Umstieg auf four thirds?

Diskutiere mit über: Umstieg auf four thirds? im Fotografie Forum

  1. tau

    tau Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    Registriert seit:
    06.01.2004
    Hallo Canonianer, Koministen und Nikoniere,

    Leica und Panasonic haben mit der Digilux3 respektive DMC-L1 interessante kompakte SLR-Kameras vorgestellt, Olympus hat für 2007 ein 4/3High-End-Modell fürs Profisegment angekündigt.

    Gehts jetzt los? Kann man langsam ernsthaft über einen Bruch nachdenken mit den klobigen Altlasten aus der Filmära?

    Eure Gedanken würden mich interessieren, meine Meinungsbildung ist noch nicht ausgereift.
     
  2. An-Jay

    An-Jay MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.202
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    10.06.2004
    Nun, ich lese gelegentlich etwas bei http://www.dslrforum.de mit, und die Sätze: "Jetzt gehts richtig los!" oder "200x wird endlich das Jahr von FourThirds!" werden immer wieder gebetsmühlenartig vorgetragen.

    Aber richtig los gings ja bis heute nicht...

    Meine Meinungen sind die:

    Was für den Bildschirme (4:3 gegen 16:9 oder 16:10) gilt auch und erst Recht für Fotos.
    Breitformate sind natürlicher fürs menschliche Auge.
    Mir persönlich gefällt das 3:2 Format eindeutig besser...
    Bei Bildschirmen aller Art ist 4:3 deutlich auf dem Rückzug, daher finde ich schon mal die Formatwahl von 4 zu 3 einen Anachronismus.

    Der DLSR Markt ist zur Zeit ein Verdrängungswettbewerb. Wer keinen Erfolg hat, gibt über kurz oder lang auf. Erfolg wird im Consumer-Markt jedoch über den Megapixelwahn definiert. Hier ist FourThirds im Nachteil: Da die Aufnahmefläche kleiner ist, wird schneller an die Grenzen gestoßen werden (sofern sich technologisch nicht was völlig neues auftut). Alle anderen werden sicherlich über kurz oder lang auch Vollformatsensoren einsetzen.
    Und zur Marktsituation: Die Entscheidung für ein System ist ja eine langfristige.
    Eine wirklich klare Zukunft gibt mein Bauchgefühl nur Canon, Nikon, Pentax-Samsung und Sony. Alle anderen sind für mich erstmal potentielle Wackelkandidaten.

    kleinerer Sensor bedeutet meist leider auch, kleineres Sucherbild. Außerdem: Je größer die Aufnahmefläche, desto besser kann man Freistellen (geringe Schärfentiefe).

    Das Objektivsortiment ist zwar hochwertig, jedoch eingeschränkt. Es fehlen viele Festbrennweiten.

    Den einzigen elementaren Vorteil von FourThirds sehe ich in der Möglichkeit kleinerer Gehäuse und kompakterer Objektive. Aber viel tut sich auch da nicht, leider.

    Außerdem wirft IMHO FourThirds nicht die Altlasten der Filmäre ab. FourThirds ist ein bisschen sowas wie das APS-Format damals war, eine kleine Parallelwelt ohne wirklich neues.

    Abwerfen von Altlasten würde für mich heißen: Endlich eine Kamera mit Wechselobjetiven, genauso schnellem AF wie in DSLRs, jedoch mit elektronischem Sucher. Klar müsste es gerade bei diesem einen Quantensprung im Vergleich zu heutigen Lösungen geben, aber man stelle sich mal die Möglichkeiten vor:
    Live-Sucherbild mit allen Informationen und quasi WYSIWYG, also mit Weißabgleich, Schärfentiefe etc. Außerdem Infos wie Spitzlichter oder Live-Histogramm. Das wäre doch was...
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.09.2006
  3. Spike

    Spike MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.504
    Zustimmungen:
    142
    Registriert seit:
    16.09.2003
    Mir gefällt das 3:2 Format wesentlich besser.
    Ich mag die Proportionen lieber als beim FourThirds System.

    Von daher käme für mich ein Wechsel auf ein solches System/Format gar nicht in die Tüte! :)
     
  4. Peacekeeper

    Peacekeeper MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    231
    Registriert seit:
    22.08.2004
    Ja 3:2 ist ein viel schöneres Format, das 4:3 Format ist unnatürlich anzuschauen.
    Der 2x Crop-Faktor ist auch ein riesiger Nachteil. Außerdem scheint Olympus nicht das Geld bzw. die Möglichkeiten zu haben auch im Profibereich regelmäßig Kameras zu aktualisieren.

    Ich wäre gegen einen elektronischen Sucher, ich finde die sehr unnatürlich, Weißabgleich ist bei RAW kein Thema, das Sucherbild ist beim "analogen" Sucher deutlich klarer als beim elektronischen (zumindest im bezahlbaren Bereich).
     
  5. Chicago Whistle

    Chicago Whistle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    24.08.2005
    Wie, fourthirds Kameras haben elektronische Sucher? Würd ich niemals ernsthaft in Erwägung ziehen.
     
  6. Peacekeeper

    Peacekeeper MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    231
    Registriert seit:
    22.08.2004
    Nein haben sie nicht.
    Ich bin nur auf die Vision von An-Jay (letzter Absatz) eingegangen, wo er einen elektronischen Sucher fordert, was ich für nicht sinnvoll halte :).
     
  7. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.034
    Zustimmungen:
    1.314
    Registriert seit:
    13.09.2004

    ich vertrete die Meinung schon recht lange ( und laß mich auch weiter dafür hauen):

    Der Spiegel ist ein Anachronismus und wird verschwinden. Für die analoge Fotografie wurde er gebraucht. Für die digitale nicht mehr.
    Die Displaytechnik macht derartige Fortschritte, daß ihr in 3 Jahren nichtmal mehr merken werdet ob ihr auf nen Spiegel oder ein Display guckt. Ich wette inklusive Schärfe-/Unschärfeeindruck und Abblendung wird alles besser simuliert werden als es mit einigen heutigen Suchern möglich ist!

    4/3 ist so spät gekommen und zu wenig gewachsen ( zum Rest des Formats wurde hier alles gesagt). Das wird nichts mehr!
     
  8. Spike

    Spike MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.504
    Zustimmungen:
    142
    Registriert seit:
    16.09.2003
    So wird es wohl sein...

    In 5 Jahren kommen dann Netzhautbeamer!
    Noch besser gehts dann wirklich nicht mehr! :xsmile: ;)
     
  9. An-Jay

    An-Jay MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.202
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    10.06.2004
    Nach heutigem Stand der Technik gebe ich dir Recht.

    Es steckt aber noch so viel unausgereiztes Potential in den EVFs, dass ich mir schon vorstellen kann, das da noch Riesensprünge drin sind.

    Ein optischer Sucher dagegen bleibt ein optischer Sucher, ist also irgendwo in seiner Art bereits ausgereizt.
     
  10. Bramix

    Bramix MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.708
    Zustimmungen:
    52
    Registriert seit:
    21.02.2005

    Hallo Tau,
    diese Fragen haben mich auch lange beschäftigt und sind sicher auch nur bis zu einem gewissen Grad ausgereift.

    Vorläufiger Erkenntnisstand - ist ja alles noch sehr im Fluß:

    Auf den ersten Blick hören sich viele Argumente für das 4/3 System sehr gut an, aber wenn man sich die Dinge genauer ansieht, kommen doch auch etliche Schattenseiten ans Tageslicht.

    Für mich waren das folgende Punkte ( völlig subjektiv! ):

    Sehr kleiner Sucher, wegen der kleineren Sensorgröße. (KO Kriterium)
    Für mich fängt Fotografieren mit dem Sucher an, insofern wäre eigentlich eine Vollformat Kamera optimal, wenn sie denn nicht so teuer wäre. Dürfte sich aber bestimmt bald ändern. Von mir aus bräuchte sie auch nur ca. 8 MP haben.

    Die Rauscharmut der 4/3 Sensoren ist nicht so gut wie bei den anderen Firmen.
    Grundsätzliches Handycap des kleineren Sensors, denn bei gleicher Auflösung müssen die Pixel zwangsläufig kleiner sein, mit entsprechenden Folgen für das Rauschen.
    Gerade die Rauscharmut war bei mir aber ein wesentlicher Grund für eine DSLR.

    Ich wollte ich mir die Möglichkeit offenhalten, ev. doch mal auf das Vollformat umsteigen zu können, ohne gleich all meine Gerätschaften verkaufen zu müssen.
    Diese Möglichkeit ist mir bei Olympus verbaut.

    Die Olympus arbeitet härter und hat die Tendenz noch eher die Lichter ausfressen zu lassen.

    Mir hat die elektrische Entfernungseinstellung nicht gefallen, weil ich dazu immer erst die Kamera einschalten muß. Häufig schaue ich mir probeweise Motive an, ohne immer gleich auch eine Aufnahme zu machen. Bei meiner Kamera kann ich jederzeit auch ohne Strom die Schärfe einstellen.

    Nach 20 Jahren Mac Erfahrung bin ich etwas vorsichtig geworden, was proprietäre Systeme anbelangt.

    Hinzu kamen noch einige andere Punkte, wie z.B. vorhandene Objektive. Da müssen dann schon sehr gewichtige Gründe für einen kompletten Systemwechsel sprechen. Mir wars dann doch zu wenig, obwohl ich die E-1 bis heute für eine hinreissende Kamera halte.
    Mit einem 8/6 Sensor wäre sie vermutlich unwiderstehlich!

    Das 4/3 Format ist für meinen Drucker ungünstig, weil ich bei A4 ein 2:3 Format habe.
    Bei A3 siehts dagegen wieder günstiger für 4/3 aus.


    Eigentlich kann das 4/3 System nur mit 2 Vorteilen punkten:
    Potentiell ist eine kompaktere und leichtere Bauweise möglich, wird bisher aber nur wenig ausgenutzt.
    Hervorragende Abbildungsqualität im Superweitwinkelbereich, was aber eben durch den Sensor wieder etwas relativiert wird.

    Die Systemgröße ist inzwischen eigentlich völlig ausreichend, alles was wichtig ist gibt es und dazu in allen Preislagen. Gute moderne Zooms können ohnehin weitgehend mit Festbrennweiten mithalten, außer vielleicht in der Lichtstärke. Aber auch da hat Olympus ja (demnächst?) hochkarätiges zu bieten, wenn auch sauteuer. Andere Firmen bieten dafür als Alternative einen Image-Stabilizer (günstiger und leichter).

    Letzlich haben alle Systeme ihre Schattenseiten.
    Man kann sich eigentlich nur fragen, mit welchen Nachteilen man am ehesten leben kann oder was einem besonders wichtig ist. Das aber ist eine völlig subjektive Entscheidung. Schlußendlich spielt das liebe Geld ja leider auch noch eine Rolle, bei mir zumindest.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Umstieg auf four Forum Datum
Wer hats getan? Umstieg von Lightroom 5 auf Capture One Pro 9 Fotografie 24.08.2016
Wer hat's getan: Umstieg von Aperture auf Lightroom Fotografie 24.03.2016
Umstieg Aperture zu Apple Fotos Fotografie 09.11.2015
iPhoto Umstieg von WIN auf Mac Fotografie 18.04.2012
Umstieg von Sony Alpha a300 auf a33 oder besser auf die a580? Fotografie 19.06.2011

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche