Umax Pulsar, ATI Radeon 7000 = schwarzer Bildschirm

Diskutiere mit über: Umax Pulsar, ATI Radeon 7000 = schwarzer Bildschirm im Ältere Apple-Hardware Forum

  1. cptsalek

    cptsalek Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.08.2003
    Hallo zusammen,

    ich habe mit XPostFacto 2.2.5 das erste Mal Mac OS X 10.2.1 auf meinem Pulsar korrekt installieren können (592MB RAM, 2x int. SCSI HDD, Matrox Millenium II, Asante 10/100MBit Ethernet mit DEC21040 Chipsatz, Firewire-Karte, Crescendo G3/450 1MB). Ich habe mir eine ATI Radeon 7000 zugelegt, und bin eigentlich von der Karte begeistert, wenn mir nicht zum zweiten Male nach einem Reboot die Maschine hängen geblieben wäre.
    Mac OS X ist also installiert, inkl. Patches (PCI Extreme, dem 2nd Lvl-Cache Enabler), Upgrade auf 10.2.6 durchgeführt.

    Vielleicht ist es die Kombination aus Allem, aber es ist wie gesagt bereits zum zweiten Mal vorgekommen, das die Maschine nach einem Neustart nicht mehr hochfuhr, sondern mir einen schwarzen Bildschirm präsentiert. Und mittlerweile bin ich ratlos. Zuvor hatte ich Änderungen an der Hardware durchgeführt, d.h. entweder Austausch SCSI-Kabel, oder Anschluß meines CD-Brenners an den internen Port meiner Firewire-Karte.
    Augenscheinlich kommt es dabei wohl irgendwie zu einer Änderung im NVRAM, und die Maschine vergisst die Grafikkarte. So bleibt der Bildschirm schwarz, wobei die Grafikkarte zwischendurch wenigstens initialisiert wird (mein Monitor bekommt zwischendurch ein Sync-Signal). U.U. bootet die Maschine in dem Falle ohne Grafikkarte, wird aber auch kein Bild nachliefern, an der Stelle weiß ich auch nicht, ob OS 9 oder X gebootet wird.
    Ein NVRAM-Reset bringt auch nicht die gewünschte Abhilfe, vielmehr bleibt hier manchmal sogar die Initialisierung der Grafikkarte aus. Wenn ich meine alte Matrox einbaue, läuft das System dann evtl. aber wieder hoch, ATI Displays meint aber, es könne keine ATI-Karte finden.
    Beim ersten Mal hatte ich gedacht, die Karte wäre defekt, und habe sie zum Händler gebracht, nur um am nächsten Morgen von einem Techniker mit ungläubiger Stimme angerufen zu werden...

    Augenscheinlich ist die einzige Methode, das System wieder komplett zum rennen zu bekommen, so lange mit unterschiedlichen HW-Konfigurationen (also alle Karten raus, Slots wechseln, etc.) zu spielen, bis es wieder funktioniert. Hilfreich scheint hier zu sein, die Batterie zu entfernen, und das System einige Stunden stehen zu lassen.

    Meine Frage wäre also, woran das liegen könnte, und wie man dem vielleicht Abhilfe schaffen könnte, ohne immer das Gehäuse zu öffnen?

    Viele Grüße
    Christian
     
  2. artefakt

    artefakt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.12.2001
    steck mal die karte in den obersten pci slot. der umax hat zwar 6 pci steck-
    plätze, aber die untersten3 sind mirt den oberen 3 verbunden (oder so ähnlich). umax selbst hat mal empfohlen die grafikkarte immer in den obersten slot zu stecken.

    gruß

    a.
     
  3. cptsalek

    cptsalek Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.08.2003
    Hallo Artefakt,

    danke für die Antwort. Die Karte steckt dort bereits im oberen Slot, die Problematik mit den PCI-Slots und der PCI-Bridge bei den Systemen ist mir bekannt.

    Ich habe heute abend weitere Tests gemacht, und bin nach wie vor ratlos. Ich kann bei einem nicht funktionieren System die ATI rausnehmen, gegen die Matrox Millenium II austauschen, und die Maschine fährt hoch. Sind beide Karten im Rechner, liefert die Matrox ein Bild, während die ATI weder von ATI Displays, noch vom Apple System Profiler erkannt wird - der Steckplatz wird garnicht erst angezeigt.
    Irgendwie dünkt mir, das OS X da seine Finger im Spiel, nachdem ich heute abend die ersten Boots wieder mit der Radeon durchführen konnte, steckte ich die OS X-Platte wieder an den SCSI-Bus, fuhr neu hoch. Der Mac entschied sich für das OS 9, allerdings kam es an der Stelle, wo ich eigentlich mit dem Mac OS 9-Splashscreen gerechnet hätte, zu einem SCSI-Bus und Maschinen Reset. Danach war wieder schwarzer Bildschirm angesagt.
    Ich habe die Radeon mal auf die bei ATI downloadbare Firmware Release 2.08 geupgrtaded, das scheint aber keinen nennenswerten Unterschied zu machen.

    Naja, jetzt läuft mein System wieder, und ich hoffe, dass es auch so bleibt. Nach dem Motto: Never change a running system wird es erstmal nicht mehr angetastet. Weitere Platten werden also via Firewire folgen. ;-)

    Es wäre aber nett zu erfahren, ob jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht hat, oder sogar weiß, woran es hakt. Die Matrox soll in einen anderen Pulsar, und steht dann zu Reparaturzwecken nicht mehr zur Verfügung. Außerdem nervt es, und geht irgendwo gegen mein Ego. :D

    Viele Grüße
    Christian
     
  4. Das macht das nvramrc, das XPostfacto in das NVRAM geschrieben hat. (nvramrc = Konfigurationsprogramm für die Open-Firmware)
    Wenn Du mit Apfel-Wahl-Shift Rückschritt startest, wird OS 9 wieder normal gestartet.

    P.S. hast Du es mal mit einem Boardreset versucht? (Der kleine rote Knopf)
     
  5. artefakt

    artefakt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.12.2001
    warst du mal im xpost forum? kostet zwar einmalige 10$ (glaube ich mal),
    könnte sich aber lohnen.
    http://eshop.macsales.com/OSXCenter/XPostFacto/

    gruß

    a.
     
  6. cptsalek

    cptsalek Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.08.2003
    Hi,

    das sind doch mal wertvolle Hinweise, _ut, danke. :)

    Artefakt, ich habe XPostFacto schon vor einiger Zeit registriert gehabt, habe aber entsprechendes im Forum noch nicht gepostet. Ich hatte zwar mal geschaut, ob ich entsprechende Threads finde, bin aber (auch wegen fehlender Suchfunktion) nicht fündig geworden. Allerdings hatte ich das Problem eher auf meine Rechnerkonfiguration bezogen, bevor ich die ATI eingebaut hatte, habe ich diese Erfahrung noch nie gemacht, und ich konnte OS X 10.2.3 recht erfolgreich mit der eigentlich nicht unterstützten Matrox Millenium II installieren.

    Trotzdem danke, ich werde mich da nochmal umsehen/posten.

    Ciao
    Christian
     
  7. cptsalek

    cptsalek Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.08.2003
    Ich nochmal...

    was ich bei meinem letzten Posting glatt vergessen habe: Ich konnte bisher leider nicht viel mit den deutschen Übersetzungen der Tasten anfangen, also verzeiht mir bitte die Frage, aber was ist die "Wahltaste"? Rückschritt kann ich mir ja vorstellen...

    Danke :)
    Christian
     
  8. tolstoi

    tolstoi Gast

    Hallo,
    ich habe auch einen Pulsar mit einem Sonnet G4 Upgrade. Der Rechner friert ein wenn ich den MGA Desktop von der Matrox Treiber-Software installiert habe. Wenn ich Ihn entferne läuft alles glatt, kann dann aber nicht so gut die Einstellungen vornehmen. Unter OS X läuft der Monitor nur mit 60MHZ und das ist auch nicht das wahre.
    Gibt es außer der 2.1 Software von Matrox noch neuere Treiber?
    Weiß jemand warum ausgerechnet diese Systemerweiterung sich mit der Sonnetkarte nicht verträgt?

    Tja, hätte gerne einen Rat....

    Grüsse
     
  9. Dimo

    Dimo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.12.2003
     

    Wir versuchen hier gerade eine Matrox Millenium II oder eine ATI Mach64 in einem G4 MDD unter 10.3.1 für einen Zweitmonitor zum laufen zu kriegen.
    Ich hab jetzt schon öfter gelesen, daß die Matrox unter 10.2 vom System selbst erkannt wird.

    Bei uns wird keine der Karten im SystemProfiler angezeigt, geschweige daß wir ein Bild kriegen... :mad:

    Wer weiß was dazu???

    Thanxx... Dimo
     
  10. Maverik

    Maverik MacUser Mitglied

    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    15.06.2003
    Also, wenn ich das hier so lese hab ich wohl noch richtig glück.
    Habe einen 9500/G4 700 Installiert mit OsX 10.2.8 installierte Karten von dem obersten PCI-Slot; Acard ATA-133, Firewirekarte, USB-Karte, Netzwerkkarte Realtek, Ati Rage Pro, Voodoo3/2000.
    Die Voodoo wird die Tage ausgetauscht gegen eine Ati Radeon 7000. Ich hoffe das dann auch alles bei mir weiterhin sogut klappt.
    Desweiteren hab ich aber mal irgentwo auf einer Netzseite gefunden das man in den Untersten PCI-Slot anfangen soll die Karten zu stecken, was ich ja bislang gemacht hatte und auch keine Probleme bei mir verursachte.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Umax Pulsar ATI Forum Datum
UMAX / STORM Pulsar Stromversorgung Ältere Apple-Hardware 14.10.2010
UMAX Pulsar S900, zwei G3s? Ältere Apple-Hardware 27.08.2008
Umax Pulsar und OSX..nur wie ? Ältere Apple-Hardware 29.04.2007
Umax Pulsar startet nicht mehr... Ältere Apple-Hardware 02.03.2007
17" TFT von Acer an Umax Pulsar? Ältere Apple-Hardware 31.01.2007

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche