Umsteiger von Win auf OS X - Brauche Ratschläge

Diskutiere mit über: Umsteiger von Win auf OS X - Brauche Ratschläge im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. Frittenbude

    Frittenbude Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.08.2006
    Hallo zusammen,

    ich nachdem ich jetzt schon seit über 10 Jahren Windows-Nutzer bin und auch Linux einsetze, möchte ich mir nun ein MacBook Pro zulegen.

    Der Grund dafür ist in erster Linie das hervorragende Design der Hardware und die schöne Optik sowie Usability von Mac OS. Die ganze Aufmachung gefällt einfach.

    Ersetzen möchte ich die unten aufgeführten Programme - möglichst vollständig.
    Deshalb möchte ich mich vor dem Kauf hier schon einmal informieren. Ich habe zwar auch schon die Threads mit Programmauflistungen gesehen. Allerdings sagt mir das jetzt nicht, welches dieser Programme wirklich gut ist und ob sie auf Intel Macs zu empfehlen sind.

    Office:
    Hier nutze ich viel MS Word und MS Powerpoint.
    Ist MS Office 2004 für die Intel-Macs empfehlenswert?
    Excel-VBA und Access-VBA lässt sich sicher nicht nutzen, oder?

    Bildbearbeitung:
    Photoshop habe ich hierfür eingesetzt. Gibt es ja ebenso für OS X.

    Brennsoftware:
    Mein absoluter Favorit war bisher immer Nero, da es z.B. das Überbrennen von CD und DVDs erlaubt, wodurch auch mehr als die üblichen Mengen auf einen Rohling gebrannt werden können.
    Für diesen Punkte habe ich noch keine wirkliche Alternative gefunden.

    Webseitenbearbeitung:
    Dreamweaver war hier für mich immer erste Wahl.

    Musik abspielen:
    Hier bin ich schon seit Jahren am Winamp hängen geblieben.
    Das Programm gibt es ja, soweit ich herausgefunden habe, nur für Windows. In der Form lässt es sich nicht ersetzen, oder?
    Was gibt es hier als Alternative? Viele Audio-Player sind mir zu überfrachtet, unübersichtlich und nicht so schön kompakt und modular.

    Videos abspielen:
    Dafür habe ich unter anderem den Zoomplayer eingesetzt. Einen gleichwertigen Ersatz gibt es wohl nicht, schätze ich!?
    Wichtig wären mir viele Einstellmöglichkeiten hinsichtlich Videoskalierung und Codecs. WMV-HD würde ich gerne abspielen wollen.
    Allgemein HD-Videomaterial ist wichtig.

    Mounting Tools:
    Alcohol 120% hat bisher immer sehr gute Dienste geleistet.

    VM (Windows):
    Für Virtuelle Maschinen kam grundsätzlich VMWare zu Einsatz. Da ist wohl Parallels in Verbindung mit Intel-Macs die beste Lösung, richtig?

    Ihr würdet mir sehr helfen, wenn Ihr zu einzelnen Punkten etwas sagen könntet.
    Z.B. ob es gute Alternativen gibt, die meine bisher eingesetzte Anwendung möglichst problemlos ersetzen können.

    Übrigens, wie eignet sich ein MacBook Pro als Medienzentrale für DVDs, HD-Material und DVB-S an einem LCD-TV mit 1360x768 Auflösung (DVI/HDMI oder VGA)?

    Gruß,
    Frittenbude
     
  2. Schalli75

    Schalli75 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    21.05.2004
    Hallo Frittenbude!

    Also grundsätzlich ist das MBP schon mal eine gute Entscheidung - ich sitze auch gerade vor einem und will es nicht mehr missen...

    MS Office läuft grundsätzlich gut auf dem MBP. VBA geht glaub ich mit der 2004er-Version, mit dem Nachfolger soll's nicht mehr gehen, dafür gibt's Anbindung an Automator und AppleScript.

    Photoshop läuft auf dem MBP, aber etwas träge, weil es noch nicht nativ für Intel erschienen ist. Das Gleiche gilt in wohl noch stärkerem Maße für Dreamweaver. Läuft zwar, aber ziemlich träge. Würde mich evtl. nach Alternativen umschauen.

    Wenn Du als Brennsoftware Toast einsetzt, solltest Du damit eigentlich alles machen können, was Du vor hast.

    Für Musik würde ich iTunes verwenden. Ist schick, schnell und kann eigentlich alles. Sogar Musik zur Stereoanlage streamen. Sehr cool...

    Als Videoplayer kommt VLC oder QuickTime in Frage. WMV-HD wirst Du unter MacOS wohl vergessen können. Aber HD-Material erstellen ist mit iLife kein Problem.

    Win als virtuelle Maschine geht zur Zeit nur mit Parallels, VMWare hat aber angekündigt, die gleichnamige Soft auch für Mac zu bringen.

    Als HTPC eignet sich das MBP sehr gut, evtl. hast Du allerdings auf dem LCD-Fernseher über VGA das bessere Bild, weil oftmals über DVI -> HDMI nur die HDTV-Auflösungen gehen.
     
  3. Junior-c

    Junior-c Gast

    VBA geht aber auch nicht mit der 2004er Version.
    Wie bei Office nur über Rosetta. Würde auf das nächste Office (2007?) und auf CS3 warten, denn die sollten UBs sein. Günstige Upgrades wirds wohl nicht geben und 2mal viel Geld ausgeben macht IMHO kaum Sinn, da die UBs ja Anfang 2007 kommen sollten. Bis dahin OpenOffice/NeoOffice und Gimp bzw. andere Freeware.
    Toast kann nicht überbrennen. Mit Nero unter Windows kein Problem aber am Mac bin ich damit gescheitert. Gibt aber sicher ein Brennprogramm für MacOS das das hinkriegt.
    iTunes ist super, aber vor allem Win-Switcher die an WinAmp gewöhnt sind werden kaum glücklich damit. Alternativ: VLC.
    VLC für fast alles. Quicktime Player mit Flip4Mac für MOV und WMV wobei die aktuellsten WMV-HDs nicht laufen werden. Die Dankeskarte kannst du an MS schicken. ;)

    MfG, juniorclub.
     
  4. Pirol411

    Pirol411 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    26.12.2005
    Hi,
    weiß ja nicht, ob du dann die Win-Software weiterbenutzen möchtetst.
    Bei Office für mac kann ich nur sagen - besser umgesetzt als die Microsoft für Win, obwohl das paradox klingt.

    Für Bildbearbeitung kann ich die Open Source Software GIMP nur empfehlen, ist für Photoshop-Benutzer relativ leicht zu bedienen.

    Im Übrigen kann ich Dich zum Umstieg nur beglückwünschen, denke, du wirst ihn nicht bereuen.

    Alles Gute
     
  5. Frittenbude

    Frittenbude Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.08.2006
    Hallo Schalli75,

    danke für die fixe Antwort.

    Wieviel Arbeitsspeicher würdest Du für den Anfang empfehlen?
    512MB sind wohl zuwenig, wie ich in verschiedenen Threads gelesen habe. 1024MB sind hoffentlich erst einmal ausreichend.

    Noch ein paar Fragen zu Deinen Anmerkungen hätte ich:

    Da der Photoshop so langsam ist, gibt's da eine gute Alternative?
    Gleiches gibt für den Dreamweaver. Besonders beim Dreamweaver wüsste ich jetzt nicht, was es da als gleichwertige Alternative gäbe.

    Braucht man für das Streamen bei iTunes spezielle Hardware? Ich habe einen etwas älteren Dolby Digital 6.1 Receiver?

    Zu WMV-HD:
    Den Mediaplayer gibt's doch auch für Mac, soweit ich gelesen habe. Kann der sowas nicht?

    HDTV:
    Du hast Recht. Der LCD-TV (Samsung L37-R72B) nimmt nur am VGA-Eingang Signale in nativer Panel-Auflösung entgegen. An HDMI gehen hauptsächlich die üblichen HD-Formate 720p/1080i. Da aber die meisten HD-Dateien ohnehin in diesen Auflösungen vorliegen, wäre die Ausgabe über DVI kein Problem. In dem Fall würde der Scaler des TV-Geräts die Skalierung übernehmen.

    @ Juniorclub:

    Auch Dir vielen Dank für die Antworten.

    An Dich habe ich ebenfalls noch eine Rückfrage. :)

    Welches Office eignet sich denn am besten, um mit anderen Benutzern z.B. an Word-Dokumenten und Powerpoint-Folien zu arbeiten, die teilweise von mir und teilweise von anderen Windows Benutzern (MS Office 2003) in Teamarbeit bearbeitet werden.

    Dass VBA nicht geht, ist jetzt schade. Muss ich wohl im Notfall auf eine VM zurückgreifen.

    Zu WMV-HD:
    Ebenfalls sehr schade. Hoffentlich setzt sich das im PC-Bereich nicht durch.

    Ein weiteres Dankeschön an Pirol411:
    Gimp kenne ich. Fand es von der Bedienung aber nicht so gut wie Photoshop, da es viele getrennte Fenster gibt (gefällt mir nicht so gut). Aber dann werde ich mich daran wohl gewöhnen müssen.

    Jo, jetzt wo die CPUs von Intel kommen und ich im Notfall auch mal Bootcamp nutzen kann, gibt es für mich keinen Grund mehr, vor Apple-Systemen zurückzuschrecken. :)

    Gruß,
    Frittenbude
     
  6. Tensai

    Tensai MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    582
    Registriert seit:
    02.11.2004
    Es ist verwendbar, aber nicht sonderlich schnell, dank Rosetta. Man braucht durch Rosetta auch wesentlich mehr RAM (1GB sind Pflicht, 2GB wären aber besser).
    RAM nicht bei Apple kaufen, sondern bei günstigeren Anbietern! z.B. defekter Link entfernt

    Excel-VBA ist nur eingeschränkt verfügbar. In der kommenden Office-Version wird VBA überhaupt nicht mehr enthalten sein.
    Access gibt es nicht für Mac und ist nicht in Office enthalten, auch für die Zukunft ist nichts dergleichen von MS geplant.

    Photoshop ist leider, ebenfalls wie Office, noch nicht UB und daher auf Rosetta angewiesen. Daher 2GB RAM! Mitte 2007 soll CS3 erscheinen und auch UB sein.

    Ich verwende Toast 7 von Roxio http://www.roxio.com/enu/products/toast/titanium/overview.html , ob Überbrennen geht, hängt dabei vom Brenner und Medium ab. Sonst gibts fürs Überbrennen z.B. noch Missing-Media-Burner: http://mac.softpedia.com/get/Utilities/Missing-Media-Burner.shtml

    Auch das gibts für OSX, aber auch dieses Programm ist nicht UB und muss daher unter Rosetta laufen. Übrigens jetzt nicht mehr Macromedia Dreamweaver, sondern Adobe Dreamweaver.

    Wenn du dich nicht mit iTunes anfreunden kannst, musst du alternative kleine Player testen. So wie ich damals Winamp verwendet habe, könnte ich auch problemlos VLC oder Quicktime als Ersatz dafür nehmen. Wenn du aber ein Advanced-Winamper bist, wird dich das kaum zufrieden stellen. Vielleicht ist ja auch MACamp was für dich: http://www.mac.org/audio-video/macamp/ (leider auch nur für PPC und daher nur unter Rosetta lauffähig)

    VLC, Mplayer oder Quicktime Player mit entsprechenden Codecs. Bei WMV-HD brauchst du Flip4Mac http://www.flip4mac.com/wmv_download.htm damit lassen sich WMV-HD-Videos (ohne DRM) abspielen. Windows-Media mit DRM geht grundsätzlich nicht unter OSX!

    OSX selbst kann DMG-Images erstellen und mounten. Alternativ kann man auch Toast dafür verwenden.

    Parallels ist im Moment die einzig verfügbare VM-Lösung für Intel Macs! VMWare für OSX wurde aber kürzlich angekündigt. Alternativ bleibt nur Dual-Boot per Boot Camp.

    DVI wäre die beste Anschluss-Möglichkeit. VGA und HDMI geht nur per Adapter. Die HDCP-Verschlüsselung wird momentan nicht unterstützt!
    Eventuell brauchst du DisplayConfigX http://www.3dexpress.de/displayconfigx/index_de.html, um die passende Auflösung für deinen TV zur Auflösungsliste hinzuzufügen.
    Für DVB-S brauchst du eine USB/Firewire Box von Elgato http://www.elgato.com/index.php?file=home&newlang=de.
    HD-Material geht im Moment nur ohne Kopierschutz (HDCP) und bei WMV nur ohne DRM.

    Bei mir sieht das mit dem mini am Plasma dann so aus: http://www.macuser.de/galerie/showphoto.php/photo/17122/cat/500/ppuser/26458
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.08.2006
  7. Nescio

    Nescio MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.507
    Zustimmungen:
    94
    Registriert seit:
    09.07.2004
    Ich kann mich der Meinung, dass Office für Mac besser umgesetzt ist, nicht anschließen, sondern finde da die Win-Version besser.

    Musik: iTunes oder MPlayer
    Videos: VLC und Quicktime Player, für einiges auch noch den Win Media Player

    Grundsätzlich: Solltest du dich darauf festgelegt haben, dass mit dem Mac möglichst alle genauso zu sein hat, wie unter Windows, dann wirst du mit dem Mac nicht viel Freude haben. Denn die Bereitschaft, sich auf neues/anderes einzulassen, gehört schon auch dazu. Nur so als Hinweis, weil es bei mir am Anfang auch eine Weile gedauert hat, bis ich das geblickt habe ;)
     
  8. baturnet

    baturnet MacUser Mitglied

    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    19.01.2005
    Hi,

    zu den App's:

    Office:
    Es gibt zahlreiche alternativen, wie OpenOffice oder NeoOffice, ob ab er VBA geht?

    Bildbearbeitung:
    Es gibt auch GIMPshop als alternative glaube ich , oder?

    Brennsoftware:
    Toast ist genau das richtige.

    Webseitenbearbeitung:
    Kein Ahnung.

    Musik abspielen:
    Auf jedem Fall iTunes!

    Videos abspielen:
    VLC-Player und für WMx gibt es Flip4Mac auch für WMV-HD, einfach super und wird als integrierter Browser-Player für alle Microsoft Multimediale streams und Dateien abspielbar (auch für WMV-HD).

    Mounting Tools:
    Keine Ahnung. Was sind eigentich Mouting Tools?

    VM (Windows):
    Paralells oder?

    MfG

    baturnet:D
     
  9. Frittenbude

    Frittenbude Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.08.2006
    Ui, das sind ja inzwischen richtig viele Antworten.

    Also dass die Programme von Windows nicht alle 1:1 ersetzbar sind, ist mir schon bewusst. Ich möchte nur erst einmal wissen, welche Programme ohne Umstellung für mich weiternutzbar sind.

    Ich hätte noch ein paar allgemeine Fragen.

    Speicher für MacBooks:
    Muss man unbedingt speziellen Speicher für MacBooks verwenden? Kann man nicht ganz gewöhnliche DDR2 SO-DIMMs für Notebooks nehmen? Sind ja beides keine ECC oder Registered Module. Daher wüsste ich jetzt nicht, worin ein Unterschied bestehen sollte, bzw. welchen Grund es gibt, Module zu nehmen, die explizit als Mac-geeignet angepriesen werden.

    Festplatte:
    Ich habe nun schon diverse Testberichte zu MacBooks gelesen (hauptsächlich c't). Dabei kam heraus, dass einige Notebooks Festplatten von Fujitsu haben, andere von Seagate. Auffällig dabei war, dass die Fujitsu-Platten grundsätzlich deutlich langsamer waren als die Pendants von Seagate. Kann man das beim Kauf (online) irgendwie an einer Bezeichnung erkennen? Denn Fujitsu-Platten möchte ich meiden und lieber eine Seagate haben.

    Gruß,
    Frittenbude
     
  10. baturnet

    baturnet MacUser Mitglied

    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    19.01.2005

    Die herkömmlichen Speicher haben eine Taktung von 533 Mhz und die Originalen von Apple eingebauten haben 667 Mhz Taktung. Daher rate ich dir einen Kauf bei GRAVIS oder bei einem Authorisiertem Händler, der die gleiche Taktrate dir bietet.

    Die Festplatten können unterschiedlich sein. Meistens, wenn ich mich nicht irre, sollten es von Seagate sein.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Umsteiger Win auf Forum Datum
Windows-Umsteiger / Neuling Mac Einsteiger und Umsteiger 01.08.2016
Umsteiger sucht Office-Lösungen Mac Einsteiger und Umsteiger 14.07.2016
Kauf Beratung für umsteiger Mac Einsteiger und Umsteiger 19.08.2015
Neu hier und ein eventueller Umsteiger!? Mac Einsteiger und Umsteiger 07.04.2015
Win Umsteiger mit MB sucht Tasten Mac Einsteiger und Umsteiger 27.07.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche