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    26
    MacUser seit:
    31.08.2003
    ich hab die Office v.X für Schüler, Lehrer und Studenten und mich damals auch gefragt, welcher Hirni denn den vollen Preis bezahlt...
    ne Vollversion ists auf jeden Fall!
     
  3. Alidey

    Alidey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.10.2003
    Unterschied? 310€.
    Eigentlich dürftest du die Version halt nur nutzen, wenn du im Bildungsbereich tätig, also Schüler, Student oder Lehrer bist. Klar kann man das über Kinder oder so laufen lassen, aber du dürftest dann halt nicht ran. Oder täusche ich mich? Vor allem halt Geschäftsbriefe und so Zeugs sollte man vielleicht nicht unbedingt mit ner EDU-Version schreiben...

    Ali
     
  4. Lumimac

    Lumimac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    03.05.2004
    Die Version darf auf drei Geräten in dem Haushalt in dem Derjenige wohnt, der das Recht hat die Version zu nutzen, installiert werden.
    Egal wer damit arbeitet.
     
  5. jodtee

    jodtee MacUser Mitglied

    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    37
    MacUser seit:
    17.08.2003
    Die EDU-Versionen dürfen auf drei Rechner im Haushalt installiert und genutzt werden.
    Wenn also ein Mitglied deiner Familie berechtigt ist, darfst du es auch nutzen. Jedoch nicht komerziell.
    Wer den vollken Preis zahlt? Die armen Schweine, die weder Lehrer noch Schüler in der Familie haben...
     
  6. emaerix

    emaerix MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    19.03.2004
    Der Unterschied liegt in der Lizensierung. Natürlich kannst Du als Normale auch die EDU-Version kaufen und die Händler prüfen nicht mehr nach, ob Du überhaupt aus dem EDU-Bereich kommst. Allerdings ist es im Ergebnis das gleiche als wenn Du Dir eine Kopie von einem Freund installierst - Du hast keine gültige Lizenz und genau darum geht es.

    Letztendlich kaufst Du auch nicht die Software, sondern diese wird Dir nur zum Gebrauch überlassen. Was Du letztlich kaufst, ist die Lizenz diese Software nutzen zu dürfen. Und wenn Du dann als Normalo eine EDU-Lizenz hast, bist Du ganz einfach nicht berechtigt!

    Viele Grüße
    emaerix
     
  7. merlin44

    merlin44 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.544
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    20.01.2004
    Danke !

    Danke an alle für die Antworten. Mich machte heute nur noch stutzig, als ich das Gravis-Heftchen aus der Macwelt las. Da ist das auch drinne, nur haben sie EXEL als Inhalt nicht mit angegeben. Bei der Vollversion steht dann EXEL mit bei. Also verstehe ich Euch richtig...EXEL ist bei Schüler-Office auch dabei, also alles komplett !? *freu* schon geordert.... :D
    PS: das mit den Geschäftsbriefen ist n guter Einwurf...
     
  8. emaerix

    emaerix MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    19.03.2004
    ich habe die EDU-Version und es ist Word, Excel, Powerpoint, Entourage, MSN Messenger mit dabei.

    Viele Grüße
    emaerix
     
  9. jodtee

    jodtee MacUser Mitglied

    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    37
    MacUser seit:
    17.08.2003
    Wegen der Geschäftsbriefe: Wer weiß denn, womit du die geschrieben hast? Und wer sagt das Microsoft??
    Andersherum könnte (ist aber auch unwahrscheinlich) ein Schuh daraus werden: Das Finanzamt könnte eine EDU-Version als Betriebsausgabe ablehnen, da es beim Kauf ja eindeutig nicht für einen Betrieb (oder Selbstständigen) gedacht war. Aber ob die Sachbearbeiter das merken...Un ob es die dann auch noch interersiert...
     
  10. stadtkind

    stadtkind MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.744
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    06.10.2003
    Entourage nutzen?

    Ich schieb hier noch mal ne Frage hinterher, da ich demnächst auch mein Office erhalte:

    Braucht man Entourage als Privatanwender? Bin mit Apple Mail/Adressbuch/iCall zufrieden, was bietet E. mehr?

    Danke.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen