Umstieg auf MacBook Pro

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Tabula Rasa, 27.09.2006.

  1. Tabula Rasa

    Tabula Rasa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.09.2006
    Hallo erstmal an alle!

    Ich gehör zu den jenigen, die absolut genug von Windows haben (einmal ganz vornehm ausgedrückt) und in die Welt des goldenen Apfel beißen wollen.

    Meine Anwendungen sind neben normalen Office, Internet, und Netzwerk-Areiten vorallem Bildbearbeitung mit Photoshop und auch CAD-Konstruktion.

    Deshalb ein paar Fragen zum richtigen System:

    Ich habe als beste Lösung im Moment ein MacBook Pro im Auge. Für die EBV zuhause möchte ich meinen derzeitigen Bildschirm weiterverwenden falls nichts dagegen spricht (Samsung Syncmaster 213T) bin mir aber noch nicht sicher ob beim Book ein 15,4" oder 17" die bessere Lösung ist. 15,4 ist mobiler (bin Student), dafür kann ich am 17 besser arbeiten, wenn ich nicht zuhause bin. Ob mattes oder verpsiegeltes Display wurde mir eher zum matten geraten, da man beim verspiegelten angeblich gute Lichtverhältnisse braucht.

    Ram hab ich vorerst 2GB vorgesehen. Mir wurde gesagt, dass ich die aber nicht bei Apple kaufen soll wegen dem hohen Preis (hab hier im Forum defekter Link entfernt als angeblich gute Adresse gefunden).

    Als Office Software möchte ich vorerst das inkudierte iWorks probieren, bevor ich etwas zusätzlich kaufe (Photoshop werd ich natürlich besorgen). Ansonsten werd ich versuchen mit Shareware oder nachträglichem Softwarekauf zu arbeiten.

    Als Shop wurde mir www.comspot.cpn24.de empfohlen, aber ich weiß noch nicht wie das mit der Studienermäßigung im Onlineshop funktioniert (aber es soll sie dort geben).

    Was mir im Moment noch absolut fehlt ist eine Lösung für 5.1 Soundausgang, da das Book nur 1 Ausgang besitzt und ich 3 brauche und wie ich CAD-Software verwende, da die meines Wissens nicht für Mac verfügbar ist. Im Moment kenn ich nur BootCamp und Parallels Dispay for Mac. Was würdet Ihr verwenden?

    Vielleicht könnt ihr mir eure Meinungen zu dieser Beschreibung/Vorstellung geben. Würde mich über Verbesserungen oder/und zusätzlichen Infos bzw. Dinge die zu bedenken sind freuen!

    lg Philipp
     
  2. BigAppleFan

    BigAppleFan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    62
    MacUser seit:
    06.10.2005
    Hallo Philipp!

    Erst einmal herzlich willkommen hier bei MacUser.de!

    Also mit dem MacBook Pro liegst du doch schon ganz richtig! Deinen Monitor wirst du problemlos (evtl. mit Adapter) daran anschließen können. :)

    Würde dir zum 15.4" Modell raten, da dieses schon wesentlich praktischer für den mobilen Einsatz ist. Wenn du allerdings mobil auch viel mit CAD arbeitest, wäre wohl das 17" Modell die bessere Wahl.

    Das spiegelnde Display dürfte sich bei CAD sehr negativ auswirken, da ja oftmals mit schwarzen Hintergründen gearbeitet wird. Bei ungünstigen Lichtverhältnissen und heller Kleidung würdest du dich ständig spiegeln. Deshalb würde ich zum matten Display raten.

    Was den Speicher betrifft, würde ich auf Nummer sicher gehen, und 2 GB nehmen, da du ja mit umfangreichen Programmen flüssig arbeiten möchtest. Günstige Shops findest du hier in den Threads. Einfach die Suchfunktion benutzen.

    Wie du die Sache mit der Erweiterung des Soundausgangs bewerkstelligt bekommst, kann ich dir leider nicht sagen, da ich nur den einen Ausgang brauche.

    Zur Verwendung von Windows auf dem MacBook Pro rate ich dir zur Lösung mit Bootcamp. Arbeite selber damit, und bin sehr zufrieden.

    Hoffe, dir ein wenig weitergeholfen zu haben. ;)

    Gruß BAF
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.09.2006
  3. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    16.05.2004
    Also, ich würde Dir zum 15" raten. Die Auflösung ist gut und das Gerät braucht weniger Platz. Du kannst Deinen externen Monitor dran hängen und hast so daheim immer genug Platz auf dem Desktop.

    Die 2GB Ram sind eine gute Idee. Ich habe auch keinen Apple Speicher gekauft, sondern bei meinem präferierten Händler. Der funktioniert einwandfrei (MDT Speicher). Und günstig war er auch (damals im Juli 85 Euro /GB).
    Für Deine Soundgeschichte: Das MacBook Pro hat einen Klinkenausgang, der auch ein optisches Signal liefert. Dieses an einen entsprechenden Receiver angeschlossen, und Du hast Dein Surround.
    Das Matte Display ist klasse. Keinerlei Spiegelung. Nimm das.
    iWork ist für viele Dinge OK, aber Office hat in manchen Dingen doch die Nase vorn (insbesondere Tabellenkalkulationen, für die Apple noch keine Lösung anbietet).
    Dann fehlt auch leider die Möglichkeit direkt im Programm (egal welchem iWork), eine Farbe als transparent zu definieren. Dies brauche ich leider sehr häufig. Und deshalb kommt trotzdem noch ab und zu Powerpoint zum Einsatz.
    Bei der CAD Geschichte kommt es deutlich auf das Programm an. Eine virtuelle Maschine mit Parallels ist gut genug für "normale" Programme. Aber SW, die Wert auf eine schnelle Grafikausgabe legt ist leider nicht so gut geeignet. Da ist Bootcamp die bessere Wahl.
     
  4. hard2handle

    hard2handle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.794
    Zustimmungen:
    254
    MacUser seit:
    03.08.2006
    Dem kann ich nicht viel hinzufügen!

    Das 17" MBP hat wohl eine etwas höher getaktete Grafikkarte, bzw. vielmehr ist die 15,4" MBP-Grafikkarte weiter heruntergetaktet als die des 17" MBP. Von daher wird die Grafikleistung entsprechend ausfallen, der Unterschied ist aber wohl nicht weltbewegend...

    Das Display des 17" soll auch nicht so der Hammer sein, im Gegensatz zum Display des 15,4". Und der Preis ist etwas höher.

    Das 15,4" ist dafür etwas "mobiler" und reicht bei einem externen Monitor sicher aus (leistungsmässig).

    Den RAM würde ich auch bei DSP-Memory besorgen, Du hast Dich anscheinend schon gut informiert.

    Eine Garantieerweiterung auf 3 Jahre würde ich Dir persönlich empfehlen, die kann man auch bei Gravis nachträglich noch abschliessen.

    CAD würde ich auch per nativen Windows mittels BootCamp betreiben, einfach aus Performancegründen - zumal das unter Parallels wohl gar nicht funktionieren wird, aufgrund der Grafikeinschränkungen...

    Mit dem Office würde ich mir behelfen, bis eine UniversalBinary-Version vorliegt (wahrscheinlich 2. Quartal 2007?), bspw. eben mit iWorks (vielleicht brauchst Du MS Office dann nicht mehr) oder OpenOffice etc.

    Die anderen Punkte sind ja schon erwähnt worden...
     
  5. mudbuster

    mudbuster MacUser Mitglied

    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    17.05.2006
    Hallo Tabula Rasa

    ich nutze selber Solid Works 2006 über BootCamp auf dem MacBook Pro 15", es macht keine Probleme. Die Performance ist im Part-Modus, sowie in einigermaßen übersichtlichen Baugruppen absolut akzeptabel, es lässt sich wirklich klasse damit arbeiten! Bei 2D-Cad dürfte es diesbezüglich garkeine Probleme geben, denke ich.

    Zum Display: Ich hatte nun schon beide Varianten, das Glossy Display am MacBook 13" und das matte am MBP. Obwohl ich das Bild des glänzenden Displays wirklich gut fand, muss ich nachdem ich jetzt einen direkten Vergleich hab doch sagen, dass mir das matte besser gefällt. Allein schon wegen der viel besseren Farbechtheit.

    Wegen dem Office-Paket würde ich Dir zu NeoOffice (OpenOffice Adaption für OSX) raten. Das gibt es inzwischen auch als Aqua-Version und bietet imho keinerlei Nachteile gegenüber MS Office. Zudem ist es auch noch kostenlos! :)
     
  6. trixter

    trixter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    197
    MacUser seit:
    18.08.2004
    ich habe mal das 15,4 display mit dem 17 im media markt verglichen und ich konnte kein unterschied sehen. helligkeit, farben, alles gleich :)
     
  7. mac_hh

    mac_hh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    27
    MacUser seit:
    15.09.2006
    Im Gegensatz zu meinen Vorrednern kann ich das 17" MBP empfehlen. Ich hatte das 15,4" und hab nach kurzer Zeit gegen das größere Modell gewechselt. Mir war das kleinere Display unterwegs zum Arbeiten einfach zu klein, mit dem 17" hat man richtig Platz auf dem Display, das erhöht die Übersichtlichkeit und macht das Arbeiten deutlich leichter, vor allem über längere Zeit.

    Das 17" ist vielleicht einen winzigen Tick dunkler, das sieht man aber wirklich nur bei gutem Licht und im direkten Vergleich, ich hab das mehrfach an Ausstellungsmodellen getestet.

    DVDs, Fotopräsentationen etc. kommen auf dem größeren Display einfach besser zur Geltung.

    Das 15,4" MBP ist mobiler, das stimmt. Wenn du sehr viel unterwegs bist und an allen möglichen Orten arbeiten mußt, wäre das ein Argument für das kleinere Book. Ansonsten spricht m.E. alles für das größere Modell, wenn es auf die Preisdifferenz nicht ankommt. Außerdem hat es ein wesentlich besseres Combo-Laufwerk und noch einen FW800-Anschluß on board. Und wegen der Größe: das 17" MBP ist so zierlich und schmal gebaut, dass es wirklich nur unwesentlich größer ist als ein durchschnittliches Windows-Notebook mit 15,4", von den 17" Boliden gar nicht zu reden, die sind wirklich nur für den stationären Einsatz geeignet. Dagegen ist das 17" MBP richtig mobil :D
     
  8. hard2handle

    hard2handle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.794
    Zustimmungen:
    254
    MacUser seit:
    03.08.2006
    Stimmt, das 17" MBP hat auch ein DL-Superdrive, oder? Das hätte ich auch gern im 15,4" MBP.

    Das 17" ist sicher nicht schlechter als das kleinere, eher besser (denke ich). Wenn das Geld da ist und Dich die Grösse nicht stört, kann das 17" MBP auch die bessere Wahl sein!
     
  9. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    16.05.2004
    Naja, wenn Du das 17er als Desktopersatz willst, dann kannst Du auch auf einen externen Monitor setzen. Das hat dann auch den Vorteil, dass Du Dir das Gerät selbst aussuchen kannst.
     
  10. Tabula Rasa

    Tabula Rasa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.09.2006
    gleich einmal herzlichen dank für die schnellen und detailierten antworten. ihr habt mir schon ein gutes stück weitergeholfen.

    @hard2handle: ja, das 17" book kann DL brennen und DVD+/-R 8x anstatt 4x.

    die richtige größe mit dem display ist eine schwere frage: ich bin es von zuhause gewohnt mit einem 21,3" und 19" zu arbeiten. den 21,3" kann ich weiterverwenden aber auf den 2ten muss ich verzeichten (dafür hab ich das book display). wenn ich jetzt aber für unterwegs "nur" einen 15,4" habe ist das schon eine umstellung (dafür hab ich früher unterwegs gar keinen rechner gehabt...)

    wie würdet ihr die 2GB ram bestellen? bei apple 1GB, den 2ten GB-riegel wo anders und selber einbauen oder muss das ein händler übernehmen?
     
Die Seite wird geladen...