Umlaute verschwunden in AppleWorks6 Datenbank nach Konvertierung von ClarisWorks5

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von joergiaufdemmac, 14.06.2005.

  1. joergiaufdemmac

    joergiaufdemmac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.06.2005
    So, ich bin ein absoluter Mac Neuling und bitte euch um Hilfe!
    Ich habe einen alten Performa unter Mac OS 8.2 und dort ist eine umfangreiche und wichtige ClarisWorks Datenbank, gespeichert im ClarisWorks 5 Format (und die mag ich nicht abtippen).
    Ich habe mir nun den kleinen mac.mini gekauft, der läuft jetzt unter MacOS 10.3.9 und brachte AppleWorks 6 mit.
    Das Programm AppleWorks6 erzwang sich beim Öffnen der alten ClarisWorks Datenbank eine Konversion, soweit alles ok, aber:
    auf den zweiten Blick sah ich, dass alle deutschen Umlaute durch andere Zeichen, z.T. kyrillische, aber auch durch ein grosses K (was ja auch ein kyrillischer Buchstabe ist) ersetzt wurde.
    Nun ja, der Wechsel der Schriftart brachte nichts. Auch die Ländereinstellung in MacOS X ist richtig (.de)
    Ich machte einen Test auf dem Schulrechner meines Sohnes: quasi eine Zwischenstufe: MacOS 9.2 und AppleWorks6. Ergebnis: alles ok! An AppleWorks dürfte es nicht liegen ... oder?
    Also: was macht MacOSX mit Schriftarten, Tastaturlayouts oder weiss der Himmel was aus MacOS 8, 9 oder wie auch immer?
    Gerade einfach machts einem der Mac ja nicht ...
    Habt ihr eine Idee?
    Gruss Jörg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen