UMTS wie am besten? PCMCIA od. via Bluetooth&UMTS-Handy?

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von kriskross, 23.01.2005.

  1. kriskross

    kriskross Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Hallo, weiß von Euch vielleicht jemand Rat?

    Ich habe zZt ein SonyEricsson P900, das fast alles hat, aber ua.. kein UMTS, kein SMS via BT(Bluetooth) und generell ziemlich viele BT-Macken.. aber das sei diesmal nicht das Thema!

    Ich kann erst frühestens ab Herbst wieder ein subventioniertes Handy kaufen (Vertragsvelängerung), bin aber beruflich viel unterwegs und will mit meinem geliebten Powerbook (dessen MacOS X leider auch seine Macken hat) so viel wie möglich in´s Internet.

    Meine erste Idee: WLAN (wie jetzt im Moment) über Hotspots fällt leider aus. in ganz Köln scheint dies hier (www.stadtgarten.de) das einzige funktionsfähige gratis-WLAN zu sein (die anderen hotspots, die es lt. Internet angeblich gibt, sind entweder abgeschaltet oder taugen internetzuugangsmäßig nix (ports gesperrt etc.). das hier ist das einzige in ganz Köln, das -im übrigen absolut prima und einwandfrei- tut)

    also: kein WLAN

    bleibt also nur noch UMTS.
    bei meinem provider (vodafone) gibt´s UMTS-mäßig einen unglaublichen Tarifdschungel, und Internet via GPRS geht zwar via BT mit meinem SE P900 einwandfrei, ist aber bei vodafone unbezahlbar teuer! (0,09ct pro 10KB oder so...)
    (immerhin weiß ich dank meinem GPRS-Kosten-Reinfall, daß VOLUMEN-Tarife vollkommen unbrauchbar sind. wenn, dann nur ZEIT-Tarif, dann kann man wenigstens auch messen, wieviel man verbraucht... und hat ein gefühl, wie hoch die rechnung wird. aber das nur am rande.)

    also ist der Tarif (ZEITbasiert) erstmal klar.

    jetzt aber folgende Frage:
    lieber ne PCMCIA-Karte für den UMTS-Zugang oder doch gleich ein UMTS-Handy mit Bluetooth (damit fallen die schönen Samsungs leider aus, da die kein BT haben)?

    zur Erläuterung: es gibt bei vodafone ein UMTS/BT-Handy für 1€ genauso wie ne PCMCIA-Karte -beide haben einen 24-Monatsvertrag zur Folge. und selbst wenn ein Handy ein paar Euros mehr kostet, hat man ja immerhin den Mehrwert des Handies (videotelefonie via UMTS zb)

    (Anm.: bei anderen anbietern als vodafone gibt es bestimmt vergleichbare angebote. ich will hier nix promoten, in meinem fall ist es halt vodafone.)

    Also: ich brauche zwar im Moment kein (Zweit-)Handy, da mir ein UMTS-fähiger Nachfolger meines -trotz aller Mängel- heißgeliebtem SE P900 1000-mal lieber wäre, aber wenn so ein UMTS-Fon eh nicht mehr kostet als eine ggfs. schwierig zu installierende PCMCIA-Karte?....?

    oder übersehe ich da was?
     
  2. ricci007

    ricci007 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    11.10.2004
    Also UMTS over BT ist schmarn, da begrenzt du dir die Bandbreite :D Mehr kann ich dazu leider nicht sagen :(
     
  3. kriskross

    kriskross Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.12.2003
  4. diggler

    diggler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.12.2004
    Ich habe das SE V800 und nutze es auch über BT um Unterwegs mit meinem PB online zu gehen und es funzt super !!
    Um längen besser als GPRS :D
     
  5. dackel

    dackel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    22.10.2003
    krisskross: Du hast recht. Ob über Blutooth oder Kabel oder wie auch immer. Da bremmst sich nicht aus.

    An Geräten musst Du im Grunde Dir selbst überlegen, was Dir am liebsten ist.
    Hast Du an Deinem PB einen PCMCIA-Slot?
    Dann fällt in Deine Auswahl auch eine solche Karte.

    Ich weiß, dass VODAFONE diese Karte nur IN VERBINDUNG MIT eine DATEN-TARIF verkauft für 1 Euro. Und das ist ja nicht das was Du willst.

    Ich für mich würde eine UMTS-Handy bevorzugen, welches auch Bluetooth kann. Warum? Ich hasse es, mobil zu seine und als Preis dafür 1000 verschiedene Geräte mir mir herumschleppen zu müssen und ständig anstecken und verbinden zu müssen.

    Dein Urteil gegen Volumentarif in allen Ehren. Ich kenne das Problem beruflich.
    Wenn Du Dir die Volumentarife genau ansiehst, stellst Du fest, dass das eine feine Sache ist.

    Voraussetzung nach meiner Meinung: ein vernünftiger Datenzähler am Handy oder am Rechner. Den beobachten und dann kommt auch nicht der Reinfall bei der Rechnung.
    Der geile Vorteil an den Volumentarifen ist, dass Du die Verbindung stehen lassen kannst und zahlst nicht. Du kannst nebenbei an Deinem Rechner im Café arbeiten und nebenbei ab und an eMails checken und es wird nicht gleiche eine ganze Minute abgerechnet sondern eben nur ien paar Bytes. Wenn die Verbindung stehen bleibt, hast Du auch keinen Streß mit irgendwelchen Blockrundungen.

    Wenn Du das intesiv nutzt: BT-Handy mit UMTS dazu eine Volumen-Tarif mit z.B. 50 MB inklusive und immer den Zähler ansehen.

    Der Anbieter spielt dabei keine Rolle. Die Angebote sind meiste relativ identisch.
    Doch noch ein Kommentar zur UMTS PCMCIA-Karte von T-Mobile. Es steht auf der Homepage von denen kein Wort von mac / apple. Das Teil funktioniert mit dem mac einwandfrei.
    Das wurde hier auch schon mal diskutiert.


    Schöne Grüße

    Bodo
     
  6. kriskross

    kriskross Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.12.2003
    danke, Bodo... mein Problem ist, daß mails, die ich kriege, nicht selten ein paar MB attachment haben.... sicher, ich könnte die rausfiltern... aber ich will nicht ständig umkonfigurieren müssen... eigentlich bräuchte ich ne mobile flatrate... idealerweise europaweit.. das ist natürlich das nächste umts-problem: obwohl vodafone überregionaler anbieter ist, bezieht sich deren umts-angebot nur auf D
     
  7. dackel

    dackel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    22.10.2003
    Hi krisskross,

    also mit weltweit flatrate oder ähnliches bekommst Du bei keinem Anbieter.
    Jetzt ist die Frage, was Du dafür ausgeben willst.

    Ich weiß, dass es von T-Mobile eine quasi-Flatrate gibt. Das ist keine echte. Versteht sich von selbst.
    Das ist zum einen 500 MB für 110 Steine monatlich. Jedes weitere MB kostet 80 cent. Es wird alle 100kB gerundet/getaktet.

    Nach Zeit gibt es sowas mit 30 Stunden und 70 Euronen im Monat.

    Das ganze gibts aber auch mit weniger Grundgebühr und damit weniger MB bzw. Stunden.

    Wieviel MB ziehst oder verschickst Du denn so im Monat?


    Mit dem herumkonfigurieren ist natürlich Mist.
    In mail gibt es doch aber die Einstellung, dass mails größer als X nur nach Betsätigung geladen werden sollen.
    Du gehst auf Einstellungen // Accounts // Erweitert

    Siehe Anlage
     

    Anhänge:

    • mail.jpg
      mail.jpg
      Dateigröße:
      24,2 KB
      Aufrufe:
      21
  8. kriskross

    kriskross Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Hallo Dackel,

    danke für Deine Tipps:

    mein wunsch wäre ne europa- oder weltweite flatrate oder wenigstens ein europaweiter tarif..

    Deine email-Option bringt´s bei mir nicht, da ich eigentlich gerade von POP auf IMAP umgestellt habe... und da gibt´s keine entsprechende Einstellung.

    Mein Problem bei email-Anhängen ist, daß sie teilweise sehr groß sein können (4MB)... und der Mac-Mail-Client ist im IMAP-Mode anscheinend nicht clever genug, bei langsamen Verbindungen (wie zB über Modem) das Download von Anhängen zu verweigern bzw. wenigstens 2-mal zurückzufragen, ob man den Anhang wirklich lokal braucht...

    ich denke, daß für mich der Volumentarif IMMER viel zu teuer ist.. ich war im Dezember wirklich nicht viel via BT+GPRS im Internet und hatte hinterher (bei 9ct/10KByte; ich bin leider fälschlicherweise von 9ct/Minute ausgegangen...) fast 500(€)!!!!! an Datenverbindungen zu bezahlen..... und das, obwohl ich weder MP3s noch Filme gezogen noch voice-over-IP oder sowas betrieben habe!
    ich weiß nur eines: DAS (Internet via GPRS) mache ich nie wieder!

    PS. "weltweit flatrate" würde relativ schnell und technisch sehr einfach gehen, wenn es mehr gratis-WLAN-Hotspots gäbe.... ich weiß nicht, ob hier vielleicht nur Deutschland besonders rückständig ist? (Köln ist immerhin die 4.-größte Deutsche Stadt.. und nur EIN einziges funktionsfähiges gratis-WLAN???? ok, vielleicht gibt´s noch eins an der Uni, und vielleicht noch ein 3., das ich noch nicht gefunden habe... aber es ist ja schon erschreckend wenig! wir schreiben immerhin 2005!)
     
  9. dackel

    dackel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    22.10.2003
    Hey,

    soll ich Dir mal von meinen Wünschen erzählen? ;-)
    Eine weltweite Flat wird es nicht nächster Zeit nicht geben. Mit Sicherheit.

    Warum muss das unbedingt über den .mac-Client gehen? Hast Du das mal mit web.de oder gmx oder sonst wem probiert mit der Abrufbegrenzung?


    Lasse es mal zu, Dich genauer mit den GPRS-Tarifen zu befassen oder sie verstehen zu wollen.
    Die 9cent je 10kB ist der Standardtarif "für alle". Solche Traif sind keineswegs für Vielnutzer gedacht. Vergleich das mal mit der Telefonie. Wenn Du einen Tarif mit 5 Euro Grundgebühr hast und telefonierst wie ein doofer musst Du Dich nicht wundern, eine fette Rechnung zu bekommen.
    Wenn Du aber weist, dass Du wie ein doofer telefonierst, nimmst Du einen Tarif mit hoher Grundgebühr dafür aber geringeren Telefoniekosten. Deine Rechnung wird ein Bruchteil der bisherigen sein.

    Machen wir mal eine Rechnung mit den 9cent je 10kB für die Du 500 EUR bezahlt hast.
    Für 500 EUR kaufst/bezahlst Du 5555 Datenblöcke je 10kB.
    Also sind das 55550kB. Das wiederum sind 54 MB.

    Für die 54 MB hättest Du mit einem 50MB-inklusiv-Tarif 40,20 EUR bezahlt.

    Das sind knapp 460 Euro preisunterschied. Selbst wenn Du mit diesem Tarif das doppelte - also 100 MB - hin- & her schiebst zahlst Du genau 100 Euro.

    Das ganze steht und fällt mit der Kontrolle Deiner Datenzähler, die Du meist auch recht einfach am Handy einsehen kannst.


    Und viele Daten haben nichts mit mp3's zu tun. Wenn Du Dir nur mal die Startseite von macuser.de ansiehst. Was dort für Bilder sind etc. Das sind alles Daten! Und für den Mobilfunk nicht wenig. Das multipliziert sich. Schau Dir das wirklich mal an.
    Ich komme aus der Branche - es ist der Hammer, was da zusammen kommt. Und NUR durch serven. Nicht mal E-Mails geladen etc.


    Du hast Recht. In Richtung Flatrates, ANgebote for free ist Deutschland echt nur am Anfang. Aber das ein eine andere Diskussion - ähnlich zu den Wünschen. ;-)


    Bodo
     
  10. kriskross

    kriskross Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Hallo nochmal,

    lt. Vodafone-Händler gibt´s folgenden "Geheimtipp". Nach der CeBit, also im April sollen die UMTS-Preise deutlich fallen!

    Damit hat er sich zwar in diesem Falle vorläufig um sein eigenes Geschäft gebracht, aber die vodafone-sche Tarifbindung über satte 24 Monate Laufzeit ist einfach definitiv zu lang! (bei Telekom wird´s auch nicht besser sein. und da mein Haupthandy unter vodafone-vertrag läuft...)

    naja, ich weiche derzeit erst noch auf die WLAN-Hotspot-Lösung aus (in Köln habe ich bisher 1, in Worten: EIN(!) Café ausgemacht, wo gratis-WLAN incl. Internetzugang perfekt tut, aber.. PERFEKT!).

    Ist allerdings wirklich sehr schade, daß es so unglaublich wenige funktionierende gratis-WLAN-Hotspots gibt.... nun, die UMTS-Lizenzen-Ersteigerer wird´s freuen...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen